Starporträt

Jenny Elvers

45 Jahre

Der Ruf des Luders haftete seit Beginn ihrer Karriere an Jenny Elvers. Später zwang sie der Alkohol in die Knie, doch die taffe Blondine kämpft unermüdlich

  • Geboren , Amelinghausen, Niedersachsen
  • VornameJenny
  • Name Elvers
  • Grösse 1.75 m
  • Sternzeichen Stier
  • Partner Steffen von der Beeck (2013-2017); Goetz Elbertzhagen (2003-2013); Alex Jolig
  • Kinder Paul  (*2001)

Biografie von Jenny Elvers

"Oberluder" ist kein angenehmer Spitzname. Doch hat zu Anfang ihrer Karriere dauerlächelnd und tief dekolletiert darum gebuhlt, sich diesen Stempel gut sichtbar aufdrücken zu lassen. Und der ging dann nie wieder so richtig weg. Kaum kam die 18-jährige aus ihrem kleinen Heimatort Amelinghausen bei Lüneburg heraus, machte sie an der Seite von berühmten Männern Schlagzeilen. Namen wie , . oder  klingen einem da noch vage in den Ohren. Nach ihrer Schauspielausbildung in Berlin, Hamburg und Los Angeles wollte sie beachtet, berühmt und bewundert werden. Das schaffte sie auch. Nur standen mehr ihre privaten Dramen als ihre schauspielerischen Leistungen im Vordergrund: Mit freizügigen Outfits und turbulenten Beziehungen dominierte sie die Titelseiten der Klatschblätter.

Mehr News zu Jenny Elvers

Alleinerziehende Mutter

2001 musste sie plötzlich eine ganz neue Rolle spielen: die der alleinerziehenden Mutter. Sohn Paul stammt aus der Beziehung mit "Big-Brother"-Teilnehmer Alex Jolig, mit dem sie nur ein paar Monate zusammen war. Sie musste plötzlich Verantwortung übernehmen und sich ohne die Hilfe eines bekannten Mannes durchkämpfen. Doch Jenny zeigte: "Kein Problem für mich!"

Imagewechsel

2003 funkte es dann zwischen der um Anerkennung kämpfenden Schauspielerin und ihrem langjährigen Manager . Die Beziehung brachte neben dem neuen Doppelnamen auch etwas Ruhe in das Leben der Blondine. Weniger privater Trubel, mehr berufliche Bestätigung. In "Knallhart" spielte sie eine alleinerziehende Mutter im Berliner Problembezirk Neukölln - die Kritiker waren erstmals begeistert oder nahmen sie zumindest als ernstzunehmende Schauspielerin wahr. Bei den "Jedermann"-Festspielen in Berlin löste sie als "Buhlschaft" ab. Da blieben einigen neidischen Kolleginnen die Münder offen stehen. Auch Regisseur nahm die einstige Party-Göre ernst und gab ihr die Rolle der "Mrs. Robinson" in der "Reifeprüfung".

Flucht in den Alkohol

Von der "Frau von" wurde sie zu einer Frau, die auch ohne Mann kann. Nun wollte sie perfekt sein, alles richtig machen. Als Mutter, als Ehefrau und Schauspielerin. Was den Medien verborgen blieb: Hinter der Fassade des geläuterten Partyluders verbarg sich eine zweite Jenny - und der ging es gar nicht gut. Jahrelang litt sie unter Schlaflosigkeit. Sie wanderte nachts unruhig umher, konnte ohne Tabletten überhaupt nicht mehr einschlafen, Depressionen quälten sie. Aus einem nächtlichen Glas Rotwein als Einschlafhilfe wurde schnell eine ganze Flasche. Irgendwann brauchte sie morgens eine Flasche Sekt, um sich für den Tag aufzuputschen und abends eine Flasche Wodka. Am 17. September 2012 saß sie lallend und vollkommen verwirrt auf dem roten Sofa des "DAS"-Magazins, live im NDR zu sehen für ganz Fernseh-Deutschland.

Tiefpunkt und Comeback

Ihre Freundinnen gingen nach ihrem selbstzerstörerischen TV-Auftritt sogar noch mit ihr feiern. Das Ergebnis: Jenny erlitt einen Zusammenbruch auf der Toilette eines Hamburger Restaurants. Am absoluten Tiefpunkt ihres bisherigen Lebens angelangt, machte Jenny das, was sie in solchen Situationen gewöhnt war: Sie stand wieder auf und machte einen Entzug. Ihr treuer Begleiter Götz verließ sie auf ihrem Weg zur Besserung - für die Schauspielerin war die Trennung ein Schlag ins Gesicht. Doch trotz aller Niederlagen versteckt sich Jenny nicht. So öffentlich ihr tiefer Fall auch war, so öffentlich machte sie auch ihre Rückkehr ins Leben. Im Container von "Promi Big Brother" zeigte sie 2013 aller Welt: Ich habe gekämpft und bin wieder da. Vielleicht mit der ein oder anderen Homestory zu viel, es ist immer eine Gratwanderung für Jenny. Aber eine mit Aussicht auf ein mögliches Happy End.

Liebesglück mit Steffen von der Beeck?

Mit dem Unternehmer Steffen von der Beeck an ihrer Seite, arbeitete Jenny an ihrer Rehabilitation. Nach all den düsteren Stunden, die Jenny während ihrer Alkoholsucht und der Trennung von Ehemann Götz Elbertzhagen durchstehen musste, fand sie in Steffen nicht nur eine neue Liebe, sondern auch eine große Stütze. Gemeinsam wanderten die beiden zusammen mit Jennys Sohn Paul sogar nach Marbella aus, um dem Trubel der deutschen Medien zu entkommen. Doch eitel Sonnenschein war nicht alles: Jenny und Steffen erwarteten ein gemeinsames Kind, in der zwölften Schwangerschaftswoche jedoch verlor Jenny ihr Ungeborenes.

Grund genug für einen erneuten Tapetenwechsel und einem Umzug ins niedersächsische Salzhausen bei Lüneburg. Langsam schien wieder Ruhe ins Hause Elvers/von der Beeck einzukehren, Verlobung inklusive. Doch im Herbst 2016 machten plötzlich Trennungsschlagzeilen die Runde. Nur Tage später kam die Entwarnung: Die Gemüter waren aufgeheizt, Probleme und Konflikte würden nun geklärt werden, ihre Liebe solle eine zweite Chance erhalten. Im März 2017 wurde offiziell, dass auch diese zweite Chance die Beziehung nicht retten konnte: Jenny Elvers und Steffen von der Beeck trennten sich privat und auch beruflich.

Jenny Elvers muss ihren Weg alleine weiter gehen. Hat sie ja Übung drin.

Filme und Serien mit Jenny Elvers (Auswahl)

  • 2009: "Großstadtrevier"
  • 2009: "Vulkan"
  • 2009: "Tierärztin Dr. Mertens"
  • 2009: "All You Need Is Love – Meine Schwiegertochter ist ein Mann"
  • 2009: "SOKO Leipzig"
  • 2010: "Auch das noch"
  • 2011: "SOKO Köln: Playback"
  • 2011: "Ein Fall für Zwei"
  • 2011: "Notruf Hafenkante"
  • 2011: "Der Kriminalist"
  • 2013: "Küstenwache – Aus Mangel an Beweisen"
  • 2014: "Frauenherzen"
  • 2015: "Abschussfahrt"
  • 2015: "Kartoffelsalat – Nicht fragen!"
  • 2016: "Böser Wolf"