Starporträt

Katarina Witt

Katarina Witt startete ihre Karriere als Eiskunstläuferin. Inzwischen ist die einstige Profisportlerin Schauspielerin, Moderatorin und Geschäftsfrau

Katarina Witt

  • Geboren , Berlin
  • VornameKatarina
  • Name Witt
  • Jahre53
  • Grösse 1.65 m
  • Partner Ingo Politz; Richard Dean Anderson; Rolf Brendel; Danny Huston

Biografie von Katarina Witt

Zwei Olympiasiege, vier Weltmeistertitel, sechsfache Europameisterin und acht Mal deutsche Meisterin – das ist die überaus erfolgreiche Bilanz der ehemaligen Eiskunstläuferin Katarina Witt. Heute steht die gebürtige Berlinerin nur noch zum Spaß auf dem Eis, hat sich mit den Jahren als Moderatorin und Schauspielerin hierzulande zum beliebten Fernsehgesicht gemausert und verdient ihre Brötchen als clevere Geschäftsfrau.

Karrierestart in der DDR

Erstmals als Eiskunstläuferin in Erscheinung trat Katarina Witt 1979 als sie bei den DDR-Meisterschaften als Dritte auf dem Podium stand – der Startschuss einer steilen Karriere auf dem Eis. In den kommenden Jahren gewann die ehrgeizige und disziplinierte Sportlerin so ziemlich alle Meisterschaften und Titel, die es zu gewinnen gab.

Ginger Costello-Wollersheim

"Er hat uns allen etwas vorgespielt"

Ginger Costello-Wollersheim mit Bert Wollersheim und Janine Pink
Die Wollersheims können es nicht fassen, dass die TV-Liebe von "Promi Big Brother"-Traumpaar Janine Pink und Tobias Wegener nach nur wenigen Wochen schon wieder vorbei sein soll.
©RTL / Gala

Vom Sport ins Showbusiness

Ende der 1980er Jahre beendete Katarina Witt ihre Sportkarriere - vorerst - und begann ein Schauspielstudium. Dieses beendete sie zwar nicht, dafür aber ergatterte sie ein Engagement bei Holiday on Ice und tourte daraufhin über zehn Jahre lang mit spektakulären Eisshows durch die USA. Außerdem stand Witt nun auch als Schauspielerin vor der Kamera. Für ihren Film "Carmen on Ice" erhielt sie sogar einen Emmy und für den Streifen "Die Eisprinzessin" fungierte die einstige Sportlerin als Co-Produzentin.

Comeback bei Olympia

1994 feierte die Eisprinzessin ein überraschendes Comeback bei Olympia. Im norwegischen Lillehammer erreichte Katarina Witt den siebten Platz. Doch nun schien die Karriere auf dem Eis endgültig der Vergangenheit anzugehören. Statt mit Schlittschuhen an den Füßen sorgte Katarina Witt mit ihrer Autobiografie "Meine Jahre zwischen Pflicht und Kür" und sexy Playboy-Fotos für Schlagzeilen.

Und was macht Katarina Witt heute?

Hauptberuflich verdient sie seit dieser Zeit als Produzentin von Eiskunstlauf- und Fernsehshows in den USA und Europa ihre Brötchen. Und auch ein paar Fernsehauftritte hin und wieder spülen Geld in die Kassen. Katarina Witt war beispielsweise Jurorin bei "Let's Dance" und produzierte für ProSieben die Eislauf-Showserie "Stars auf Eis". Außerdem war sie Moderatorin der Show "The Biggest Loser" und übernahm 2012 in dem Sat.1-Film "Das Verhängnis" die Hauptrolle als Stalkingopfer. Gerne wird die Frau mit viel Expertise auch als TV-Expertin für die Olympischen Spiele gebucht. Zudem rief die ehemalige Eiskunstläuferin die Katarina Witt-Stiftung ins Leben, die sich Katastrophenhilfe, medizinische Versorgung und Sportförderung für Kinder auf die Fahnen geschrieben hat.

Erfahren Sie mehr: