Starporträt

Laura Dahlmeier

Sieben Weltmeistertitel, 13 Medaillen bei Biathlon-Weltmeisterschaften und Gesamtweltcup 2016/17, zwei Goldmedaillen bei Olympia 2018 – die Biathletin Laura Dahlmeier startet durch!

Laura Dahlmeier

  • Geboren , Garmisch-Partenkirchen / Deutschland
  • VornameLaura
  • Name Dahlmeier
  • Jahre26
  • Grösse 1.62 m

Biografie von Laura Dahlmeier

Die Biathlon-Königin Laura Dahlmeier hat das sportliche Talent und eine gehörige Portion Ehrgeiz von ihren Eltern in die Wiege gelegt bekommen. Andreas Dahlmeier und seine Ehefrau Susi waren nämlich in den 90er Jahren erfolgreiche Mountainbikefahrer und konnten zahlreiche nationale und internationale Titel abräumen. Ihre Tochter Laura hingegen, bei ihrem Geburtsort Garmisch-Patenkirchen lag das nahe, fand sich hingegen im Skisport wieder, genau genommen im alpinen Skirennsport. Den Sport betrieb sie zwei Jahre lang, ehe sie sich für ihre Paradedisziplin Biathlon entschied.

Unfassbare sportliche Erfolge

Die ehrgeizige Laura trainierte unentwegt und konnte rasch Erfolge als Biathletin feiern. Bei ihren ersten Juniorenweltmeisterschaften im Jahr 2011 gewann sie in Verfolgung und Staffel zwei Medaillen. Beim kurz darauf im tschechischen Liberec ausgetragenen Europäischen Olympischen Jugendfestival siegte sie in allen drei Rennen (Sprint, Einzel und Mixed-Staffel). Neben dem Sport schloss Laura Dahlmeier nach dem Abitur eine Ausbildung zur Zollwachtmeisterin ab und ist seither Mitglied im "Zoll Ski Team".

Xavier Naidoo

Er schickt seiner Frau besondere Liebesgrüße

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo hat eine süße Überraschung für seine Frau.
©Gala

Gesamtweltcup 2016/2017 und Olympia 2018

Doch die große Liebe gilt weiterhin dem Biathlon – inklusive beachtlicher Erfolge. Bisher gewann sie sieben Weltmeistertitel, 13 Medaillen bei Weltmeisterschaften und den Gesamtweltcup der Saison 2016/17. Mit dem Sieg im Verfolgungsrennen von Kontiolahti sicherte sich Laura Dahlmeier vorzeitig den Sieg des Weltcups und ist damit seit Magdalena Neuner im Jahr 2012 die erste Deutsche, die es so weit gebracht hat.

Bei den Olympischen Spielen von Pyeongchang läuft Dahlmeier ebenfalls ganz vorn mit: zwei Goldmedaillen in den ersten beiden Wettkämpfen, sie trotzte eisiger Kälte ebenso wie einem Schwächeanfall. Deutschlands Biathlon-Olympiarekordhalter Michael Greis sagte über seine Kollegin dann auch: "Die Art und Weise wie sie sich präsentiert und die Souveränität am Schießstand sind phänomenal und der Schlüssel zum Erfolg."

Auch eine Laura Dahlmeier gerät schon mal ins Straucheln

Die harten sportlichen Anforderungen und der große Erfolg haben auch ihre Schattenseiten. Im Februar 2017 in Hochfilzen hatte Laura Dahlmeier mit Kreislaufproblemen zu kämpfen und erlitt mehrfach einen Kollaps. Die Bedenken des Deutschen Skiverbands gingen sogar soweit, dass er sich beim IBU, der Internationalen Biathlon Union, beschwerte und das straffe Programm der Athleten anprangerte. Doch die Vorzeige-Biathletin Dahlmeier gab Entwarnung: "Es war alles bisschen viel für mich in letzter Zeit. Es geht nicht alles spurlos an mir vorüber. Ich bin gefordert, nicht nur im Wettkampf, sondern auch drumherum". Immerhin wurde sie für all die Strapazen mit dem Sieg beim Weltcup belohnt.

Die Ausnahmeathletin privat

Wenn Laura Dahlmeier mal Zeit für sich hat, findet man sie draußen in der Natur in den Bergen. Ihrer Heimat Garmisch-Partenkirchen ist sie nach wie vor treu geblieben und denkt auch gar nicht an einen Umzug. Sie liebt die Natur, geht gerne Klettern, Bergsteigen, Mountainbiken oder tobt sich beim Wintersport aus.  

Erfahren Sie mehr: