Starporträt

Kodi Smit-McPhee

Vom australischen Wunderkind zum Hollywood- Shootingstar: Kodi Smit-McPhee wird aus gutem Grund seit seiner Kindheit mit Kritikerlob überschüttet

Kodi Smit-McPhee

  • Geboren , Adelaide, South Australia / Australien
  • VornameKodi
  • Name Smit-McPhee
  • Jahre23
  • Grösse 1.83 m

Biografie von Kodi Smit-McPhee

Man kann sich richtig gut vorstellen wie der kleine Kodi und seine Schwester Sianoa ihren berühmten Vater, den Schauspieler Andy McPhee, bewunderten und ihm an den Lippen hingen, wenn er aus dem Schauspieler-Nähkästchen plauderte. Und wie das häufig so ist: Die Kleinen wollen den Großen nacheifern. Und so war es schließlich nur eine Frage der Zeit bis wir den Jungen mit dem außergewöhnlichen Gesicht in seinem ersten Film bewundern durften.

Erste Erfolge auf der Leinwand

Kodis erster großer Erfolg war das Drama "Unter der Sonne Australiens" mit Eric Bana und Franka Potente. Kaum zu glauben: Da war Kodi gerade elf Jahre alt! Zwei Jahre später stellte er sein Talent in "The Road" unter Beweis. Kritiker waren begeistert von der Leistung des jungen Schauspielers. Worte wie "Wunderkind" fielen nicht selten, zahlreiche Nominierungen für australische und nationale Filmpreise folgten.

Sarah Lombardi

Das hält sie von Pietro & "Love Island"-Melissa

Sarah Lombardi
Pietro Lombardi ist in "Love Island"-Kandidatin Melissa verliebt, doch was sagt eigentlich seine erste große Liebe Sarah Lombardi zu der neuen Flamme ihres Ex-Mannes?

Auf nach Hollywood

2014 war es dann an der Zeit für die erste große Hollywood-Produktion: Kodi spielte im dystopischen SciFi-Kult "Planet der Affen: Revolution". Intelligente Affen sind dabei, die Weltherrschaft zu übernehmen, die menschliche Zivilisation steht am Rande der Vernichtung, ein Kampf zwischen Mensch und Tier.

Etwas ruhiger ging es dann 2015 im sogenannten Neo-Western "Slow West" zu. Weltpremiere feierte der Film des Regisseurs John Maclean, der mit "Slow West" sein Kinodebüt feierte, beim Sundance Film Festival, wo er sogleich mit dem Grand Jury Prize ausgezeichnet wurde. Kodi spielt einen naiven 16-jährigen Jungen aus adligem Hause, der vom amerikanischen Westen ins entfernte Schottland aufbricht, um das Mädchen zu finden, dem sein Herz gehört. Der Kampf mit der Natur, die Angst ums Überleben und eine schicksalhafte Begegnung machen die große Reise zu einem riskanten Abenteuer.

Kodi Smit-McPhee, der Abenteurer

2015 verpflichtete sich Kodi als Nightcrawler in der "X-Men"-Filmreihe. In "X-Men: Apocalypse" sowie "X-Men: Dark Phoenix" konnte man ihn als deutschen Mutanten, der einst im Münchner Zirkus arbeitete und später Mitglied der X-Men wurde, bewundern.

Außerdem übernimmt er die Hauptrolle in dem Film "Alpha", einem prähistorischen Drama, das in der Eiszeit spielt. Kodi Smit-McPhee spielt dabei den jungen Keda, von seinem Stamm für tot erklärt, nachdem er vom Treiben seiner Büffelherde nicht zurückkehrt. Keda hingegen wurde von einem Büffel von einem Fels gestoßen und nun ist der junge Mann auf sich allein gestellt und kämpft um sein Überleben.

Eine spirituelle Seele

Auf der Leinwand ist Kodi Smit-McPhee ein Abenteurer, privat lässt er es ruhiger und gleichzeitig tiefgründiger angehen. Er beschäftigt sich in einer Art Selbststudium mit esoterischer Philosophie, Mythologie und fernöstlicher Spiritualität sowie holisitischer Gesundheit.

Und das nicht einfach so: Im Alter von 16 Jahren diagnostizierten seine Ärzte bei ihm Spondylitis ankylosans, einer rheumatischen Erkrankung, die mit Entzündungen an der Wirbelsäule einhergeht. Die Mediziner gaben ihm wenig bis gar keine Hoffnung, dass dies jemals geheilt werden könnte. Doch damit wollte sich Kodi nicht zufrieden geben und fing von da an, sich mit anderen Ansätzen aus der asiatischen Medizin und Spiritualität zu beschäftigen. Und es half ihm. "Es braucht einfach nur mehr Anstrengung, Kontinuität, Glaube und Selbstbewusstsein, als nur eine Tablette zu nehmen oder sich schnell operieren zu lassen."

Erfahren Sie mehr: