Starporträt

Lily Collins

Lily Collins, die schöne Tochter von Musiklegende Phil Collins, überzeugt nicht nur durch ihre markanten Augenbrauen

Lily Collins

  • Geboren , Guildford/Surrey / England
  • VornameLily Jane
  • Name Collins
  • Jahre30
  • Grösse 1.65 m

Biografie von Lily Collins

Lily Collins wurde das Talent quasi in die Wiege gelegt. Der Vater der Schauspielerin ist nämlich kein geringerer als Musiklegende Phil Collins. Aus dessen zweiter Ehe mit Jill Tavelman stammt Lily, die zwar in England geboren wurde, nach der Scheidung ihrer Eltern aber in Los Angeles aufwuchs. Dorthin zog sie im Alter von fünf Jahren gemeinsam mit ihrer Mutter.

Die Liebe zum Schreiben

Bevor sie mit Filmen wie "Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" durchstartete, galt ihre ursprüngliche Leidenschaft dem Journalismus. Bereits in ihrer Jugend schrieb Lily unter anderem für Publikationen wie "Elle Girl", "Teen Vogue" und die "Los Angeles Times" und studierte dann sogar Journalismus an der University of Southern California. Doch auch auf ihre Filmkarriere ist die schöne Britin seit Kindertagen vorbereitet: Schon in jungen Jahren nahm Lily nämlich Schauspielunterricht. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis Hollywood das Talent des Jungstars erkannte.

Wolke Hegenbarth

So süß ist Mini Wolke

Wolke Hegenbarth
Wolke Hegenbarth ist vor ein paar Tagen Mutter geworden. Ihren winzigen Wonneproppen zeigt sie ihren Fans auf ihrem Social-Media-Kanal.
©Gala

Ein steiler Aufstieg

Ihr Debüt als Schauspielerin gab Lily Collins nicht in einem Film, sondern in der Fernsehserie "90210". In zwei Folgen der ersten Staffel verkörperte sie die Figur der "Phoebe Abrams". Kurz darauf folgte auch schon ihre erste Filmrolle. In "Blind Side – Die große Chance" bekam sie die Möglichkeit, die Tochter von Sandra Bullock zu spielen, die für diese Darstellung mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Seitdem ging es mit der Karriere von Lily Collins kontinuierlich bergauf, denn sie konnte schon so einige interessante Rollen in den verschiedensten Filmen an Land ziehen. Unter anderem spielte sie "Schneewittchen" und ergatterte die Hauptrolle in der Verfilmung des erfolgreichen Jugendromans "Chroniken der Unterwelt – City of Bones", bevor sie schließlich an der Seite von Sam Claflin in "Love, Rosie – Für immer vielleicht" das Publikum bezauberte. Ihre Filme sind also mindestens so vielseitig wie sie selbst.

Lily Collins hat sich in Film und Fernsehen etabliert

In jüngerer Vergangenheit überzeugte Lily Collins in dem amerikanisch-südkoreanischen Netflix-Film "Okja" an der Seite von Tilda Swinton und Jake Gyllenhaal. Noch im selben Jahr war sie in der Hauptrolle in "To the Bone", einem Drama, das 2017 auf dem Sundance Film Festival Premiere feierte, zu sehen. 2019 wurde es dann düster: Lily Collins spielte in der Filmbiografie "Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile" die ahnungslose Freundin des gefürchteten Serienkillers Ted Bundy, gespielt von Zac Efron.

Und nicht nur auf der großen Leinwand hat sich die talentierte Mimin inzwischen etabliert, auch im Seriengeschäft mischt Lily Collins erfolgreich mit. Von 2016 bis 2017 sah man sie neben Matt Bomer und Kelsey Grammer in der Amazon-Produktion "The Last Tycoon", 2018/2019 verkörperte sie die Figur Fantine Thibault in der BBC-Miniserie "Les Misérables".

Auch modisch echt top

Vor allem ein Markenzeichen lässt die junge Schauspielerin dabei aus der Masse herausstechen: ihre kräftigen dunklen Augenbrauen. Aber auch sonst kann sich Lily optisch sehen lassen und wird deshalb immer wieder für ihren Style gefeiert und gerne auch mal als Model engagiert. 2014 wurde die brünette Schönheit zum Beispiel zum Gesicht des französischen Kosmetikkonzerns Lancôme.

Wem gehört ihr Herz?

Es ist nicht verwunderlich, dass immer wieder gern über das Liebesleben der jungen Schauspielerin spekuliert und geredet wird. Am Set von "Chroniken der Unterwelt – City of Bones" lernte sie ihren Co-Star Jamie Campbell Bower kennen und lieben, mit dem sie zwischen 2012 und 2015 eine turbulente On-Off-Beziehung führte, ehe die endgültige (?) Trennung anstand. Zuvor eroberte die schöne Schauspielerin bereits das Herz ihrer begehrten Kollegen Zac Efron und Taylor Lautner.

Filme und Serien mit Lily Collins (Auswahl)

  • 2009: "90210" (Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 2009: "Blind Side – Die große Chance" ("The Blind Side")
  • 2011: "Priest"
  • 2011: "Atemlos – Gefährliche Wahrheit" ("Abduction")
  • 2012: "Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" ("Mirror Mirror")
  • 2012: "Love Stories" ("Stuck in Love")
  • 2013: "The English Teacher"
  • 2013: "Chroniken der Unterwelt – City of Bones" ("The Mortal Instruments: City Of Bones")
  • 2014: "Love, Rosie – Für immer vielleicht" ("Love, Rosie")
  • 2016–2017: "The Last Tycoon" (Fernsehserie, neun Folgen)
  • 2017: "Okja"
  • 2017: "To the Bone"
  • 2018: "Les Misérables" (Miniserie)
  • 2019: "Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile"

Erfahren Sie mehr: