VG-Wort Pixel

Starporträt Lena Meyer-Landrut

2010 gewann Lena Meyer-Landrut den Eurovision Song Contest, konnte sich mittlerweile aber auch eine super TV-Karriere aufbauen.

Steckbrief

  • Vorname Lena Johanna Therese
  • Name Meyer-Landrut
  • geboren 23.05.1991, Hannover, Niedersachsen / Deutschland
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Jahre 30
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Max (2010-2018) Mark Forster (verheiratet seit 2020)
  • Kinder Kind (*2021)

Biografie von Lena Meyer-Landrut

What a (Wo)Man! Powerfrau Lena Meyer-Landrut hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur mit diesem Ohrwurm in die Herzen ihrer Fans gesungen, sondern blickt mittlerweile auf eine steile Karriere zurück. Die quirlige Hannoveranerin hätte selbst vermutlich wohl am wenigsten mit ihrem Wahnsinnserfolg in der Musikbranche gerechnet. 

Lena Meyer-Landrut

Plötzlich berühmt

Den 12. März 2010 wird Lena sicherlich niemals vergessen, da sie an dem Tag mit dem Song "Satellite" Stefan Raabs Castingshow "Unser Star für Oslo" gewann. Zum Eurovision Song Contest nach Norwegen fuhr sie mit einer ehrgeizigen Mission - Raab wollte mit seinem Schützling am 29. Mai 2010 mindestens Platz zehn erreichen. Es wurde aber noch viel besser: Am Ende des Abends war Lena mit souveränen 246 Punkten Siegerin des Wettbewerbs und im Handumdrehen unser deutsches Fräuleinwunder. Noch heute laufen ihre Songs immer noch im Radio rauf und runter.

Viel mehr als "Unser Star für Oslo"

Lena Meyer-Landrut kam wie Kai aus der Kiste: Sie ist die Supernova des netten Mädchens von nebenan. Eine junge Frau, die mitten im Abitur steckt, als der große Durchbruch in der norwegischen Hauptstadt kommt. 2011 ging sie dann in Düsseldorf als Titelverteidigerin beim Eurovision Song Contest wieder an den Start und belegte mit ihrem Lied "Taken by a Stranger" den zehnten Platz. In der Musikszene ist sie mittlerweile ein alter Hase und brachte mit "My Cassette Player", "Good News", "Stardust" und "Crystal Sky" und "Only Love, L" schon so einige Alben auf den Markt.

Ab ins Fernsehen

"Ich bin ein Mensch, der sich gern ausprobiert", beschrieb sie sich schon öfter selbst. Und ein Mensch, der sein Glück selbst in die Hand nimmt: Noch vor ihrem Durchbruch sammelte sie 2009 mit Rollen in der Sat1-Serie "K11 - Polizisten im Einsatz" sowie der Gerichtsshow "Richter Alexander Hold" erste TV-Erfahrungen. Ein ebenso schräger wie mutiger Anfang, typisch Lena eben, denn offenbar ist es ihr nicht genug, einfach nur Songs ins Mikro zu trällern. "Ich finde Sachen, die man macht, an die man sich erinnern kann, die sind gut", bringt sie ihre Einstellung auf den Punkt. Ihr Management scheint das ein bisschen anders zu sehen: Dort will man die Experimente in Sachen TV-Trash nicht kommentieren, ein Video von Lenas Auftritt als Zeugin bei Gericht wurde prompt von der Videoplattform YouTube entfernt.

Sie gibt ihr Wissen weiter

Nicht nur als Sängerin ist Lena erfolgreich unterwegs, von 2013 bis 2020 (mit zweijähriger Unterbrechung) mischte sie außerdem bei der Castingshow "The Voice Kids" als Jurorin mit. Klingt nach Hektik pur, was die Künstlerin aber ganz anders sieht. "Das ist Stress im positiven Sinne", freute sie sich im Interview mit "WAZ.de" auf ihren Job mit den Kids. Mit jungen Talenten zu arbeiten ist für die Chartstürmerin der Hit: "Mir macht es einfach riesigen Spaß. Man kann Kinder mit Musik fördern und es macht ihnen großen Spaß." Aber keine Angst: Ihre eigenen Songs wird sie auch weiterhin brav singen.

Ihr Privatleben bleibt privat

Um ihren früheren Freund Max machte Lena Meyer-Landrut lange Zeit ein Geheimnis, zeigte sich dann allerdings ab und zu mit ihm in der Öffentlichkeit. Bis 2019 - das Jahr startete Lena als Single, informierte ihre Fans via Instagram über die Trennung und bat um Respekt für ihre Privatsphäre.

Dabei hätte es auch anders laufen können ...  "Ich bin ein Hochzeitsmensch. Irgendwann werde ich heiraten - und dann für immer!", sagte sie einst. Zu weiteren Details aus ihrem Privatleben gibt sie aber nicht viel preis. Mit ihren Fans tritt die Sängerin trotzdem immer wieder gerne in Kontakt - ob nun via Twitter oder Instagram. Dort versorgt sie ihre Anhänger mit tollen Fotos und lustigen Updates. Seit Sommer 2015 betreibt Lena auch ihren eigenen YouTube-Channel "helloleni", auf dem sie regelmäßig Vlogs, Musikvideos und Schmankerl aus ihrem Leben veröffentlicht.

Wegen Mager-Fotos in den Schlagzeilen

Doch ausgerechnet die Bilder und Videos, die Lena in den diversen sozialen Netzwerken postet, sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Auch wegen ihrer Vorbildfunktion für ihre jüngeren, zumeist weiblichen Fans gerät sie wegen ihrer Mager-Fotos in die Kritik. Selbst ihre Fans machen sich Sorgen um ihr sehr schlankes Idol und kommentieren Lenas Bilder mit Anregungen, sie solle mehr essen oder besser einen Arzt konsultieren. Doch Lena versucht, die Vorwürfe gelassen zu sehen: "Das ist der Alltag eines Menschen, der in der Öffentlichkeit steht. Es ist vergeudete Kraft, sich darüber zu ärgern." Der Zeitschrift "InTouch" versicherte sie in einem Interview: "Ich war schon immer ein Spargeltarzan. Ich bin nicht magersüchtig, ich habe ein ganz normales Essverhalten. Ich wiege seit sieben Jahren das Gleiche, 52 Kilogramm plus/minus zwei Kilo, bei einer Größe von 1,68 Meter."

Doch von ganz allein kommt die schlanke Figur dann natürlich doch nicht. Lena hält sich fit, indem sie zwei bis drei Mal die Woche ins Fitnessstudio geht und streng auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet. Aber ab und an muss auch eine Lena mal sündigen. Auch wenn man es ihr absolut nicht ansieht, gesteht die Sängerin: "Meine größte Sünde sind Chips. Ich bin ein Chips-Junkie."

Lena nackt im Internet

Apropos wegen Fotos in den Schlagzeilen – Anfang 2017 ereilte die Sängerin ein furchtbares Schicksal. Intime Fotos von Lena Meyer-Landrut, teilweise in Dessous, teilweise aber auch gänzlich unbekleidet, landeten im Internet. Ein Twitter-User namens @lenaleaks - sein Account wurde inzwischen natürlich gelöscht - veröffentlichte die schlüpfrigen Bilder, setzte Lena unter Druck, erpresste sie und forderte 5000 Euro. Die sexy Bilder hatte er angeblich auf dem Laptop ihres damaligen Freundes Max gefunden, den er zuvor aus seinem Auto gestohlen habe. Die Sängerin selbst äußerte sich nicht zu dem Skandal, doch die Diskussionen im Internet waren heftig: Von Beleidigungen über Vorwürfe eines selbst inszenierten PR-Coups bis zu unterstützenden Worten ihrer Fans war alles dabei.

Lena will andere bestärken

Für Lena ist Musik nicht einfach nur Musik, sie will auch Botschaften verbreiten. Ihr emotionaler Song "Thank You" von 2018 beispielsweise thematisiert Mobbing und soll Mut machen, zu den eigenen Gefühlen zu stehen. "Danke fürs Niedermachen – die Narben haben mich nur stärker gemacht", singt Lena im Refrain des kraftvollen Songs.

"Ich glaube, sich zu seinen schwächeren Phasen zu bekennen, macht Mut und bestärkt auch andere und aus diesem Miteinander entsteht neue Kraft", erklärt Meyer-Landrut ihre Einstellung. Im Video zu "Thank You", das streckenweise wie eine Therapiestunde anmutet, tanzt sich Lena den Frust von der Seele und macht so nicht nur sich selbst, sondern sicherlich auch ihren unzähligen Fans Mut.

Liebes- und Elternglück mit Mark Forster

Inzwischen hat Lena Meyer-Landrut einen neuen Abschnitt in ihrem Leben begonnen. Sie ist glücklich verheiratet und Mutter eines Kindes. Ihren Liebsten Mark Forster lernte sie hinter den Kulissen bei "The Voice Kids" kennen. "Mark ist ein cooler Typ und ich bin sehr happy. Der macht einen richtig guten Job und passt einfach dazu. (…) Auch wenn er 'ne dicke Hose anhat und viel redet, wenn der Tag lang ist. Aber wir verstehen uns einfach total super", erzählte Lena damals über die Zusammenarbeit.

Lange wurde gemunkelt, zwischen den beiden ginge doch was und tatsächlich! 2020 gaben sich die beiden Musiker das Ja-Wort und 2021 erblickte ihr erstes Kind, angeblich ein Junge, das Licht der Welt.

Ihre größten Hits

  • 2010: Satellite
  • 2010: Bee
  • 2010: Love Me
  • 2011: Taken By a Stranger
  • 2012: Stardust
  • 2015: Traffic Lights
  • 2015: Wild & Free
  • 2016: Beat to My Melody
  • 2017: Lost in You
  • 2017: If I Wasn't Your Daughter
  • 2018: Thank You
  • 2019: Don't Lie to Me
  • 2019: Better
  • 2021: Strip

Ihre Alben

  • 2010: My Cassette Player
  • 2011: Good News
  • 2012: Stardust
  • 2015: Crystal Sky
  • 2019: Only Love, L