Starporträt

Jörg Pilawa

Heute ist Jörg Pilawa als Allzweckwaffe der ARD sehr erfolgreich, musste dafür in seinem Leben aber den einen oder anderen Umweg nehmen

Jörg Pilawa

  • Geboren , Hamburg / Deutschland
  • VornameJörg Michael
  • Name Pilawa
  • Jahre54
  • Grösse 1.86 m
  • Partner Irina Pilawa (verheiratet)
  • Kinder Finn  (*1998); Emmy  (*2000); Juri  (*2004); Nova  (*2011)

Biografie von Jörg Pilawa

So gradlinig wie man das Leben von Deutschlands Quiz-Liebling Jörg Pilawa aus heutiger Sicht einschätzen würde, ist es gar nicht verlaufen. Im Gegenteil: Zu seinen Jugendzeiten und Anfang seiner Zwanziger war er eher einer dieser Söhne, die seinen Eltern eine Menge schlafloser Nächte bereiten.

Kibbuz in Israel statt Uni

Nach seinem bestandenen Abitur entscheidet sich Jörg Pilawa zunächst für ein Medizinstudium. Das zieht er auch zwei Jahre durch, bis er durchs Physikum fällt und daraufhin seinen Traum von der Medizin aufgibt. Ein Tapetenwechsel musste her und so packte er seine Sachen und ging für ein Jahr in ein Kibbuz nach Israel. Wieder in seiner deutschen Heimat angekommen startete er an der Uni einen zweiten Versuch. Dieses Mal sollte es Geschichte sein, doch auch dieses Fach war nicht das richtige für ihn, er schmiss hin.

Manuela Schwesig

Sie äußert sich persönlich zu ihrer Krankheit

Manuela Schwesig
In einer Video-Botschaft auf Instagram äußert sich Manuela Schwesig nun persönlich zu ihrer Brustkrebs-Erkrankung.
©Gala

Studienabbrecher landet im Radio

Immerhin war er nicht so planlos wie manch anderer Student in seinen Zwanzigern, denn er hatte eine Leidenschaft: Er redete gerne und hatte Freude daran, Menschen zu unterhalten. Und so war es ein Glücksgriff, dass er nach seinen zwei abgebrochenen Studierversuchen Ende der 80er Jahre die Chance bekam, für "Radio Schleswig Holstein" zu arbeiten.

Vom Radio ins Fernsehen

1994 wechselt er zum Fernsehen und bekommt in der Show "2 gegen 2" seinen ersten Moderatorenjob beim Privatsender Pro7. Zwei Jahre später wechselte er zu Sat.1, wo er gleich mehrere Sendungen wie das Bundesliga-Magazin "ran", die Talkshow "Jörg Pilawa" sowie "Die Quiz Show" moderieren durfte. Einen beachtlichen Karriereaufschwung und einen großen Schritt in Sachen Seriosität machte der beliebte Moderator 2001 mit seinem Wechsel zur ARD. Dort übernahm er zwar zunächst die Kult-Flirt-Show "Herzblatt", arbeitete sich jedoch schnell in ernstzunehmendere Gefilde hoch. 

Kurzer Ausflug zum ZDF

Nun moderierte er im Duo erst mit Alida Gundlach, später mit Julia Westlake sechs Jahre lang die "NDR Talk Show", präsentierte neun Jahre "Das Quiz mit Jörg Pilawa" und wurde zunehmend auch für große ARD-Abendshows eingesetzt. Ob es ihm in der ARD langweilig wurde oder ob ihm der Konkurrent einfach mehr gezahlt hat, ist nicht bekannt, jedenfalls wechselte Pilawa nach neun Jahren bei der ARD im Jahr 2010 ins ZDF. Dort debütierte er mit seiner Quizshow "Rette die Million!" und führte durch abendliche, groß angelegte Sendungen. Zwischenzeitlich wurde er sogar als Gottschalk-Nachfolger für "Wetten, dass..?" gehandelt, jedoch ging der Job, wenn auch nur kurzweilig, an Markus Lanz.

Back to the Roots

Anfang 2013 wurde erneut über einen Senderwechsel gemunkelt, ehe offiziell bekanntgegeben wurde, dass Pilawa zum Jahresbeginn 2014 wieder zur ARD zurückkehren würde. Medienberichten zu Folge war dies das Ergebnis eines unerbittlichen Bieterwettstreits zwischen den beiden öffentlich-rechtlichen Giganten, bei dem sich letztlich die ARD durchsetzen konnte. Zurück in der ARD moderierte Pilawa, wie sollte es anders sein, die Quizsendung "Quizduell", andere diverse Ratesendungen sowie als Allzweckwaffe der ARD so ziemlich alles, was es in Sachen Talk, Quiz oder Unterhaltung zu moderieren gibt.

Jörg Pilawa leidet unter Hypochondrie

Auf der Mattscheibe ist Jörg Pilawa der Quiz-König, doch privat stellen ihn vor allem seine vier Kinder vor ein Rätsel. "Erst gerade sagte ich zu ihnen: 'Wie aus einem so fast identischen Gen-Cocktail vier so unterschiedliche Menschen herauskommen können – das ist tatsächlich für mich das größte Rätsel.'" Drei Kinder hat der Moderator mit seiner Frau Irina, aus einer früheren Beziehung hat er einen älteren Sohn. Genauso wie sich Pilawa über seine Kinder wundert, ist er aber vielleicht auch ein Rätsel für seinen Nachwuchs. Der Moderator verriet nämlich in der Talkshow "Riverboat", ein Hypochonder zu sein. Was häufig belächelt wird, ist für die Betroffenen eine Tortur. Und der vermutete Auslöser für Pilawas Erkrankung ist ebenso mehr als dramatisch. Sein Vater starb an den Folgen eines Hirntumors, nachdem sich seine Familie liebevoll um ihn gekümmert hatte. Ein furchtbarer Verlust, der eine Hypochondrie auslösen kann. Halt in düsteren Phasen seines Lebens, so Jörg Pilawa, geben ihm seine Frau und seine Kinder.

Erfahren Sie mehr: