Starporträt

Kelly Rowland

"Destiny's Child" machte sie einst weltbekannt – heute ist Kelly Rowland als Sängerin und Schauspielerin auch solo erfolgreich.

Kelly Rowland

  • Geboren , Atlanta, Georgia / Vereinigte Staaten
  • VornameKelendria Trene
  • Name Rowland
  • Jahre38
  • Grösse 1.73 m
  • Partner Tim Witherspoon (verheiratet); Roy William (2004-2005); Nelly  (2002)
  • Kinder Titan Jewell  (*2014)

Biografie von Kelly Rowland

Sich neben Über-Sängerin Beyoncé beweisen zu müssen? Klingt nach einer ziemlich schwierigen Aufgabe. Aber nicht für Kelly Rowland: Die Sängerin war nicht nur neben Jay-Zs Ehefrau in "Destiny's Child" erfolgreich – sondern auch danach!

Schwerer Start für Kelly Rowland

Doch so sehr ihr späteres Leben auch von Glamour durchzogen war, so schwer hatte es Kelly Rowland als Kind: Ihr Vater war Alkoholiker und machte das Familienleben der Rowlands zur Hölle, bis Kellys Mutter schließlich beschloss, mit den Kindern abzuhauen. Die Sängerin war da gerade einmal 8 Jahre alt – doch schien schon damals einen Zufluchtsort in der Musik zu finden. Denn bereits mit 11 Jahren trat sie dann ihrer ersten Girl-Group "Girl's Tyme" bei, der auch schon Beyonce angehörte. Die ambitionierten Mädels nahmen, gemanaged von  Beyoncés Vater, an Castings teil und sangen bei Plattenlabels vor, blieben aber zunächst ohne Erfolg. Das sollte sich ändern, als sie 1993 ihren Namen in "Destiny's Child" änderten. 

Nico Rosberg

Vom Rennfahrer zum Umweltschützer

Vivian Rosberg und Nico Rosberg
Star des Abends: Nico Rosberg war einer der Gastgeber bei den Green Awards, die am 24. Mai in Berlin stattfanden. An der Seite von Ehefrau Vivian stellte er sich nicht nur der Frage, wie er zum Umweltschützer wurde, sondern gab auch einen ganz privaten Einblick in die Erziehung seiner Töchter.
©Gala

Große Erfolge mit "Destiny's Child"

Nach einigen harten Jahren kamen damit endlich der lang ersehnte Plattenvertrag und der erste Hit-Song "Killing Time". Ein Jahr später folgte auch schon das selbstbenannte Debütalbum, mit dem sich die Damen einen Namen in der Musikbranche machen konnten. Zu dieser Zeit setzte sich auch die endgültige Zusammenstellung von "Destiny's Child" aus Kelly Rowland,  Beyoncé und Michelle Williams zusammen, nachdem vorab zweitweise auch andere Sängerin Teil der Konstellation waren. Diese personellen Veränderungen taten dem Erfolg der Girl-Group allerdings keinen Abbruch und mit Songs wie "Survivor" und "Bootylicious" konnten sie sich Anfang der 2000er noch einmal an die Spitze der Charts katapultieren. 2002 gab die Gruppe dann allerdings ihre vorläufige Trennung bekannt – damit jede der Sängerinnen ihre Solo-Projekte verfolgen konnte.

Kelly Rowland kann's auch alleine

Für die zahlreichen Fans sicherlich traurig, für Kelly Rowland allerdings eine gute Gelegenheit: Sie nahm mit Rapper Nelly die Single "Dilemma" auf – mit der sie sich endlich aus dem Schatten von  Beyoncé  heben konnte. Und auch ihr erstes Soloalbum "Simply Deep" schlug international ein wie eine Bombe. 2004 tat sie sich dennoch noch einmal mit  Beyoncé  und Michelle Williams zusammen um das letzte Album "Destiny Fulfilled" von "Destiny's Child" aufzunehmen. Doch auch die Solokarriere kam danach wieder in Fahrt: 2007 folgte Kelly Rowlands zweites Studioalbum "Ms. Kelly" und sie lieferte einige Songs mit anderen Künstlern ab, wie den extrem erfolgreichen Hit "When Love Takes Over" mit David Garrett.

Soloalben von Kelly Rowland

  • 2002: Simply Deep
  • 2007: Ms. Kelly
  • 2011: Here I Am
  • 2013: Talk a Good Game

Kelly Rowland kümmert sich um den musikalischen Nachwuchs

Bei solch einem Talent, mit dem Kelly Rowland zweifelsohne gesegnet ist, liegt es auf der Hand, sich auch um den musikalischen Nachwuchs zu kümmern. So war sie 2011 zum ersten Mal als Jurorin in der achten Staffel in der britischen Version von "X-Factor" zu sehen, 2013 folgte dann das US-amerikanische Pendant. Drei Jahre später castete die Sängerin mit dem amerikanischen TV-Sender BET die Girlband "June's Diary", ehe sie wiederum ein Jahr darauf Coach und Jurymitglied in der sechsten Staffel von "The Voice Australia" wurde.

Zweiter Traum: Schauspielerin

Scheint als hätte Kelly Rowland mit ihrer gut laufenden Musik-Karriere fast schon genug zu tun, doch auch die Schauspielerei hat es ihr über die Jahre immer mehr angetan. Erste kleinere Rollen ergatterte sie dabei schon 2002 und konnte sich auch einige Parts in Kinofilmen, so z.B. im Horrorfilm "Freddy vs. Jason", sichern. Im Laufe der Zeit nahm sie diesen Teil ihrer Karriere aber immer mehr ins Visier und war 2015 sogar in der zweiten Staffel der erfolgreichen US-amerikanischen Serie "Empire" zu sehen. Kelly Rowland überzeugt eindeutig auf allen Kanälen und Frequenzen!

Multitasking? Kein Problem!

Ob bei so einem vollen beruflichen Leben überhaupt noch genug Zeit für das Private bleibt? Kelly Rowland zeigt: Ja! 2011 fand Rowland die Liebe bei der Arbeit und kam mit ihrem Manager Tim Witherspoon zusammen. Die beiden heirateten im Mai 2014 in Costa Rica und bekamen im Herbst des selben Jahres auch schon den ersten gemeinsamen Sohn Jewell Witherspoon. Besonders schön: Zur Hochzeit war auch ihre ehemalige Bandkollegin Beyoncé eingeladen. Schön, dass die beiden sich nach all den Jahren immer noch unterstützen, egal ob in einer gemeinsamen Band – oder eben bei Solo-Projekten.

Die Sängerin geht unter die Autorinnen

Doch nicht nur auf beruflicher und freundschaftlicher Ebene können sich die zwei Musikerinnen austauschen, inzwischen sind sie beide Mütter und unterstützen sich sicherlich gegenseitig in Erziehungsfragen. Ob diese Unterhaltungen Kelly Rowland zu ihrem Buch "Whoa! Baby" inspiriert haben? Möglich, denn 2017 erschien ihr Ratgeber für frisch gebackene Eltern. 

Erfahren Sie mehr: