Starporträt

Joss Stone

Die Britin mit dem amerikanisch wirkenden Akzent, die Weiße mit der Bomben-Soul-Stimme, die junge Frau auf der Reise durch alle Länder der Welt: Joss Stone.

Joss Stone

  • Geboren , Dover, England
  • VornameJoscelyn Eve
  • Name Stoker
  • Jahre32
  • Grösse 1.78 m
  • Partner Raphael Saadiq (aktuell)

Biografie von Joss Stone

Eine Soul-Stimme wie die der ganz Großen machte die Engländerin Joss Stone früh berühmt. Nach mehr als einem Jahrzehnt im Soul-Showbusiness wird sie in einem Atem mit James Brown und Gladys Knight genannt.

Aretha Franklin prägte Joss Stones Jugend

Dass Aretha Franklins Album “Greatest Hits” Joss Stones erste eigene CD war, gehört wohl zu den meisterzählten Anekdoten ihrer Karriere. Bis heute gehört die Soul-Ikone zu Joss’ größten Vorbildern. Joss hat schon mit James Brown, Gladys Knight, Blondie, Solomon Burke, und Smokey Robinson auf der Bühne gesungen, aber Aretha Franklin bleibt eine Ausnahmeerscheinung für sie. “Ich würde sie gerne einmal treffen… aber ich wäre vermutlich sehr eingeschüchtert. Wahrscheinlich würde ich knallrot und wirklich verlegen werden und wegrennen. Aber ich würde sie gerne treffen. Ich würde nicht mit ihr zusammen singen wollen, allerdings. Auf keinen Fall!”

Heidi Klum

"'Hans & Franz' sind nicht auf meinem Mist gewachsen"

Heidi Klum
Heidi Klum hat eine besondere Beziehung zu "Hans & Franz".
©Gala

Schon als Teenager begann für Joss eine Weltkarriere. Mit 14 trat sie in der BBC-Talentshow “Star for a Night” auf, zwei Jahre später erhielt sie einen Plattenvertrag bei dem amerikanischen Label “S-Curve” und landete 2003 einen großen Hit mit dem Album “The Soul Sessions” – Cover-Versionen großer Soul- und Jazz-Songs.

Eine Liga für sich

Auch ihr zweites Album “Mind Body + Soul” 2004 wurde begeistert aufgenommen, gewann unter anderem den “Capital FM Award” als “London's Favourite UK Album”. Von diesem Album stammt auch Joss’ wohl bekanntester und erfolgreichster eigener Song “You Had Me”. Auf diese beiden folgten Alben, die immer deutlicher Joss Stones eigene Handschrift trugen:

  • 2007: Introducing Joss Stone
  • 2009: Colour Me Free!
  • 2011: LP1
  • 2012: The Soul Sessions Vol. 2
  • 2015: Water for Your Soul

Zusammen mit John Legend und Van Hunt gewann Joss Stone mit dem Song “Family Affair” den Grammy für die “Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – R+B”. “Ich liebe es, Soul zu singen, denn es hat eine Bedeutung, wenn Du diese Musik singst. Ich singe nicht nur, ich erzähle eine Geschichte”, erklärte die gefühlvolle Sängerin schon mit 16. Auch ihre eigene Geschichte ist es wert, erzählt zu werden:

  • jüngste britische Sängerin, die je die UK Album-Charts angeführt hat
  • Soul-Sängerin mit den meistverkauften Alben der 2000er
  • britische Sängerin mit den meistverkauften Alben ihrer Zeit
  • erfolgreichstes Debüt einer britischen Solo-Sängerin in den US-Billboard-Charts mit Platz zwei für ihr Album “Introducing Joss Stone” 2007
  • jüngste Frau auf der “Sunday Times Rich List ”, auf der jährlich die Reichsten Großbritanniens aufgeführt werden
  • 2012 war sie die fünft-reichste britische Musikerin unter 30

Auch als Schauspielerin versuchte sich die Entertainerin schon. 2006 spielte sie die Angela in “Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter”, und drei Jahre später wirkte Joss in der Rolle der Anne of Cleves in fünf Folgen der Serie “The Tudors” mit.

Das Project Mama Earth

2017 gründete Joss Stone mit vier weiteren Musikern (Nitin Sawhney, Etienne M´Bappé und Jonathan Joseph) das Project Mama Earth und nahm mit ihnen die EP "Mama Earth" auf.

“One hell of a ride”: The Total World Tour

Diesen Rekorden möchte Joss Stone noch einen selbstbestimmten hinzufügen: Im Rahmen ihrer “Total World Tour”, die im April 2014 begann, möchte die Soul-Sängerin im Laufe einiger Jahre in jedem Land der Welt auftreten und überall auch mit einheimischen Musikern zusammenarbeiten. “Es ist meine Mission, die universelle Sprache der Musik in jedem Land auf dem Planeten zu erforschen und zu verstehen. Die Tour wird ermüdend sein und schwierig und bestimmt zeitweise sehr emotional, aber es wird eine wahrhaft erstaunliche Entdeckungsreise werden und ein Wahnsinnserlebnis.”

2019 ist ein ereignisreiches Jahr für Joss Stone

Im Januar veröffentlicht Joss nach langer Zeit eine neue Single. "My Love Goes On" entstand in Zusammenarbeit mit dem britischen Sänger James Morrison und schaffte es in die Airplay-Charts mehrerer Radiosender.

Richtig dramatisch wurde es aber im März: Im Rahmen ihrer "Total World Tour" reist Joss Stone illegal nach Syrien, um dort ein Konzert zu geben. Danach tritt sie auch noch in Nordkorea auf.

Im Juli 2019 wollte Joss außerdem im Iran auftreten, wurde aber an der Einreise in das Land gehindert und sogar festgenommen. Im Iran ist es Frauen nicht erlaubt, aufzutreten und sie wurde von den Behörden auf eine "schwarze Liste" gesetzt, schrieb Joss auf Instagram. Eine ganz schön aufregende Tour!

Erfahren Sie mehr: