Starporträt

Lashana Lynch

Lashana Lynch ist durch die Marvel-Filme berühmt geworden. Nun ist sie die erste Frau der 57-jährigen 007-Filmreihe, der die Lizenz zum Töten verliehen wird.

Lashana Lynch

  • Geboren , London, Vereinigtes Königreich
  • VornameLashana
  • Name Lynch , geboren als Lashana Rasheda Lynch
  • Jahre32
  • Grösse 1.75 m

Biografie von Lashana Lynch


Der Weg ins Showgeschäft

Lashana Lynch wurde am 27. November 1987 in Hammersmith geboren. Die Londonerin mit jamaikanischer Abstammung merkte schnell, dass sie ins Showgeschäft gehört.

Look-o-Mat

Star-Style Heike Makatsch: Früher und heute

Heike Makatsch
©Gala

So nahm sie als Singer/Songwriterin an zwei britischen Gesangsshows teil. In der ersten namens "Urban Voice" erreichte sie das Finale. Jahre später versucht sie es ein weiteres Mal bei der Gesangsshow "Unsigned", welche sie sogar gewann. Trotz ihres Erfolgs im Musikbusiness, beschloss sie sich einer Schauspielkarriere zu widmen. So studierte sie an der "ArtsEd" Schauspiel-Schule in London und machte dort ihren Schauspiel-Abschluss.

Ihre erste Rolle konnte Lynch im Jahre 2012 ergattern, in der britischen Produktion "Fast Girls – Lauf für deinen Traum". Hier spielt Lynch an der Seite der "Black Mirror"-Darstellerin Lena Crichlow eine erfolgreiche Leichtathletin, die mit dem britischen Team um den Erfolg bei der Leichtathletikweltmeisterschaft kämpft. Hinterher folgte ein kurzer Serienauftritt in Shonda Rhimes "Still Star-Crossed".

Durchbruch mit "Captain Marvel"

Nachdem sie zuvor schon für andere Superhelden-Filme wie "Black Panther" und "Spider Man" vorsprach, aber leider abgelehnt wurde, kam dann im Jahr 2019 mit "Captain Marvel" der große Durchbruch. Hier spielt Lynch die Rolle der alleinerziehenden Mutter Maria Rambeau. Die Rolle war für Lynch deshalb so wichtig, da sie ihren Vorbild-Character für eine jüngere Generation darin erkennt. In einem Interview erklärt sie hierzu: "Indem ich Maria kreierte, wurde mir bewusst, dass eine jüngere Generation etwas haben wird, was ich als Kind nie hatte, und zwar sich selbst auf der Leinwand zu sehen. Dieser Film wird ein Klassiker für die jüngere Generation werden, das ist verrückt. Dies wird das neue "Normal" sein und ich kanns nicht erwarten dazuzugehören. "

Lashana Lynch in "No Time to Die" als neuer 007

Auch wenn es für den 25ten "James Bond"-Film und für Lashana Lynch kein leichter Anfang war, gibt es nun Licht am Ende des Tunnels. Nicht anstelle, sondern an der Seite von Daniel Craig, wird Lynch mit einem neuen Regisseur (Cary Fukunaga, Regie von "True Detective") die Lizenz zum Töten verliehen. Obwohl ihr der Agenten-Status 007 verliehen wird, wird Craig vorerst nochmal die Rolle des James Bond übernehmen. In dem Film "No Time to Die", indem unter anderem auch die französische Schauspielerin Léa Seydoux und Ana de Armas mitwirken, hat sich Bond nach Jamaika zurückgezogen. Trotz seines Rückzuges kehrt er wegen einer globalen Krise noch ein letztes Mal in den Dienst zum MI6 zurück und findet heraus, dass eine Agentin Namens Nomi (Lashana Lynch) seinen Dienst übernommen hat. Lynch jedenfalls ist von dem Film und der Zusammenarbeit begeistert und erklärt, dass sie sich nicht so fühle als würde sie in jemandes Schuhe treten, sondern etwas Neues in einem traditionellen und bewährten Umfeld kreieren.