Starporträt

Lewis Capaldi

Von den Pubs auf die große Bühne: Lewis Capaldi hat es vor allem seiner Stimme, aber auch seiner Bescheidenheit zu verdanken, dass er heute so gefeiert wird.

Lewis Capaldi

  • Geboren , Glasgow, Schottland
  • VornameLewis Marc
  • Name Capaldi
  • Jahre23
  • Grösse 1.75 m

Biografie von Lewis Capaldi

Lewis Capaldi zählt zu den vielversprechendsten jungen Musiktalenten – seine Songs stürmen die Charts und erobern Fanherzen im Sturm. Dabei liegt es nicht nur an seiner Stimme, dass der Schotte so erfolgreich ist. Er ist bescheiden, er kann über sich selbst lachen, er ist einfach wie der Junge von nebenan. Nur eben als Musik-Star.

Lewis Capaldis Kindheit

Lewis Capaldi wurde 1996 im schottischen Glasgow geboren. Die Stadt ist bekannt für ihre schöne Architektur und ihre lebendige Kunst- und Musikszene. Doch davon hat Lewis vermutlich gar nicht allzu viel mitbekommen, denn seine Familie verließ Glasgow und zog nach Bathgate, als er vier war. Dort besuchte er die katholische St. Kentigern’s Academy und verbrachte seine Freizeit mit Schlagzeug und Gitarre. Schon als Neunjähriger fing Lewis an, in Pubs aufzutreten. Mit dem Ende der Schulzeit stand für ihn fest: Ich werde Musiker.

Heidi Klum

Tochter Leni hat ihr Model-Gen geerbt

Heidi Klum
Heidi Klum gönnt sich einen Mutter-Tochter-Abend auf dem Konzert von Billie Eilish in Los Angeles
©Gala

Vom Studium zum Plattenvertrag

Lewis ging an das New College Lanarkshire südöstlich von Glasglow, um dort Musik zu studieren. Er veröffentlichte seine eigenen Songs auf der Plattform SoundCloud und wurde 2016, noch im selben Jahr, in dem er seinen Abschluss machte, von seinem Manager Ryan Walter dort entdeckt. Und dann ging alles ziemlich schnell…

Er veröffentlichte seine Debütsingle „Bruises“ im Frühling 2017 und schob gleich seine EP „Bloom“ hinterher, bei der er eng mit dem Produzenten Malay zusammenarbeitete. Malay machte sich in den vergangenen Jahren durch seine Projekte mit Alicia Keys, Frank Ocean, Lorde, Sam Smith und etlichen weiteren Stars einen Namen – eigentlich also kein Wunder, dass Lewis Capaldi schlagartig Erfolge feiern konnte. „Bruises“ wurde in kurzer Zeit millionenfach auf Spotify gestreamt, und schon klopfte Universal mit einem Plattenvertrag an seine Tür.

Lewis Capaldi auf Tour

Seit 2017 war Lewis Capaldi immer häufiger zu hören und zu sehen. Radiosender nahmen seine Songs in ihre Sendungen auf, namhafte Musiker ließen ihn ihre Shows eröffnen. Lewis spielte für Milky Chance und Sam Smith und wurde allmählich auch für Festivals wie das Lollapalooza gebucht.

Der Durchbruch mit „Someone You Loved“

2018 brachte Lewis Capaldi seine zweite EP heraus: „Breach“. Unter den neuen Songs war auch „Someone You Loved“, der die weltweiten Charts stürmte. Plötzlich tauchte Lewis‘ Name in über 29 Ländern auf, in Großbritannien schaffte es die Single sogar auf Platz 1 – und da blieb sie für ganze sieben Wochen!

Ähnlich ging es Lewis auch mit seinem ersten Album „Divinely Uninspired to a Hellish Extent“. Das verbrachte zwar keine sieben Wochen auf Platz 1 der Charts, aber immerhin doch ganze fünf. Nur 14 Tage nach Veröffentlichung erreichte es damit Gold. 2020 wurde der Hit sogar für einen Grammy nominiert.

Lewis, der Junge von nebenan

Wer in so kurzer Zeit eine so große Fangemeinde bekommt, muss doch irgendein Geheimrezept haben, so ganz neben der tollen Stimme, oder? In Lewis Capaldis Fall liegt es an seiner humorvollen, bescheidenen Art. Sein Vermögen wird mittlerweile auf knapp zehn Millionen geschätzt, und trotzdem wohnt Lewis immer noch zu Hause bei Mama im schottischen Bathgate. In seinem Kinderzimmer. Und auch auf Social Media beweist er immer wieder, dass er absolut auf dem Boden geblieben ist.