Starporträt

Kris Jenner

Sie gilt als knallharter "Momager" und treibende Kraft hinter dem Kardashian-Imperium: Kris Jenner. Doch was steckt wirklich hinter der Botox-Fassade?

Kris Jenner

  • Geboren , San Diego, Kalifornien / Vereinigte Staaten
  • VornameKristen Mary
  • Name Jenner (geb. Houghton)
  • Jahre63
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Cory  Gamble (aktuell); Caitlyn Jenner (verh. 1991 - 2014); Robert Kardashian ( verh. 1978 - 1991)
  • Kinder Kourtney   (*1979); Kim   (*1980); Khloé   (*1984); Rob   (* 1987); Kendall   (* 1995); Kylie   (* 1997)

Biografie von Kris Jenner

Die Meinungen über sind zahlreich: Die einen bewundern ihren Geschäftssinn, die anderen können das Oberhaupt des Kardashian-Clans nur belächeln. Und Kris? Interessiert das alles herzlich wenig, solange der Profit stimmt.

Kris vor den Kardashians

Nicht umsonst gilt sie als knallharte Mutter, die ihre Kinder immer wieder möglichst publikumswirksam in Szene setzt: Ob mit der eigenen Reality-TV-Show, Modekollektionen oder personalisierten Apps für jede Tochter – Kris Jenner hat wohl bei allen Geschäftsideen der Kardashians ihre Finger im Spiel.

Lehrreiche Lektion

Dieser Ehrgeiz kommt nicht von irgendwo: Kris wurde nach der Scheidung ihrer Eltern von ihrer Mutter großgezogen, die kurze Zeit später einen Geschäftsmann heiratete. Als dessen Geschäftspartner mit dem gesamten Firmenkapital abhaute, muss Kris sich gedacht haben: Niemals lasse ich mich so übers Ohr hauen! Nach der Highschool arbeitet sie zunächst kurze Zeit als Flugbegleiterin, doch Jenner wollte nicht nur im Flugzeug zu neuen Höhen aufsteigen.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Sie zog nach Kalifornien und heiratete den Anwalt , dessen Nachnamen sie auch annahm. Der Grundstein für die Karriere war gelegt: Robert hatte gute Kontakte zu den Schönen und Reichen und die gemeinsamen Kinder Kourtney (geboren 1979), Kim (geboren 1980), Khloé (geboren 1984) und Rob (geboren 1987) konnten in einem behüteten Elternhaus aufwachsen. Zwar ließen sich Kris und Robert Kardashian 1991 scheiden, doch auch mit ihrem zweiten Ehemann, dem früheren Olympiasieger Bruce Jenner (heute ) verstand sich der Nachwuchs prächtig. Es folgten zwei weitere Kinder, Kendall (geboren 1995) und Kylie (geboren 1997), und die K-verrückte Familie war komplett.

Das Rampenlicht für den Clan

Weil so viel kreative Namensfindung natürlich mit der Öffentlichkeit geteilt werden musste, setzte Kris alles daran, ihre Familie ins Rampenlicht zu bringen. Nachdem Kim sich als Stylistin und Paris-Hilton-Freundin einen Namen machen konnte und mit einem unfreiwillig (wirklich?) veröffentlichten Sex-Tape Millionen und einiges an Aufmerksamkeit einheimste, tat sich Kris mit dem Produzenten und Radiomoderator zusammen, um an einer eigenen Reality-TV-Show zu arbeiten.

Die Kardashian-Großfamilie im TV

2007 wurde schließlich die erste Folge von "Keeping Up With The Kardashians" auf dem US-amerikanischen Sender "E!" ausgestrahlt – und schlug ein wie eine Bombe. Seitdem legt Kris ziemlich viel Geschäftstüchtigkeit und einen guten Sinn für Ideen an den Tag, denn aus einer etwas verrückten amerikanischen Familie ist eine weltweite Marke geworden.

Die dunkelsten Stunden von Kris Jenner

Doch auch eine erfolgsverwöhnte Familie wie die Kardashians kommt natürlich nicht ohne Rück- und Schicksalsschläge durchs Leben. Man denke nur an den schrecklichen Raubüberfall, dessen Opfer Kris' Tochter Kim in einem Pariser Hotel wurde. Doch schon in den 90er Jahren hatte die Familie einiges durchzustehen. Als O.J. Simpson damals der Prozess gemacht wurde, weil er unter Verdacht stand, seine Frau ermordet zu haben, litten auch die Kardashians mit. Kris und ihr damaliger Mann Robert waren gute Freunde von O. J. und des Mordopfers . Da stand es außer Frage, dass Robert als Anwalt die Verteidigung des umstrittenen ehemaligen Footballspielers übernahm und Teil des sogenannten "Dream Team", bestehend aus mehreren Verteidigern, wurde. Nach einem jahrelangen Prozess wurde Simpson schließlich des bewaffneten Raubüberfalls und der Geiselnahme für schuldig befunden. All die schrecklichen Erfahrungen, die Kris Jenner während dieser Zeit machen musste, kamen ganz bestimmt im Jahr 2016 wieder hoch, als im amerikanischen TV die Serie "American Crime Story: The People v. O. J. Simpson" anlief, in der sie von der Schauspielerin verkörpert wurde.

Das rasante Liebeskarussell

Darüber hinaus hat Kris Jenner schon zwei harte und kräftezehrende Scheidungen überstehen müssen. Kris und Bruce/Caitlyn sind getrennt, seit ihr Trans-Mann beschloss, sich auch offiziell in eine Frau zu verwandeln. Doch so schwer die Zeit für sie privat gewesen sein mag, in der Öffentlichkeit gab es kaum ein anderes Gesprächsthema. Und Kris konnte sich schnell trösten: Bereits seit Ende 2014 ist , ein Kumpel von Justin Bieber, ihr Freund. Zwar war da die Trennung von Caitlyn schon offiziell, die Scheidung der beiden aber noch nicht durch. Und auch der Altersunterschied sorgte für Aufsehen: Corey ist ganze 25 Jahre jünger als die Geschäftsfrau. Doch wie heißt es so schön: Man ist nur so alt, wie man sich fühlt – oder wie man mit Botox und Lifting vortäuschen kann. Denn dass Kris sich gerne mal für die Jugend unters Messer legt, ist kein Geheimnis. Klar, wer so hart für seinen Erfolg im Rampenlicht gearbeitet hat, will ihn auch so lange wie möglich genießen.