VG-Wort Pixel

Starporträt Jan Sosniok

Jan Sosniok spielt sich als Winnetou jedes Jahr in die Herzen kleiner und großer Fans und das obwohl Schauspielerei eigentlich nicht in seinem Lebensplan stand.

Steckbrief

  • Vorname Jan
  • Name Sosniok
  • geboren 14.03.1968, Gummersbach, Nordrhein-Westfalen
  • Sternzeichen Fische
  • Jahre 52
  • Grösse 1.84 m
  • Partner Nadine Möllers (verheiratet) Felicitas Woll
  • Kinder Cynthia (*2011) Jonas (*1997) Luise (*2017)

Biografie von Jan Sosniok

Jan Sosniok ist nicht nur durch die Rolle des Winnetou bei den Karl May Festspielen bekannt, sondern auch ein gefragter TV-Schauspieler, wobei er nie eine Karriere als Schauspieler angestrebt hat.

Vom Handwerker zum Model

Jan Sosnioks Biografie läuft alles andere als gradlinig. Nach seinem Schulabschluss wusste der heutige Winnetou-Darsteller nicht so recht, was er beruflich machen wollte und schlug sich mit verschiedenen handwerklichen Gelegenheitsjobs durch.

Doch dann war es sein gutes Aussehen, dass ihm 1992 eine berufliche Perspektive eröffnete: Der Mann mit den stahlblauen Augen nahm an einem Modelcontest der Zeitschrift "Max" teil und schaffte es unter die letzten zehn Kandidaten zu kommen. Von da an startete er eine beachtliche Model-Karriere und pilgerte für Shootings um die ganze Welt.

Durchbruch bei GZSZ

Zwei Jahre später sollte sich eine neue Tür für Jan Sosniok eröffnen: Er ergatterte eine Rolle in der Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Bis 1998 verkörperte er in der RTL-Serie die Rolle des Tom Lehmann und wurde schlagartig zum TV- Star und Teenieschwarm.

Jan Sosniok: Auszeichnungen und Preise

Im Gegensatz zu vielen anderen GZSZ-Aussteigern schaffte es Jan Sosniok, sich nach seinem Ausstieg aus der Serie vom Soap-Star-Image zu befreien. Ob als Anwalt in "Danni Lowinski", als Lolles Cousin in "Berlin, Berlin" – Jan Sosniok hat ein gutes Gespür für die richtigen Rollen. Für "Danni Lowinski" erhielt Jan Sosniok 2011 den Deutschen Fernsehpreis und wurde ebenfalls mit dem Deutschen Comedy-Preis geehrt. Ein Jahr später wurde die Sat.1-Serie erneut mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Die ARD-Serie "Berlin, Berlin" wurde 2004 sogar mit einem Emmy geehrt, was definitiv auch der beeindruckenden Leistung der großartigen Hauptdarsteller Felicitas Woll, Matthias Schloo und Jan Sosniok zu verdanken war.

Traumrolle als Winnetou

Doch auch wenn Jan Sosniok schon in zahlreichen Filmen und Serien mitgespielt hat, liegt ihm eine Rolle besonders am Herzen – die Figur des Winnetou bei den Karl May Festspielen in Bad Segeberg. "Es ist schon sehr bewegend, den vielen Kindern, die unsere Show sehen, zu vermitteln, wie wertvoll Freundschaft ist und wie wichtig der respektvolle Umgang mit der Mutter Erde", betont der Schauspieler seine Vorbildfunktion als Apache Winnetou.

Jan Sosniok privat

Ein gutes Vorbild muss Jan Sosniok auch privat sein. Schließlich ist er Vater dreier Kinder. Mit seiner Frau Nadine hat er zwei Töchter: Cynthia und ihr kleines Schwesterlein Luise, die 2017 zur Welt kam. Sein Sohn Jonas wächst bei der Mutter auf, von der sich Jan Sosniok 2001 trennte.

Eine Auswahl der Serien von Jan Sosniok

  • 1994 - 1998: Gute Zeiten, schlechte Zeiten
  • 1996 - 2001: OP ruft Dr. Bruckner
  • 1999: Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei
  • 2002 - 2005: Berlin, Berlin
  • 2003: Wolfs Revier
  • 2008: Angie
  • 2008: Türkisch für Anfänger
  • 2010: Der Bergdoktor
  • 2013: Der Staatsanwalt
  • 2018: Betty Diagnose
  • 2019: Die Rosenheim-Cops
  • 2020: Blutige Anfänger

News zu Jan Sosniok