VG-Wort Pixel

Starporträt James Van Der Beek

Die Schauspielkarriere von James Van Der Beek hatte Höhen und Tiefen, doch Aufgeben kam für den "Dawson's Creek"-Star nie in Frage. Seinen Fankreis hat er inzwischen jedoch unter denen, die ihn hauptsächlich als liebevollen Großfamilien-Daddy wahrnehmen

Steckbrief

  • Vorname James
  • Name Van Der Beek
  • geboren 08.03.1977, Cheshire, Connecticut / USA
  • Sternzeichen Fische
  • Jahre 45
  • Grösse 1.85 m
  • Partner Kimberly Brook (verheiratet seit 2010) Heather McComb (geschieden, 2003–2010)
  • Kinder Olivia (*2010) Joshua (*2012) Annabel Leah (*2014) Emilia (*2016) Gwendolyn (*2018) Jeremiah (*2021)

Biografie von James Van Der Beek

Nachdem die letzte Staffel "Dawson's Creek" 2003 über die Mattscheiben flimmerte, hatten viele die Karriere von James Van Der Beek eigentlich schon abgeschrieben. Eine Weile sollten die kritischen Stimmen Recht behalten, doch so langsam kämpft sich der ehemalige Teenie-Star mit viel Selbstironie, Humor und Talent zurück ins Business.

Ein Traum wird wahr

Schon sein erster Schritt ins Schauspielgeschäft verlief damals in den neunziger Jahren nicht ganz reibungslos. James Van Der Beek war bereits als Schüler ein vielversprechender Mime und so zog seine Mutter Melinda mit ihrem Sprössling nach New York, um seine Schauspielkarriere voranzutreiben.

Zunächst lief alles nach Plan. James bewies sein Können in einigen Broadwaystücken und ergatterte 1995 seine erste Filmrolle in der Komödie "Angus – voll cool". Zwei Jahre später spielte er dann an der Seite von Claire Danes im Film "I Love You, I Love You Not" mit. Doch obwohl der Karrierestart von James Van Der Beek so verheißungsvoll begann, war rasch wieder Flaute. Auf weitere Rollenangebote wartete er vergebens und so entschied sich der junge Schauspieler zunächst für ein Englisch- und Soziologiestudium. Auf den Reisen, die er während seiner Studienjahre unternahm, kam er ins Grübeln und beschloss, seinen großen Traum von der Schauspielerei noch nicht aufzugeben. Zurück in den USA besuchte er ein Casting für eine neue Serie und sicherte sich auf Anhieb die begehrte Hauptrolle. Fünf Jahre spielte er daraufhin seine Paraderolle Dawson Leery in der erfolgreichen Teenieshow "Dawson's Creek".

Karriereflaute nach "Dawson's Creek"

Während seine ehemaligen Kollegen Katie HolmesMichelle Williams und Joshua Jackson in den kommenden Jahren in Hollywood Fuß fassen konnten, wurde es nach dem Ende von "Dawson's Creek" ruhig um James Van Der Beek. Lediglich ein paar Rollen in Serien wie "Criminal Minds", "One Tree Hill" und "Criminal Intent – Verbrechen im Visier" und einigen Filmen, die allerdings schnell wieder in der Versenkung verschwanden, konnte der einstige Teeniestar auf seinem Steckbrief verbuchen.

James Van Der Beek kämpft sich zurück

Erst mit seinem Auftritt als verlotterter Exfreund von Robin Scherbatsky alias Cobie Smulders in der Sitcom "How I Met Your Mother" wendete sich das Blatt. Herrlich uneitel und mit viel Humor sorgte James damals für Aufmerksamkeit, was ihm letztlich den Weg für seine nächste Rolle ebnete. Zwischen 2012 und 2013 spielte er mit einem Augenzwinkern in der Sitcom "Apartment 23" eine fiktive Version seiner selbst: Einen Schauspieler, der alles dafür tut, sich wieder ins Gespräch zu bringen.

Ob er an alte Erfolge anknüpfen kann?

Dank so viel Mut und Humor ging die Karriere nun wieder bergauf. 2015 war James Van Der Beek als Ermittler in "CSI: Cyber" zu sehen und spielte 2017 in der Serie "Carters Get Rich" einen schwerreichen Investor, der eine von einem elfjährigen Jungen entwickelte App kauft. Lang ersehnt wurde ebenso die 2017 anlaufende Comedyserie "What Would Diplo Do?", in der James den Musikproduzenten Diplo verkörpert. Doch er ist nicht nur in der Hauptrolle zu sehen, sondern hat die Serie auch konzipiert und die Drehbücher geschrieben. Schau an, James Van Der Beek ist das beste Beispiel dafür, dass man niemals vorschnell aufgeben sollte. 

Im Business wie im Privaten: ein Auf und Ab

Abseits des Filmgeschäfts hat James Van Der Beek aber noch mindestens eine Sache gemeistert: seine Familie. Nachdem es mit seiner ersten Frau kein Happy-End gab, heiratete er Kimberly Brook im Jahr 2010. Im gleichen Jahr kam auch gleich das erste Kind zur Welt: Olivia. Und dann ging alles im Zweierschritt! 2012 das zweite Kind. 2014 Kind Nummer drei. 2016 das Vierte. 2018 Nummer fünf!

Doch dann folgten schwere Zeiten für die Familie: Kimberly erlitt Ende 2019 eine Fehlgeburt, 17 Wochen in die Schwangerschaft hinein. Im Sommer 2020 eine zweite, ebenfalls zu diesem recht späten Zeitpunkt. James machte seine Trauer öffentlich, beide engagierten sich seitdem für das amerikanische Rote Kreuz - ohne Blutspenden hätte Kimberly eine der Fehlgeburten nicht überlebt, begründeten sie dies herzergreifend.

Die Familie verließ das hektische Kalifornien, zog auf eine Ranch nach Texas. James zeigte ich in Social Media urlaubend mit den Kindern, aber auch beim Bau eines Hühnerhauses. Die Fans feierten seinen Land-Lifestyle. Und Glück brachte der Umzug der Familie auch: Im November 2021 geben James und Kimberly van der Beek bekannt, dass sie erneut ein Baby in den Armen halten dürfen - Sohn Jeremiah, genannt Remi, komplettiert die Familie.


News zu James Van Der Beek