Starporträt

Leven Rambin

Eine Seifenoper machte Leven Rambin zum Serienstar. Nach einigen erfolgreichen Ausflügen ins Kino ist die Schauspielerin heute wieder dick im Seriengeschäft.

Leven Rambin

  • Geboren , Houston, Texas / USA
  • VornameLeven
  • Name Rambin
  • Jahre29
  • Grösse 1.71 m
  • Partner Jim Parrack (geschieden, 2015-2017); Geoffrey James Clark (getrennt)

Biografie von Leven Rambin

Schon als Jugendliche wurde die US-amerikanische Schauspielerin Leven Rambin für ihre Rolle in der Seifenoper "All My Children" in der Kategorie Younger Leading Actress für einen Emmy nominiert. Kein Wunder also, dass aus diesen frühen Erfolgen eine beachtliche Kino- und TV-Karriere wurde.

Große Erfolge im TV schon im Jugendalter

Geboren und aufgewachsen ist Leven Rambin mit drei Geschwistern im texanischen Houston, wo sie schon früh ihre Leidenschaft für die Schauspielerei entdeckte. Bevor sie nach New York ging und sich die Rolle der autistischen Lily Montgomery – und später zudem in einer Doppelrolle die der Halbschwester ihrer Figur - in "All My Children" sichern konnte, hatte sie schon allerhand Erfahrungen im Schultheater sammeln können.

Daniela Büchner

Für dieses Liebesfoto mit Jens Büchner erntet sie Kritik

Daniela Büchner
Daniela Büchner teilt regelmäßig Fotos auf Instagram, die sie mit Jens Büchner zeigen und schreibt liebevolle und trauernde Worte darunter - doch nicht immer zur Freude ihrer Follower.
©Gala

Die Karriere ging bergauf

Nach 162 Folgen (2004–2010) verließ Leven Rambin die langlebige Seifenoper und widmete sich neuen Projekten. In den kommenden Jahren war die aufstrebende Schauspielerin in allerhand Serien wie "Law & Order: Special Victims Unit", "Lipstick Jungle", "Terminator: The Sarah Connor Chronicles", "Grey's Anatomy", sowie dessen Spin-Off "Private Practice" zu sehen.

Leven Rambin im Kino

Inzwischen hatte sich Leven Rambin einen Namen gemacht, so dass sie es auch auf die große Leinwand schaffte. 2012 stand sie als Glimmer in dem Blockbuster "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" vor der Kamera, gefolgt von einer der Hauptrollen im Fantasyfilm "Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen" (2013). 

Leven Rambin, der Serienstar

Dieser Tage macht Leven Rambin aber wieder hauptsächlich mit TV-Serien von sich reden. 2015 sah man die Texanerin als Serienschwester von Rachel McAdams in fünf Folgen der erfolgreichen Show "True Detective". Zwei Jahre darauf spielte sie an der Seite von "Breaking Bad"-Star Aaron Paul in "The Path" eine wiederkehrende Rolle. Anschließend sah man Rambin in der Krimiserie "Gone". Ihre Figur Kit "Kick" Lanigan wurde als kleines Mädchen entführt und jagt nun 15 Jahre später mit dem FBI Agent Frank Novak (gespielt von Chris Noth) und seiner Special Task Force Kindesentführer. 

Beruflich Top, privat Flop

Und wie steht es um das Privatleben der schönen Mimin? Nun ja, es könnte besser laufen. Zunächst war sie mit dem Regisseur und Produzenten Geoffrey James Clark zusammen, sogar verlobt. Doch zur Hochzeit kam es nie, die beiden trennten sich. Kurz danach fand Leven Rambin mit dem "True Blood"-Darsteller Jim Parrack eine neue Liebe. Lange kannten sich die beiden noch nicht, da verlobten sie sich bereits, und gaben sich schließlich am 10. Oktober 2015 das Ja-Wort. Vielleicht haben es die zwei Schauspieler zu sehr überstürzt – nach zwei Jahren Ehe folgte jedenfalls schon wieder die Scheidung.

Erfahren Sie mehr: