VG-Wort Pixel

Starporträt Jonas Dassler

Seit Jonas Dassler in "Der goldene Handschuh" den Mörder Fritz Honka verkörpert hat, ist der junge Schauspieler in aller Munde – zu Recht! 

Steckbrief

  • Vorname Jonas
  • Name Dassler
  • geboren 22.03.1996, Remscheid
  • Sternzeichen Widder
  • Jahre 24
  • Grösse 1.77 m

Biografie von Jonas Dassler

Das Licht der Welt erblickte der aufstrebende Schauspieler Jonas Dassler im März 1996 im nordrhein-westfälischen Remscheid als Sohn eines Versicherungskaufmanns und einer medizinisch-technischen Assistentin. Schon während seiner Schulzeit auf dem Gymnasium war er eine feste Größe in der Theater-AG und verbrachte jede freie Minute auf der Bühne.

Rasanter Aufstieg

Nach seinem Abitur sicherte sich Jonas Dassler einen der begehrten Plätze an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Noch bevor er seine Ausbildung beendet hatte, stand Dassler bereits für seine erste Filmrolle vor der Kamera. Gerade einmal 18 Jahre alt, verkörperte der Mime in dem Kinofilm "Uns geht es gut" einen getriebenen Jugendlichen.

Seine nächsten beiden Filme "Das schweigende Klassenzimmer" und "LOMO - The Language of Many Others" brachten Jonas Dassler, der nun einen rasanten Aufstieg hinlegte, gleich mehrere Auszeichnungen ein, darunter den First-Steps-Filmpreis, den Bayerischen Filmpreis und eine Nominierung für den Deutschen Schauspielpreis.

Jonas Dassler wird zum serienmordenden Monster

Nach Rollen in Florian Henckel von Donnersmarcks Film "Werk ohne Autor" mit Tom Schilling und der ZDF-Krimiserie "Die Protokollantin" mit Iris Berben und Moritz Bleibtreu ergatterte Jonas Dassler die Rolle, die ihm bislang unbekannte Aufmerksamkeit brachte.

Fatih Akin besetzte ihn in der Hauptrolle seiner verstörenden Verfilmung von Heinz Strunks gleichnamigen Roman "Der goldene Handschuh", in dem der junge Schauspieler den Frauenmörder Fritz Honka verkörperte. Zwar erhielt der Film gemischte Kritiken, aber Dasslers Leistung, der immerhin mit nur 23 Jahren einen über 40-jährigen unansehnlichen Serienmörder spielte, wurde an allen Fronten mehr als gelobt. Kein Wunder also, dass Jonas Dassler 2020 als deutscher Shooting Star der Berlinale und damit als europäischer Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet wurde.

Jonas Dassler auf den Brettern, die die Welt bedeuten

Doch Jonas Dassler ist nicht nur vor der Kamera hervorragend, auch als Theaterschauspieler hat er sich längst einen Namen gemacht. Seit 2017 ist er Ensemblemitglied am Berliner Maxim-Gorki-Theater und der Chefdramaturg Jens Hillje findet nur lobende Worte. "Das ist ein Geschenk von den Göttern der Kunst: dieses Gesicht, dieser Blick", sagt er über Jonas Dassler und beschreibt ihn als eine "Mischung aus dem jungen Marlon Brando und Joaquin Phoenix". Na, wenn das mal nicht die perfekten Voraussetzungen für eine steile und lange Karriere im Schauspielgeschäft sind!