Starporträt

Jason Derulo

Jason Derulo hat schon im Teenie-Alter Songs für die ganz Großen geschrieben. Mittlerweile ist er selbst einer. Wie hat er das geschafft?

Jason Derulo

  • Geboren , Miramar, Florida/USA
  • VornameJason Joel
  • Name Desrouleaux
  • Jahre29
  • Grösse 1.84 m
  • Partner Daphne Joy (2015-2016); Carmen Ortega (2014); Jordin Sparks (2011-2014)

Biografie von Jason Derulo

Jason Derulo gehört zu den ganz großen Stars aus der heutigen R'n'B-Szene. Bereits im Teenie-Alter schrieb er Songs für bekannte Künstler, wagte sich dann selbst als Sänger ins Studio und zwar mit Erfolg. Mittlerweile versucht sich das Gesangs- und Tanztalent auch als Schauspieler.

Auf gerader Strecke zum Star

Der Grundstein für seine Songwriter-Karriere wurde früh gelegt. Bereits mit fünf Jahren schrieb er eigene Songs, zudem lernte das Balletttanzen. Ohne sich von seinem Weg in die Musik beirren zu lassen, schloss er im Alter von 17 Jahren mit Erfolg die amerikanische Musikakademie ab.

Ein Jahr später profitierten dann bekannte Künstler wie Pitbul, Lil Wayne oder will.i.am von den Songs, die aus Derulos Feder stammten.

Mehr als nur der Songwriter Jason Derulo

Das Schreiben von Songs ist zwar seine Leidenschaft geblieben, doch auch er selbst wollte singen. So schloss er sich 2008 dem Label Beluga Heights an und veröffentlichte seine erste Single "Cyber Love". Es folgten weitere Veröffentlichungen, doch das mit dem Erfolg wollte noch nicht so richtig klappen. Geplant war auch das Album "Future History", doch dessen Veröffentlichung wurde immer wieder aufgeschoben.

Dann unternahm Jason Derulo einen Schritt, dem er später noch sehr dankbar sein sollte. Er wechselte das Label. Nun unter der Label-Größe Warner stehend, veröffentlichte er 2009 seine Single "Watcha Say", für die auch ordentlich die Marketing-Trommel gerührt wurde. Und zwar mit Erfolg. Im November des gleichen Jahres stand Derulo mit seiner neuen Single auf Platz 1 der US-Charts. In Europa kam sie etwas später raus und erreichte in Großbritannien Platz 3 und in Deutschland Platz 10 der Charts. Seine nächsten Singles sollten regelmäßig in den Top 10 der US-amerikanischen und internationalen Charts sein. "Future History" wurde so schließlich auch veröffentlicht und zwar schon als zweites Studioalbum nach "Jason Derulo". Als Sänger hat Jason Derulo immer wieder große Stars wie Nicki Minaj, David Guetta oder Snoop Dogg an seiner Seite.

Ein Fan-Liebling

Seine Konzerte sind meistens ausverkauft und immer wieder verzückt Jason Derulo nicht nur mit seinem Gesang, sondern auch mit seinem Show- und Tanztalent seine Fans. Und dies ist ihm auch wichtig. Kurz vor einem Auftritt in Portugal musste er ins Krankenhaus. Nachdem er entlassen wurde, ging er nicht ins Bett, um sich zu erholen, sondern direkt auf die Bühne.

2018 musste sein Konzert in Prag aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Seine Fans genossen jedoch eine überaus angemessene Entschädigung: Derulo gab kurzerhand ein Gig von seinem Hotelbalkon. Für das Konzert wurde auch noch ein Nachholtermin gefunden.

Engagement für die Benachteiligten

Jason Derulos Eltern stammen aus Haiti. So hat er auch einen speziellen Bezug zu dem Land, das durch Armut geprägt und häufig Naturkatastrophen ausgesetzt ist. Davon angetrieben, wollte er eine Hilfsaktion planen. Aus dieser Idee wurde schließlich die Stiftung "Just For You", die er 2018 ins Leben rief und bei einer Eröffnungsgala Geld sammelte. Die Stiftung setzt sich die Erziehung ein, aber auch für Waisen und Familien und versorgt Obdachlose – und zwar weltweit.

Singles von Jason Derulo (Auswahl)

  • 2009: Watcha Say
  • 2009: In My Head
  • 2010: Ridin' Solo
  • 2010: The Sky's the Limit
  • 2011: Don't Wanna Go Home
  • 2013: Talk Dirty
  • 2013: Marry Me
  • 2014: Wiggle
  • 2016: Tip Toe
  • 2018: Colors
  • 2018: Goodbye

Alben von Jason Derulo (Auswahl)

  • 2010: Jason Derulo
  • 2011: Future History
  • 2013: Tattoos / Talk Dirty
  • 2015: Everything Is 4