Starporträt

Jennifer Connelly

47 Jahre

Nach ihren Anfängen als Kindermodel und Teenie-Star hat Jennifer Connelly den beschwerlichen Weg zur gefragten Charakterdarstellerin gemeistert

  • Geboren , Catskill Mountains, New York / USA
  • VornameJennifer Lynn
  • Name Connelly
  • Grösse 1.69 m
  • Sternzeichen Schütze
  • Partner Paul Bettany (verheiratet)
  • Kinder Kai  (*1997); Stellan  (*2003); Agnes  (*2011)

Biografie von Jennifer Connelly

Nicht jeder Star kann von sich behaupten, dass sein Ruhm auf einer Westernlegende ( ), einer Horror-Ikone (Grusel-Regisseur Dario Argento), einem Pop-Titanen ( ) und einem Puppenspieler ("Muppet-Show"-Erfinder Jim Henson) begründet ist. Aber ist ja schließlich auch nicht irgendwer.

Vom Kindermodel auf die Leinwand

Connelly hatte mit dem Showbiz ursprünglich nicht viel am Hut - bis ein Bekannter ihre Eltern überredete, ihre Tochter modeln zu lassen. Jennifer war da gerade zehn Jahre alt und schaffte es immerhin in den folgenden Jahren in mehrere Anzeigenkampagnen und ein paar Fernsehspots. Das Produkt, das am überzeugendsten beworben wurde, war sie selbst: Kult-Regisseur Sergio Leone engagierte sie im Alter von 14 Jahren für seinen Film "Es war einmal in Amerika". Somit schrieb Connelly gleich mit ihrem Debüt Filmgeschichte und blieb als elfenhafte Tänzerin nicht nur der jungen Version von in Erinnerung, der dort von ihr becirct wurde.

Prominente Unterstützung für Jennifer Connelly

Als nächstes gab ihr ein anderer italienischer Kult-Regisseur (Dario Argento) gleich die Hauptrolle in seinem Horrorfilm "Phenomena". Im Fantasy-Genre angekommen, war es für sie nur noch ein kleiner Schritt, sich in "Die Reise ins Labyrinth" gegen einen poppigen Koboldkönig (David Bowie) und seine Untertanen unter der Regie von Jim "Muppet-Show" Henson zu behaupten. Nicht schlecht für einen Teenager, der ursprünglich nur für ein paar Anzeigen und Kataloge fotografiert werden wollte.

Studium statt Schauspielerei

Trotz der großen Erfolge in den Achtzigern wurde es mit der Zeit wieder ruhig um Jennifer. Sie spielte weiter in mehr oder weniger erfolgreichen Filmen mit ("Rocketeer", "Dark City"), aber ihr Stern verblasste langsam. Sie begann ein Studium in Yale, wechselte zwei Jahre später nach Stanford und betrieb die Schauspielerei eher nebenher.

Endlich Charakterdarstellerin

Erst im neuen Jahrtausend durfte Jennifer beweisen, dass sie mehr war als nur ein Teenie-Star. Ihr intensives Portrait einer Drogensüchtigen in "Requiem for a Dream" etablierte sie endlich als ernsthafte Charakterdarstellerin. Ihr nächster Film wurde ihr bisher größter Erfolg: In "A Beautiful Mind" spielte sie neben die Frau des Mathematik-Genies John Forbes Nash, die mit der Schizophrenie ihres Mannes klarkommen muss - eine Darstellung, die mit einem Golden Globe und dem Oscar für die beste Nebenrolle belohnt wurde.

Jennifers privates Familienglück

Auch privat hatte der Film Folgen. Nach der gescheiterten Beziehung mit dem Fotografen David Dugan (mit dem Connelly auch einen Sohn hat) lernte sie am Set den britischen Filmstar kennen und heiratete ihn knapp zwei Jahre später. 2003 kam ihr Sohn Stellan zur Welt, Töchterchen Agnes Lark folgte am 31. Mai 2011. Ihre Kinder gehen Connelly zwar über alles, aber zum Glück findet sie immer noch Zeit für neue Filmprojekte wie ihre Erfolge neben ("Little Children") und ("Blood Diamond").

Back to the Roots

Obwohl sie mittlerweile längst den Durchbruch als ernste Schauspielerin geschafft hat, bleibt Jennifer ihren filmischen Fantasy-Wurzeln treu: Danach stand sie neben im Remake des Science-Fiction-Klassikers "Der Tag an dem die Erde stillstand" vor der Kamera. "Neo" aus der "Matrix"-Trilogie -  für Connelly nur eine weitere Genre-Kultfigur, die sich in ihren Bekanntenkreis einreiht. Doch festgefahren ist Jennifer ganz und gar nicht: Auch in der starbesetzten Beziehungskomödie "Er steht einfach nicht auf Dich" machte sie eine gute Figur.

Wo nimmt sie bloß die Zeit her?

Kaum zu fassen, dass Jennifer neben ihrem Job, den Kindern und der Familie auch noch Zeit für Charity-Projekte hat. Doch es gibt viele Themen, die der schönen Schauspielerin am Herzen liegen und für die sie sich einsetzten möchte. Seit 2005 ist Jennifer Botschafterin für Amnesty International für den Bereich Bildung. Zuvor war sie in Spots der Non-Profit Organisation "Charity: Water" zu sehen, die auf den weltweiten Wasserbedarf aufmerksam machten und zu Spenden für Afrika und Indien aufriefen. 2009 nahm Jennifer Teilnehmerin des jährlich stattfindenden "Revlon Run Walk" und joggte fünf Kilometer für den guten Zweck. Alle Erträge kommen Überlebenden und Betroffenen von Krebs, insbesondere Frauen, sowie der Forschung und Therapie zu Gute. Im Mai 2012 wurde Jennifer zur Botschafterin der Stiftung "Save the Children" ernannt, um für Kinderrechte in den USA und weltweit zu kämpfen. Scheint als wäre Jennifer Connelly so was wie Wonder Woman, die Frau ist wirklich zu beneiden!