VG-Wort Pixel

Starporträt John Cusack

John Cusack hat's vom Teenie-Star zum ernstzunehmenden, erwachsenen Schauspieler geschafft. Den Genen und einer guten Ausbildung sei Dank!

Steckbrief

  • Vorname John Paul
  • Name Cusack
  • geboren 28.06.1966, Evanston, Illinois / USA
  • Sternzeichen Krebs
  • Jahre 54
  • Grösse 1.87 m
  • Partner Minnie Driver (1996-1997) Uma Thurman (1992) Jami Gertz (1983)

Biografie von John Cusack

Wenn man einen Blick auf die Familie von John Cusack wirft, wird schnell klar, dass dem kleinen Jungen damals gar keine andere Wahl blieb, als die Theaterbühne zu betreten. Angefangen bei seinem Vater Dick Cusack und aufgehört bei seinen vier Geschwistern Ann, Joan, Bill und Susie - bis auf die Mutter sind all seine Familienmitglieder Schauspieler. Und so fügte sich der kleine John seinem Schicksal und stand schon zu Grundschulzeiten auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Talentschmiede Theaterworkshop

Bereits als kleiner Junge wurde John Cusack Mitglied des "Chicago's Piven Theatre Workshops", welcher von den Eltern seines besten Freundes Jeremy Piven geleitet wurde. Moment mal, Jeremy Piven? Ja, genau der Jeremy Piven, der heute ebenfalls ein erfolgreicher Schauspieler ist. Scheint also, als hätten seine Eltern bei ihrem Sprössling und seinem Freund John beste Arbeit geleistet.

John Cusack wird zum Teenie-Star

Bei dieser Ausbildung und den Genen war es also nur eine Frage der Zeit, ehe John Cusack nach einigen Jahren als Theaterschauspieler auch irgendwann auf der großen Leinwand landen würde. Im Laufe der 1980er Jahre machte er sich mit Filmen wie "Class", "Stand by Me" und "Teen Lover" einen Namen als Teenie-Star.

Auf nach Hollywood

Doch niemand will für immer Teenie-Star bleiben, so auch John Cusack. Er gründete seine eigene Produktionsfirma New Crime Productions und bemühte sich um erwachsenere Rollen. In den kommenden Jahren wurde er dank Streifen wie "Con Air" und "Grosse Point Blank" einem größeren und vor allem älteren Publikum bekannt. 1999 übernahm Cusack die Hauptrolle im Spike-Jonze-Film "Being John Malkovich", der weltweit beklatscht und für drei Oscars nominiert wurde. Ein Jahr später war er in dem heutigen Kultfilm "High Fidelity" zu sehen, wofür er für einen "Golden Globe Award" nominiert wurde.

John Cusack, der Herzensbrecher

Nicht nur auf der Leinwand mimt Cusack mit Vorliebe den jugendlichen Romantiker, auch im wahren Leben scheint der Schauspieler ein Herzensbrecher zu sein. Verheiratet war er zwar nie, aber die Liste seiner Verflossenen ist lang: Neve Campbell, Claire Forlani, Alison Eastwood, Minni Driver, Jodi Lyn O'Keefe, Brooke Burns, Gina Gershon und Jennifer Love Hewitt. Auch kurze Beziehungen zu Meg Ryan und Rebecca Romijn wurden ihm nachgesagt.

John Cusacks erste Serienrolle floppte

Dieser Tage wurde es ruhiger um John Cusack. Statt im Kino laufen viele seiner Filme auf Streamingdiensten oder erscheinen direkt auf DVD. Die Zeit der Mega-Blockbuster scheint der Vergangenheit anzugehören. Da schien der richtige Zeitpunkt für seine erste Serienrolle gekommen zu sein. 2020 flimmerte Cusack mit der SciFi-Drama-Serie "Utopia", einem US-Remake der gleichnamigen britischen Serie, auf Prime Video über die Mattscheiben.

Über sein erstes Serienengagement erzählte John Cusack in einem Interview: "Es ist nicht so, dass ich Serien bislang kategorisch ausgeschlossen hätte. Aber offensichtlich kreuzte früher einfach nichts meinen Weg, was mich wirklich begeistert hat. (…) Das war bei 'Utopia' anders – und weil hinter der Serie die großartige Autorin und Showrunnerin Gillian Flynn steckt, war ich auf Anhieb interessiert. Als sie mir dann auch noch die Drehbücher schickte und ich sie in einem Rutsch bis drei Uhr nachts durchlas, weil ich nicht aufhören konnte, war die Sache für mich geritzt."

Doch was so vielversprechend begann, endete leider unverhofft: Nach nur einer Staffel von acht Folgen wurde "Utopia" eingestellt.