Starporträt

Jet Li

In seiner chinesischen Heimat war Jet Li längst ein Kultstar ehe auch Hollywood auf den schauspielenden Kampfsportler aufmerksam wurde

Jet Li

  • Geboren , Peking / China
  • VornameLianjie
  • Name Li
  • Jahre56
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Nina Li Chi (verheiratet); Huang Qiuyan (geschieden)
  • Kinder Jada  (*2002); Jane  (*2000); Taimi ; Si 

Biografie von Jet Li

Lianjie Li, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Jet Li, ist einer der gefragtesten Kampfkunstexperten und Actionhelden Hollywoods. Und wer als Erwachsener dermaßen erfolgreich ist, muss natürlich schon als Kind hart trainieren – so auch Jet Li. Mit acht Jahren beginnt er seine Ausbildung an einer Kampfsportschule, lernt die chinesische Kampfsportart Wushu. Mit elf Jahren gewinnt der ehrgeizige Junge seine erste Goldmedaille bei den chinesischen Meisterschaften und wird in den kommenden Jahren mehrfacher Weltmeister in seiner Disziplin.

Filmkarriere statt Profisport

Bereits mit 17 Jahren hängt Jet Li seine Profisportkarriere an den Nagel - aus gutem Grund! Es kommen nämlich die ersten Filmangebote, 1979 dreht er mit "Shaolin Temple" seinen ersten nationalen Kinohit und wird in seiner Heimat China nicht nur zum gefeierten Star, sondern zur Kultfigur.

Carmen Geiss

Für ihre neuen Implantate leidet sie Höllenqualen

Carmen Geiss
Carmen Geiss hat Angst vorm Zahnarzt. Auf Instagram nimmt sie ihre Fans mit und zeigt ihre Qualen ganz öffentlich in einem Video.
©Gala / Brigitte

Hollywood ruft

Als der Martial-Arts-Boom in den 90ern auch auf die andere Seite des Pazifiks schwappt, bekommt Jet Li erste Filmangebote aus Hollywood. An der Seite von Mel Gibson macht er 1998 im Blockbuster "Lethal Weapon 4" auf sich aufmerksam und wird sogar für einen MTV Movie Award in der Kategorie "Bester Schurke" nominiert. In seiner Heimat war Jet Li zu diesem Zeitpunkt bereits seit 20 Jahren ein Kultstar, international gelang ihm der große Durchbruch Anfang des neuen Jahrtausends mit den Streifen "Romeo Must Die" und "Kiss of the Dragon". In den kommenden Jahren etabliert sich der 1,68 Meter kleine Li mit Filmen wie "The One", "Born 2 Die", "Hero", "Unleashed - Entfesselt", "Fearless", "Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers" und der "The Expendables"-Reihe endgültig in Hollywood.

Voller Körpereinsatz

Ein nicht unwesentliches Element seines Erfolges sind Jet Lis beeindruckenden Fähigkeiten im Bereich des Kampfsports und ebenso wie sein Schauspielkollege Jackie Chan macht auch er einen Großteil seiner Stunts selbst. Die schmerzhafte Folge seines Einsatzes: unzählige Verletzungen und um die 20 Knochenbrüche.

Jet Li in Todesangst

Doch all die Schmerzen bei Dreharbeiten sind nichts gegen die Todesangst, die Jet Li gespürt haben muss, als 2004 im Malediven-Urlaub mit seinen Töchtern die Tsunami-Katastrophe über ihnen herein brach. "Ich wollte meine Kinder gerade zum Strand bringen, da traf uns die Flutwelle. Ich war sofort bis zum Mund unter Wasser, wir waren allein, niemand konnte uns helfen. Natürlich habe ich alles versucht, um uns zu retten, und war glücklicherweise erfolgreich." Doch auch wenn die Familie das tragische Unglück unversehrt überlebt hat, die Ereignisse an diesem Tag und die quälende Frage "Was wäre wenn?" lassen Jet Li nicht los. Als gläubiger Buddhist versuchte er die Geschehnisse mit Meditieren zu verarbeiten. Mittlerweile, so sagt er, habe er sich und sein Leben wieder geordnet bekommen, auch wenn das Schreckensereignis immer ein Teil von ihm bleiben wird.

Erfahren Sie mehr: