Starporträt

Jürgen Domian

59 Jahre

Jürgen Domian kennt dank seiner Talk-Sendung sämtliche menschlichen Abgründe, doch auch sein eigenes Leben hatte davon so einiges zu bieten

  • Geboren , Gummersbach / Deutschland
  • VornameJürgen
  • Name Domian
  • Grösse 1.84 m
  • Sternzeichen Schütze

Biografie von Jürgen Domian

Über 20 Jahre lang war mit seiner Telefon-Talk-Sendung " " der Sorgen-Onkel der Nation. Dabei hatte der gebürtige Gummersbacher selbst nie ein einfaches Leben. Schon in seiner Kindheit lernte Jürgen Domian die harten Seiten des Lebens kennen. Als Sohn eines Hausmeisters und einer Putzfrau hatte er es in der Schule nicht leicht. "In der Hauptschule, die ich besuchte, kamen fast alle Kinder aus einfachen Verhältnissen, trotzdem gab es klare Hierarchien. Das Kind der Kassiererin sah auf das Kind der Putzfrau herab", erinnert sich Domian. Doch nicht nur von seinen Mitschülern bekam der kleine es ordentlich ab, sogar die Lehrer hackten auf ihm herum. Sätze wie "Der Jürgen kann noch nicht mal einen Putzlappen richtig auswringen. Wir sollten ihn Doofian nennen" musste sich der leidgeplagte Schüler anhören.

Der Glaube schenkte ihm Hoffnung

Trost, Orientierung und Halt fand Jürgen Domian im Glauben. Er wurde fanatischer Christ, versuchte Ungläubige zu bekehren und verteilte vor der Kirche Flugblätter. Aus heutiger Sicht räumt er ein, damals zu weit gegangen zu sein, aber seinerzeit spendete ihm der Glaube Seelenfrieden. Doch als es Jürgen Domian nach seinem Hauptschulabschluss, der Handelsschule und der Fachoberschule auf ein Gymnasium schaffte, verlor er seinen Glauben. Zum ersten Mal in seinem Leben beschäftigte sich der junge Mann mit Philosophie, las und stellte für sich fest, dass es keinen Gott gebe.

Von einer Krise in die nächste

Die Emanzipation von seinem fanatischen Glauben führte Jürgen Domian jedoch direkt in die nächste, sehr schwerwiegende Lebenskrise. Eigentlich lief alles nach Plan, er hatte sein Abitur geschafft, den Zivildienst absolviert und in Köln ein Studium der Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft begonnen. Doch der Verlust seines Glaubens, das tiefe Fallen in ein Nichts und sein Kampf um seine sexuelle Orientierung, was eine Identität natürlich ordentlich ins Wanken bringen kann, katapultierten Domian in eine schwere Erkrankung. Er litt jahrelang unter Bulimie, ehe er den Mut fasste, eine Selbsthilfegruppe zu besuchen und sich mit viel Disziplin und Selbstbeherrschung von der Krankheit zu befreien.

Über 20 Jahre lang "Domian"

Noch heute, so Domian, habe er kein gesundes Verhältnis zum Essen, doch die akute Erkrankung hat er damals hinter sich gelassen. Nun konnte er endlich ins Leben starten. Das Studium lief gut und er konnte sich beim Fernsehen einen Studentenjob als Kabelträger sichern. Erste Entertainment-Luft konnte der spätere Moderator also damals schon schnuppern und so landete er letztlich beim Radio. Nach ein paar eigenen Radioshows ging er 1995 mit seiner Sendung "Domian" live im WDR und parallel im Radio bei 1Live on Air. In all den Jahren wurde Jürgen Domian Zeuge von allerlei skurrilen, aber auch sehr herzergreifenden und traurigen Lebensgeschichten. Doch nach über 20 Jahren Dasein als nächtlicher Kummerkasten hatte er genug. Am 17. Dezember 2016 lief seine letzte Sendung. Der Abschied fiel ihm natürlich nicht leicht, doch die Nachtarbeit, der nicht sehr sozial verträgliche Schlafrhythmus und der Mangel an Tageslicht setzten dem Moderator seit längerem zu.

Eine neu gewonnene Freiheit

Was genau er nun mit seiner gewonnenen Zeit anfangen möchte, das wird sich zeigen. Jürgen Domian blickt gelassen in die Zukunft und will sich vorerst nicht festlegen. Fans seiner Schreibkunst hoffen natürlich auf ein neues Buch ihres Lieblingsautoren. Wäre möglich, immerhin hat er bereits mehrere Bücher, darunter auch Romane, veröffentlicht. Doch wohin es die einstige Nachteule verschlagen wird, bleibt abzuwarten.

Social Media von Jürgen Domian

Bravo, Herr Bundespräsident! Endlich einmal eine klare Äußerung von Frank-Walter Steinmeier: „Wer sich um politische Verantwortung bewirbt, darf sich nicht drücken, wenn er sie in den Händen hält.“ Dies geht eindeutig in Richtung SPD. Ich bin seit über 30 Jahren Mitglied der SPD. Diese Partei ist die Partei meiner Familie. Schon meine Großväter hatten SPD-Parteibücher in der Tasche. Sie haben den Anfeindungen der Nazis und der Kommunisten standgehalten. Ich fühle mich der Sozialdemokratie also sehr verbunden. Nach der letzten Wahl allerdings saß ich fassungslos vor dem Fernseher, als Martin Schulz noch am Wahlabend apodiktisch verkündete, die SPD stünde für Koalitionsverhandlung nicht zur Verfügung. Lieber Martin Schulz, dachte ich damals, ich habe Dich nicht gewählt, damit du Dich sofort nach der Wahl beleidigt von Acker machst. Was ist denn das für eine Haltung?! Sozialdemokratische Anliegen verwirklicht man nicht in der Schmollecke der Opposition. Warum redet Ihr nicht zumindest einmal mit der CDU? Wäre man dann nicht zusammen kommen, hätte man zumindest den Versuch unternommen. Also kam es zu den Jamaika-Verhandlungen. Und nun hat Christian Lindner das Handtuch geworfen. Was ich übrigens nicht verstehe, lieber Christian. Ich habe Respekt vor Deiner enormen Leistung, die FDP aus dem Tal der Tränen so bravourös herausgeführt zu haben. Das soll Dir mal jemand nachmachen! Und nun das?! Du wirst deine (geheimen) Gründe haben. Also ist jetzt erneut die SPD gefragt und gefordert. Und was hören wir aus SPD-Zentrale? Dieselbe Leier, wie vor ein paar Wochen. Nein, wir wollen nicht, wir können nicht, wir haben keine Lust. Weißt Du, lieber Martin Schulz, was das ist? Pure Verweigerungshaltung! Wahrscheinlich könnten SPD und Union in kurzer Zeit eine ordentliche Regierung auf die Beine stellen und so das Land national und international wieder handlungsfähig machen. Übrigens finde ich, dass Sigmar Gabriel als Außenminister eine hervorragende Figur macht. Ich hätte ihn gerne weiterhin als deutschen Außenminister. Warum sollen wir jetzt erneut wählen? Vielleicht so lange, bis Martin Schulz endlich die Mehrheit hat!? Was ist, wenn das Ergebnis ähnlich ausfällt, wie das vom 24. September? Spricht die SPD dann wieder nicht mit der Union und geht sofort in die Opposition? Das ist doch absurd. Abgesehen von den Kosten (ca. 100 Millionen Euro) und der Tatsache, dass Deutschland so lange (bis Ostern bestimmt) keine handlungsfähige Regierung haben wird. Ich finde die Stellungnahme des Bundespräsidenten ausgesprochen gut. „Wer sich um politische Verantwortung bewirbt, darf sich nicht drücken, wenn er sie in den Händen hält.“ Seine Worte richten sich in erster Linie an die SPD, an seine eigene Partei. Jetzt geht es um das Land, nicht mehr nur um die Partei. Zeigt Verantwortung! Ich bin fest davon überzeugt, dass die Bürger es der SPD hoch anrechnen würden. Ich jedenfalls wäre stolz auf meine Partei. Jürgen Domian

20.11.2017

Ihr Lieben, kurze Info von mir: Morgen bin ich zu Gast in der ZDF-Sendung „Volle Kanne“, Beginn 9.05 Uhr. Die nächsten Auftritte mit meinem neunen, gerade erschienenen Buch „Dämonen“ (Lese-Tournee) sind: 25.11. / Höxter Stadthalle 26.11. / Ahlen Stadthalle 27.11. / Zürich Volkshaus Euer Domian

14.11.2017

So, meine Lieben, die Stunde ginge ja hammerschnell vorbei. Danke für eure rege Teilnahme. Alles konnte ich nicht beantworten. Aber doch einiges. Wir sollten das also bald wiederholen. Nun wünsche ich euch einen schönen Abend - und hoffentlich werde ich viele von euch auf meiner Lesetour sehen. Die ersten vielleicht schon kommenden Mittwoch, 1.11., in Duisburg, im Theater am Marientor. Alles Liebe, alles Gute! Euer Domian

29.10.2017

So meine Lieben, Sonntag, 18 Uhr! Jetzt stehe ich euch eine Stunde zur Verfügung. Es kann losgehen! Bin gespannt auf eure Fragen und Kommentare.

29.10.2017

Ihr Lieben, vielen Dank für Eure zahlreichen Reaktionen und Mails. Das freut mich wirklich sehr! Ich war ja einige Zeit hier auf FB nicht präsent, da ich zurückgezogen mein neues Buch geschrieben habe. Jetzt ist das Buch „Dämonen“ fertig und auf dem Markt und am 1. November findet in Duisburg die Premieren-Lesung statt, im Theater am Marientor (Inszenierung John von Düffel). Ihr habt mir zur Person, zum Buch und zu meiner geplanten großen –insenzierten- Lesereise durch Deutschland so viele Fragen gestellt, dass ich es gar nicht schaffe, sie einzeln zu beantworten. Deshalb möchte ich sehr gerne mit euch chatten! Und zwar morgen am Sonntag zwischen 18 und 19 Uhr hier auf meiner FB-Seite. Ich stelle mich euren Fragen und bin sehr gespannt, was so alles kommen wird. Also, wer Lust und Zeit hat mitzumachen, Ihr seid herzlich willkommen: Morgen, 18 bis 19 Uhr hier auf meiner Seite! Euer Domian

28.10.2017

Ihr Lieben, ab heute ist mein neues Buch »Dämonen« überall erhältlich. Erfahrt in der kostenlosen Leseprobe mehr über Hansens Geschichte!

28.10.2017

23.10.2017

Ihr Lieben, meine Premieren-Lesung für "Dämonen" am 01.11. in Duisburg rückt immer näher. Gestern war ich zum ersten Mal im Theater Am Marientor. Was euch dort erwartet, erfahrt ihr im Video. Weitere Auftrittstermine meiner Lesetour findet ihr unter: https://www.adticket.de/Jurgen-Domian.html Euer Domian

17.10.2017

Ihr Lieben, eine erste Info von mir: Ende Oktober erscheint mein neues Buch. Es heißt „Dämonen“. Mit diesem Buch werde ich auf große Lesereise gehen. Die Premierenveranstaltung findet am 1. November 2017 in Duisburg im Theater am Marientor statt. Die Karten dafür sind ab sofort bestellbar. Weitere schon jetzt feststehende Termine könnt ihr unter http://bit.ly/2xoXX0M erfahren. Nähere Informationen zum Buch und zur Tour dann später und ausführlich hier auf meiner FB-Seite. Euer Domian

15.09.2017

15.09.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

03.05.2017

Ihr Lieben, aufgrund der großen Nachfrage verlängern wir die Talk-Tournee „Domian redet“! Ich werde nun im Mai und Juni auch noch unterwegs sein. Die bisherigen Veranstaltungen waren grandios. Es ist für mich eine große Freude, so viele Fans live zu sehen und zu erleben – und eine große Ehre, dass so viele von euch zu den Veranstaltungen kommen. In der Show reden wir über 22 Jahre „Domian“, aber auch über aktuelle gesellschaftliche Themen. Zudem kann das Publikum sich zu Wort melden und Fragen stellen, was ich immer besonders spannend finde. Also, die genauen Termine und Veranstaltungsorte (alle in NRW) im Mai und Juni findet ihr auf 1live.de http://www1.wdr.de/radio/1live/events/1live-sektor-events/juergen-domian-tour-100.html Ich würde mich wirklich sehr freuen, auch im Mai und Juni viele von euch bei „Domian redet“ begrüßen zu können. Euer Domian

08.03.2017

Ihr Lieben, ich möchte mich bei euch sehr herzlich für den überwältigenden Zuspruch bedanken. In der Nacht von Freitag auf Samstag endete meine Sendung nach fast 22 Jahren. Ein äußerst bewegender Moment für mich. Schon während der letzten Wochen erreichten mich tausende Mails und Nachrichten, in denen die Leute ihr Bedauern zum Ausdruck brachten und mir Glück wünschten. Ich kann unmöglich alle einzeln beantworten. Daher an dieser Stelle ein ganz großes Dankschön an euch! Ich weiß es sehr zu schätzen, über so viele Jahre ein so treues Publikum gehabt zu haben. Das ist alles andere als selbstverständlich. Und immer wieder kamen auch ganz junge Leute dazu, was mich sehr gefreut hat. Wie wird es nun weiter gehen? Zunächst gehe ich ab Januar mit einer 1LIVE-Produktion auf große Talktournee durch NRW. „Domian redet“ heißen die Veranstaltungen. Ich würde mich sehr freuen, viele von euch dort treffen. Nähere Infos unter www.einslive.de Danach sehen wir weiter. Und im Herbst wird ein neues Buch von mir erscheinen. Nun wünsche ich euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Euer Domian

18.12.2016

Ihr Lieben, die Sommerpause ist vorbei, heute Nacht beginnt wieder unsere Sendung. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von euch live dabei wären. Es ist sozusagen die letzte Domian-Sendestaffel, die heute beginnt. Denn am 16.12.16 werde ich ja, nach dann fast 22 Jahren, die letzte Domian-Sendung moderieren. Ich freue mich sehr auf die kommenden Monate – und hoffe, dass es auch für euch interessante, intensive und bewegende Sendungen werden. Also, heute Nacht geht’s wieder los: 1 Uhr Radio 1LIVE und WDR-Fernsehen. Heute eine offene Sendung, ihr könnt also jeden Thema anrufen, dass euch interessiert. Die Leitungen sind bereits ab 0.00 Uhr geschaltet: 0800 220 5050. Oder: domian@wdr.de Euer Domian

05.09.2016