Starporträt

Ken Duken

Ken Duken spielte früher eher Hau-Drauf-Rollen, ist aber dann vielseitiger geworden. GALA.de zeigt Ihnen, wie sich der Schönling gemausert hat

Ken Duken

  • Geboren , Heidelberg / Deutschland
  • VornameKen
  • Name Duken
  • Jahre40
  • Grösse 1.85 m
  • Partner Marisa Leonie  Bach (verheiratet seit 2000)
  • Kinder Viggo Duken (*2009)

Biografie von Ken Duken

Der Schwarm vieler Damen hat neben der Schauspielerei seine zweite große Liebe gefunden: Bei ihm und seiner Fraun dreht sich alles nur noch um Sohn Viggo. 

Ken Duken: Mehr als nur ein Schönling

Im Laufe der Zeit hat sich der Familienvater mehr und mehr an Charakterrollen herangewagt. Klar, ab und zu sieht man den Heidelberger noch in Hau-Drauf-Streifen wie "Northmen – A Viking Saga". Aber genauso kann er auch den Schwulibert in "Coming In" abliefern und auch mit der Verkörperung eines Transvestiten inklusive Beinrasur hat der Herr keine Probleme.
Til Schweiger, der ja bekanntlich selbst auch gern den Mann fürs Grobe mimt, besetzte den Schauspieler in "Zweiohrküken". Als SS-Soldat in Tarantinos Meisterwerk "Inglourious Basterds" durfte Ken Duken 2009 sogar Hollywood-Luft schnuppern. Vielleicht ist der Regisseur auf die Idee für die Besetzung gekommen, als er den Darsteller ein Jahr zuvor im norwegischen Spielfilm "Max Manus" als Gestapo-Offizier gesehen hatte.

Till Lindemann

Hier angelt er - nackt!

Till Lindemann
Wer immer schon mal wissen wollte, wie Rammstein-Frontsänger Till Lindemann unter der schwarzen Kluft aussieht, kommt durch dieses Video auf seine Kosten.
©Gala

Es regnet Preise

In dem österreichischen Drama "Das Wunder von Kärnten" mimt Ken Duken 2011 dann einen Arzt. Der "International Emmy Award", den der Film abräumt, ist irgendwie auch eine Auszeichnung für ihn. Naja, mit Preisen kennt er sich aus: 2005 gab´s für ihn schließlich schon den Grimme-Preis. Die größte Ehrung für den Filmpromi bleibt aber sicherlich die Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie "Bester Schauspieler".

Söhnchen Viggo weckt Emotionen

Man erkennt den harten Kerl gar nicht wieder, seit Ken Duken stolzer Vater ist. "In mir werden Emotionen ausgelöst, die ich vorher nicht kannte", sagt der Darsteller einmal zur Illustrierten "Bunte". Dadurch überlege er sich auch zwei Mal welches Angebot er als nächstes annimmt, wenn das bedeutet, auswärts spielen zu müssen. Dank des Sprösslings fällt es ihm 2016 natürlich nicht wirklich schwer, sich in die Rolle von Vater Jürgen in "Conni & Co 2" zu versetzen. Im gleichen Jahr führte der Tausendsassa übrigens in dem Thriller "Berlin Falling" auch zum ersten Mal Regie.

Mit Familie ans Set

Seine Partnerin Marisa Leonie Bach, mit der er seit 2000 zusammen ist, steht voll hinter ihm und die Familie begleitet den Schauspieler bei allen Drehs. Wie Ken außerdem in Interviews schon verriet, schwingt er dann in Apartment-Hotels gern den Kochlöffel.

Die Kiez-Serie "Tempel"

ZDFneo rückt Ken Duken in der ersten TV-Serie des Senders ins Rampenlicht. Hier spielt er "Mark Tempel", Namensgeber der Serie, der gegen die dramatischen Zustände im Berliner Bezirk Wedding kämpft. Die Rolle als Ex-Boxer ist dem Muskelmann auf den gestählten Leib geschnitten. Wie er sich weiterhin durchs Leben boxt, für den ZDF oder wieder international, erfahren Sie auf GALA.de!

Erfahren Sie mehr: