Starporträt

Lizzo

Talentiert, erfolgreich, vor allem aber selbstbewusst: Lizzo erobert nicht nur die Charts, sondern auch Fan-Herzen im Sturm.

Lizzo

  • Geboren , Detroit, Michigan, USA
  • VornameMelissa Viviane
  • Name Jefferson
  • Jahre32
  • Grösse 1.77 m

Biografie von Lizzo

Wer heute oft Radio hört oder die Musikcharts verfolgt, kommt nicht an ihr vorbei: Lizzo wurde in den letzten Jahren zu einer der erfolgreichsten Sängerinnen und HipHop-Künstlerinnen.

Alles begann in der Kirche

Melissa Viviane Jefferson, besser bekannt als Lizzo, wurde 1988 in Detroit, Michigan geboren. Schon ihre Eltern waren sehr musikalisch und Lizzo besuchte als Kind regelmäßig die Kirche, wo sie im Gospel-Chor sang. Als sie mit ihrer Familie nach Houston, Texas umzog, schnupperte Lizzo vermehrt auch andere Musikluft: Sie begann, sich mehr und mehr für Hiphop und auch klassische Musik zu interessieren und nahm ab dem zwölften Lebensjahr Flötenunterricht. Ein paar Jahre später entschloss sie sich, an der Uni Flöte zu studieren — doch sie sollte mit einem anderen Instrument berühmt werden: ihrer Stimme.

Heidi Klum

Tochter Leni hat ihr Model-Gen geerbt

Heidi Klum
Heidi Klum gönnt sich einen Mutter-Tochter-Abend auf dem Konzert von Billie Eilish in Los Angeles
©Gala

Vom Hintergrund in den Fokus

Lizzo probierte sich in vielen Bands und Musikprojekten aus. 2011 ging sie nach Minneapolis, wo sie sich verstärkt auf ihr Stimmtraining konzentrierte und zwei Jahre später sogar ihr erstes Album "Lizzobangers" veröffentlichte. Das Album machte sie zwar nicht direkt berühmt, doch brachte ihr zahlreiche Möglichkeiten als Background-Sängerin ein — unter anderem auf Princes Album "PlectrumElectrum".

Daraufhin folgte ihr zweites Studioalbum "Big GRRRL Small World" und ein Plattenvertrag, dank dem ihre Single "Good as Hell" die R&B- und HipHop-Charts erreichte. Sie zog nach Los Angeles und arbeitete sich in den Folgejahren Stück für Stück bis zu den Grammys.

Aller guten Dinge sind drei

Spätestens seit ihrem dritten Album, "Cuz I Love You", das es in die internationalen Charts schaffte und sogar mit Gold ausgezeichnet wurde, hat Lizzo die weltweite Aufmerksamkeit. Auf diesem Album erschien die Hitsingle "Juice", die Lizzo bis auf Platz eins der US-Charts katapultierte. Ihren ersten TV-Auftritt hatte sie bei niemand geringerem als Ellen DeGeneres, die mittlerweile selbst zur Comedy- und Show-Ikone der USA geworden ist.

Bislang veröffentlichte Lizzo aber nicht nur drei Alben, sie gewann 2020 auch insgesamt drei Grammy Awards auf einmal!

Lizzo fühlt sich wohl in ihrer Haut

Während Lizzo zweifellos ein riesiges Rap- und Gesangstalent ist, von dem wir sicherlich noch einige große Hits erwarten dürfen, besitzt sie außerdem noch eine andere Stärke: Selbstbewusstsein. Sie weiß ganz genau, dass eine schwarze und kurvige Frau nur selten dem allgemeinen Schönheitsideal entspricht und macht genau das zu ihrer Waffe. Sie gilt als neue Ikone der Body Positivity-Bewegung, die Frauen aller Hautfarben und Figurtypen zeigt, wie wichtig es ist, sich selbst zu akzeptieren und nicht ständig nach den Kriterien anderer zu leben. Damit setzt sie sich nicht nur gegen Bodyshaming und Mobbing ein, sondern auch für die LGBTQ-Szene: Lizzo lässt sich grundsätzlich nicht gerne in Schubladen stecken, geht offen mit ihrer Sexualität um und plädiert für mehr Akzeptanz und Gleichbehandlung von Menschen, die sich nicht als heterosexuell bezeichnen.