Starporträt

Jannis Niewöhner

Jung-Schauspieler Jannis Niewöhner bringt die Herzen der Teenie-Welt zum Schmelzen. Dabei kann er viel mehr als nur gut auszusehen.

Jannis Niewöhner

  • Geboren , Krefeld / Deutschland
  • VornameJannis
  • Name Niewöhner
  • Jahre27
  • Grösse 1.88 m

Biografie von Jannis Niewöhner

Den Namen von Jannis Niewöhner sollte man sich in jedem Fall schon mal gut merken. Hierzulande ist er sicherlich (noch!) eher den Mädchen und jungen Frauen ein Begriff, doch wer weiß, vielleicht klopft bald schon Hollywood an seine Tür. Immerhin wurde der junge Schauspieler 2015 auf der Berlinale als "European Shooting Star" ausgezeichnet – eine Ehre, die zuvor bereits heutigen Schauspielgrößen wie Daniel Craig und Daniel Brühl zuteilwurde.

Fernsehdebüt als Zehnjähriger im "Tatort"

Schon früh stand Jannis vor der Kamera. Sein Vater, ein Theaterschauspieler in Duisburg, meldete seinen Sohn bei einer Agentur an, die ihm erste TV-Auftritte verschaffte. Seine erste kleine Rolle spielte er als Zehnjähriger im Münsteraner "Tatort: Fakten, Fakten…". Weitere Rollen folgten während seiner Schulzeit in Krimiserien wie "SOKO Köln", "SOKO Stuttgart", "Der Alte" und "Stolberg". "Die Drehs waren immer wie eine große, luxuriöse Klassenfahrt", erinnert sich Jannis an seine Zeit als Kinderschauspieler.

Jannis auf der großen Leinwand

Dank der über Jahre lang gewonnenen Routine konnte Jannis 2005 seine erste Kinorolle im Abenteuerfilm "Der Schatz der weißen Falken" ergattern. Ein Jahr später sah man ihn als Anführer Tim in "TKKG und die rätselhafte Mind-Machine". Dass er auch lustig kann, konnte er in der Teenager-Komödie "Doktorspiele" unter Beweis stellen. In "Sommer – Für die große Liebe musst du kämpfen" war Jannis noch Gegenspieler von Jimi Blue Ochsenknecht, ein Jahr drauf in "Gangs" hingegen mimte Jannis ein Mitglied der Ochsenknecht-Brüder-Bande.

Liebe am Set

"Gangs" brachte Jannis allerdings nicht nur weitere Schauspielerfahrungen und einen Karriereschritt weiter, er traf am Set auch seine erste große Liebe: die Schauspielerin Emilia Schüle. Lange galten die beiden Turteltäubchen als Traumpaar der jungen Schauspielszene, doch 2015 trennten sie sich ganz still und heimlich.

Mit Fantasy-Trilogie zum Teenieschwarm

Nach weiteren Kino- und einigen gelobten Fernsehfilmen wurde Jannis 2013 dank der Verfilmung von Kerstin Giers "Edelsteintrilogie" zum Teenieschwarm. In der Fantasy-Trilogie bestehend aus den Filmen "Rubinrot", "Saphirblau" und "Smaragdgrün" spielt er die männliche Hauptfigur Gideon de Villiers, einen Zeitreisenden im Kampf gegen dunkle Mächte. Klingt zumindest schon mal nach Hollywood-Stoff. Aber natürlich hätten wir auch nichts dagegen, wenn der smarte Jung-Schauspieler vorerst im Lande bleibt und die hiesigen Kinofans verzaubert.

Liebespaar mit der Exfreundin

Inzwischen jedoch bemüht sich Jannis Niewöhner, den Stempel des Teenieidols loszuwerden. 2017 tobte sich der fleißige Schauspieler in gleich drei Filmen auf der großen Leinwand aus, die allesamt als ernstzunehmende Unterhaltung für ein erwachsenes Publikum durchgehen. Er spielte in "Ostwind – Aufbruch nach Ora", in dessen Vorgänger er bereits 2015 zu sehen war, stand neben Alicia von Rittberg, Emilia Schüle, Anna Maria Mühe und Fahri Yardim für das Drama "Jugend ohne Gott" vor der Kamera und überzeugte erneut an der Seite seiner Exfreundin Emilia Schüle in der Komödie "High Society". Doch wie arbeitet es sich mit der Ex, wenn man sogar noch als Leinwandpärchen funktionieren muss? Laut Jannis war das kein Problem, man kenne sich gut und könne professionell zusammenarbeiten. Ob bei den Dreharbeiten nicht doch vergangene Erinnerungen oder das eine oder andere unschöne Gefühl wieder hochkamen, wissen wir nicht. Doch professionell ist Jannis Niewöhner allemal, denn kein böses Wort über seine Verflossene in der Öffentlichkeit zu verlieren, ist äußerst klug und besonnen.