Starporträt

Kerry Washington

Kerry Washington hat sich zur wichtigsten Frau der USA gemausert - zumindest in ihrer Rolle als "Olivia Pope" in der Fernsehserie "Scandal"

Kerry Washington

  • Geboren , New York City, New York / USA
  • VornameKerry Marisa
  • Name Washington
  • Jahre42
  • Grösse 1.63 m
  • Partner Nnamdi Asomugha  (verheiratet); David  Moscow (2004-2007)
  • Kinder Isabelle Amarachi  (*2014); Caleb Kelechi  (*2016)

Biografie von Kerry Washington

Eigentlich war es der große Traum der kleinen Kerry Washington, als Erwachsene die Showfrau in "Sea World" zu werden. Die, die mit den großen Killerwalen um die Wette schwimmt. Stattdessen wurde aus dem kleinen Mädchen afrikanisch-jamaikanischer Abstammung, das angeblich den gleichen Kinderhort in der New Yorker Bronx wie Jennifer Lopez besuchte, eine erfolgreiche Film- und Seriendarstellerin, deren Figur "Olivia Pope" aus der Erfolgsserie "Scandal" im Jahr 2013 vom "Time Magazine" zur "zweiteinflussreichsten fiktiven Figur" des Jahres gekürt wurde.

Kerry hängt alle ab

Sogar "Katniss Everdeen" aus "Die Tribute von Panem" musste sich Kerry Washingtons Rolle als PR-Krisenmanagerin des Weißen Hauses geschlagen geben - lediglich "Walter White" aus "Breaking Bad" schaffte es, sie zu übertrumpfen. Doch statt einzig und allein auf die Film- und Fernsehkarriere zu setzen, schloss Kerry Washington im Jahr 1998 zunächst die "George Washington University" mit Abschlüssen in Soziologie und Anthropologie ab. Die meiste Energie investierte die Tochter einer Professorin und eines Immobilienmaklers trotzdem auf ihre Schauspielkarriere, besuchte Kurse an den renommierten New Yorker "Michael Howard Studios". 

Mehr News zu Kerry Washington

Familienleben fernab der Öffentlichkeit

Trotz zahlreicher weiterer Rollen in mal mehr, mal weniger erfolgreichen Kinofilmen und einiger Preise, die sie unter anderem für ihre Darstellungen in dem Tanzfilm "Save the Last Dance" (2001) oder der Biographie "Ray" (2004) erhielt, sollte es noch einige Zeit dauern, bis eine breite Öffentlichkeit den Namen Kerry Washington endgültig auf dem Schirm hatte. Vielleicht liegt das an dem Prinzip der Schauspielerin, ihr Privatleben strikt aus der Öffentlichkeit herauszuhalten, das sie so konsequent es eben geht einhält. So heiratete sie ihren jetzigen Ehemann, den Footballstar Nnamdi Asomugha, klammheimlich und ohne jedes Aufsehen im Juni 2013 – selbst seinen Freunden soll das Paar nichts von der Hochzeit verraten haben. Ihre Schwangerschaft konnte Kerry Washington derweil nicht allzu lang vor der Öffentlichkeit verheimlichen. Im Frühling 2014 kam ihre erste Tochter Isabelle Amarachi zur Welt, im Herbst 2016 folgte Sohnemann Caleb Kelechi. Seit sie Mutter ist achtet Kerry Washington mehr denn je darauf, dass ihr Privatleben privat bleibt. Auf Fotos ihrer Kinder können wir vermutlich lange warten und auf Instagram versorgt die schöne Schauspielerin ihre über drei Millionen Abonnenten in erster Linie auch nur mit beruflichen Schnappschüssen.

Weltweiter Durchbruch mit "Scandal"

Nachdem sie 2012 zunächst als "Broomhilda" in Quentin Tarantinos Oscar-prämiertem Film "Django Unchained" einen weltweiten Erfolg feierte, landete Kerry Washington vor allem mit ihrer Hauptrolle in der Serie "Scandal" den endgültigen Volltreffer. In der Serie spielt Kerry die politische Beraterin und Krisenmanagerin Olivia Pope, einen sogenannten "Fixer", und sorgt dafür, dass Probleme hochrangiger Politiker und Machthaber nicht zu Skandalen werden, indem sie hinter ihnen aufräumt bevor heikle Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. Ihre Figur hat seit Jahren eine geheime Affäre mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten – das pikante daran: Kerry ist privat mit US-Präsident
Barack Obama befreundet und hat sich genau überlegt, wie weit sie mit ihrer Rolle gehen kann. "Ich dachte, wenn der Präsident in der Serie schwarz ist, kann ich die Rolle nicht annehmen. Ich wollte auf keinen Fall etwas riskieren, das meiner Beziehung mit dem Präsidenten schaden könnte." Zum Glück wird der Präsident in "Scandal" von dem weißen Schauspieler Tony Goldwyn verkörpert. Ansonsten hätten wir auf Kerry verzichten müssen – und Kerry selbst wären ein "Image Award", eine Golden Globe- und zwei Emmy- Nominierungen entgangen. Ob sie es zwischenzeitlich bedauert, doch nicht die Showfrau in "Seaworld" geworden zu sein, darf also mit Recht bezweifelt werden.

Was für eine Disziplin!

Zum fit bleiben braucht sie das straffe Programm einer Showfrau jedenfalls nicht, Kerry Washington ist nämlich ein richtiger Sportjunkie. Ihre Garderobe am Set von "Scandal" gleicht mittlerweile einem Fitnessstudio mit Thera-Bändern, Gewichten und allem, was dazu gehört. Jeden Morgen um 6.30 Uhr beginnt die Sportskanone ihr Workout mit einem Personal Trainer. Doch Kerry geht es nicht in erster Linie um gutes Aussehen oder eine Hollywoodfigur, sie braucht den Sport vielmehr, um ihrer innere Ruhe zu finden. Pilates und Yoga zählen deshalb zu ihren Lieblingssportarten. Zu diesem gesunden Lebensstil gehört natürlich neben der Bewegung auch eine ausgewogene Ernährung. In den Tag startet die Schauspielerin mit einem grünen Smoothie aus Cerealien, Salat und Äpfeln. Kaffee hingegen kommt ihr nicht auf den Frühstückstisch und Alkohol hat sie auch weitestgehend aus ihren Gewohnheiten verbannt – allerdings eher aus pragmatischen Gründen, wie sie in einem Interview erklärte: "Ich bin so ein Leichtgewicht, dass ich ein paar Tage brauche, um mich vom Alkohol zu erholen. Wenn ich trinke, dann lieber im Urlaub am Strand und nicht, wenn ich am nächsten Tag ein dreiseitigen Monolog halten muss." Doch von allzu strikten Verboten hält Kerry Washington nichts, das würde zu viele Entbehrungen mit sich bringen. Ihr Erfolgsgeheimnis: "Ich höre einfach auf meinen Körper".

Erfahren Sie mehr: