Starporträt

James Spader

Während James Spader früher auf der großen Leinwand überzeugte, fühlt sich der erfolgreiche Schauspieler heute im Serienbusiness zu Hause

James Spader

  • Geboren , Boston, Massachusetts / USA
  • VornameJames Todd
  • Name Spader
  • Jahre59
  • Grösse 1.78 m
  • Partner Leslie Stefanson (aktuell); Victoria Spader (verheiratet, 1987-2004)
  • Kinder Sebastian  (*1989); Elijah  (*1992); Nathaneal  (*2008)

Biografie von James Spader

In den 1980er Jahren war James Spader Mitglied der legendären Brat-Pack-Szene und konnte erste Erfolge auf der großen Leinwand feiern. Inzwischen hat sich der vielseitige Schauspieler vor allem als Seriendarsteller einen Namen gemacht – allen voran als faszinierender Fiesling Raymond "Red" Reddington in der NBC-Erfolgsserie "The Blacklist".

James Spader vor dem Ruhm

Doch der Weg nach oben war steinig für den Lehrersohn. Zwar träumte er schon immer von der Schauspielerei und schmiss sogar die Schule nach der elften Klasse, um in New York Schauspiel zu studieren, doch der ersehnte Erfolg ließ noch eine Weile auf sich warten. In der Zwischenzeit musste sich James Spader mit diversen Nebenjobs über Wasser halten. Er war Yogalehrer, LKW-Fahrer, Stalljunge und Kellner. Doch ein Job hat James Spader ganz besonders zugesetzt: das Be- und Entladen eines Trucks mit Müll. Die Erinnerungen an die schweißtreibende Arbeit muss sich derart eingebrannt haben, dass er sich als er später zu Geld kam, einen handelsüblichen Ford mit einer automatischen Laderampe ausstatten ließ.

Heidi Klum im Halloween-Fieber

Mit welchem Kostüm wird sie dieses Jahr alle Blicke auf sich ziehen?

Heidi Klum
Heidi Klum ist bekannt für ihre aufwendigen Halloween-Verwandlungen. Jetzt zeigt sie erstmalig die Vorbereitungen ihres Kostüms.
©Gala

James Spader schafft den großen Durchbruch

Und wie kam der ambitionierte, aber strauchelnde Schauspieler seinerzeit zu Geld? Seine erste größere Kinorolle konnte sich James Spader 1981 an der Seite von Brooke Shields im Streifen "Endlose Liebe" sichern. Mit Robert Downey junior war er dann vier Jahre später in seiner ersten Hauptrolle in "Tuff Turf – Zoff in LA" zu sehen, ehe ihm mit "Pretty in Pink" wiederum ein Jahr später der Durchbruch als Schauspieler gelang. In den kommenden Jahren überzeugte James Spader als vielseitiger und äußerst talentierter Mime in Filmen wie "Wall Street", "Sex, Lügen und Video", "Stargate" und "Secretary".

James Spader wird Serienheld

Im neuen Jahrtausend wandte sich James Spader vermehrt dem Seriengeschäft zu. Zunächst sah man ihn in der Rolle des brillanten Anwalts Alan Shore in "Practice – Die Anwälte", eine Rolle die er im Spin-off in "Boston Legal" ebenso verkörperte und die ihm insgesamt drei Emmys einbrachte.

James Spaders nächste große Serienrolle - inklusive zweier Golden-Globe-Nominierungen – schlug ebenso ein wie eine Bombe. In "The Blacklist" verkörpert er einen der meistgesuchten und berüchtigtsten Verbrecher der Welt, der beginnt mit dem FBI zu kooperieren. Hochspannung pur!

Erfahren Sie mehr: