Starporträt

Hugh Hefner

91 Jahre

Mit dem "Playboy" hat sich Hugh Hefner einen Lebenstraum verwirklicht und lebt heute ein Leben, von dem viele Männer nur träumen können

  • Gestorben , Los Angeles, Kalifornien/ USA
  • Geboren , Chicago, Illinois / USA
  • VornameHugh Marston
  • Name Hefner
  • Grösse 1.75 m
  • Sternzeichen Widder
  • Partner Crystal Harris (verheiratet); Holly  Madison ; Kimberley  Conrad  (geschieden); Mildred  Williams  (geschieden); Kendra Wilkinson; Bridget  Marquardt
  • Kinder Christie Ann  (*1952); David Paul   (*1955); Marston Glenn   (*1990); Cooper Bradford  (*1991)

Biografie von Hugh Hefner

, genannt "Hef", hat – nicht ohne Gegenwind - als Gründer und Chefredakteur des Männermagazins "Playboy" eine Erfolgsgeschichte geschrieben, wie sie im Buche steht. Geboren ist er als Sohn des Buchhalters Glenn Lucius Hefner und dessen Ehefrau Grace Caroline Swanson 1926 in Chicago. Nach seinem Schulabschluss landete Hugh Hefner zunächst in der US-Army, ehe er anschließend ein Psychologiestudium abschloss.

Die Geburtsstunde des "Playboys"

Erste Erfahrungen in der Medienlandschaft sammelte der spätere Verleger beim US-Magazin "Esquire", für das er als Werbetexter arbeitete. Nach einigen Stationen, unter anderem als Vertriebsleiter einer Kinderzeitschrift, beschloss der junge Mann, sich unabhängig zu machen und sein eigenes Unternehmen zu gründen. Doch seine Pläne waren das genaue Gegenteil einer Kinderzeitschrift. Er wollte ein Männermagazin gründen, fragte seinen Vater nach Geld, doch dieser fand die Idee seines Sohnes alles andere als unterstützenswert. Seine Mutter hingegen konnte ihrem Sohnemann den Wunsch nicht abschlagen und lief ihm 1000 Dollar. Damit war der Grundstein der Erfolgsgeschichte des "Playboys" gelegt.

Ungeahnte Erfolge mit dem freizügigen Männermagazin

Damals allerdings sollte die Zeitschrift den Namen "Stag-Party", englisch für Junggesellenabschied, tragen, doch es gab aufgrund Urheberverletzungen Probleme mit einem anderen Magazin, und so entstand der heutige Name "Playboy". Hefners erster Coup war der Kauf eines Fotos von der damals gerade bekannt gewordenen , das er für das Cover der ersten Ausgabe wählte. Für dieses Bild hatte er 500 Dollar ausgegeben, die Hälfte seines Startkapitals. Doch die Investition zahlte sich aus: 50.000 Exemplare gingen in den Druck, die jeweils für das Stück in den Handel gingen. Der "Playboy" ging weg wie warme Semmeln. Nur fünf Jahre später hatte das Magazin eine Million Käufer. Hefner setzte sich mit seinem Männermagazin gegen wütende Feministinnen und Moralaposteln durch, der Erfolg gab ihm Recht. 

Privat und als Playboy

Das Leben von Hugh Hefner in Bildern

1953  Nachdem Hugh Hefner an der University of Illinois seinen Abschluss in Psychologie mit Fokus auf kreativem Schreiben und Kunst gemacht und anschließend als Texter bei dem "Esquire"-Magazin gearbeitet hat, gründet er den Playboy. Das erste Cover ziert Sexsymbol Marilyn Monroe - auch wenn die zwei sich nie begegneten.
1973  Acht Jahre lang führt Hugh Hefner - nachdem seine erste Ehe mit Mildred Williams bereits gescheitert ist - eine Beziehung zu Countrysängerin Barbi Benton. Überraschend daran: Im Gegensatz zum gängigen Playmate-Klischee ist sie brünett. 1976 trennen sich die zwei. Hugh hatte einfach zu viele andere Frauen.
1980  Hugh Hefner bekommt seinen Stern auf dem "Walk of Fame" und lässt sich dieses Ereignis von Bunnies und Eis versüßen.
1975  Aus dem Playboy ist mittlerweile ein wahres Imperium geworden. Längst gehört zu dem anfänglichen Magazin noch viel mehr - unter anderem auch die "Playmate of the Year Awards". Damals haben die Bunnies aber noch einen anderen Look. Blond ist hier keine.

15

 

Hugh Hefner und sein wilder Lifestyle

Mit wachsendem Erfolg des "Playboys" fand auch die Frauenwelt immer mehr Gefallen an Hugh Hefner und er selbst wurde zum Prototypen eines Playboys. Die Playboy-Mansion, seine berüchtigte Villa in Los Angeles, wurde zum Inbegriff der Träume aller Männer. Hugh Hefner in seinem berühmten Bademantel umgeben von halbnackten, hübschen, jungen Frauen mit Hasenöhrchen und ständig wilde, feuchtfröhliche Partys machten den "Playboy"-Mythos perfekt.

Die vielen Frauen an seiner Seite

Doch trotz seines ausschweifenden Lebensstils fanden sich immer wieder Frauen, die sich von dem alten Mann im Bademantel angezogen fühlten und ihn bereitwillig mit anderen Frauen teilten. Bereits 1949 heiratete Hugh Hefner zum ersten Mal. Die Glückliche war seine Kommilitonin , mit der er zwei Kinder bekam. Zehn Jahre später wurde die Ehe wieder geschieden. Ende der 80er wagte sich der Playboy zum zweiten Mal in den Hafen der Ehe. Ehefrau Nummer zwei war Playmate des Jahres 1989 , auch sie schenkte ihrem Liebsten zwei Kinder, doch ebenso diese Ehe hielt nur knapp zehn Jahre. Aber ein Hugh Hefner wäre kein Hugh Hefner, wenn er sich nur mit einer Frau zurzeit zufrieden geben würde. Bis 2005 lebte er mit sieben sehr jungen Frauen in seiner Villa zusammen. Vier Frauen zogen aus, übrig blieben , und , die zu Stars der Fernsehserie "The Girls of the Playboy Mansion" wurden. Nach weiteren Liebeleien mit blonden, jungen, vollbusigen Frauen heiratete Hefner 2012 seine 60 Jahre jüngere Modelfreundin

Hefner stirbt 2017

Hugh Hefner starb am 27. September 2017 im Alter von 91 Jahren in der Playboy-Villa in Los Angeles, in der er auch nach deren Verkauf 2016 ein lebenslanges Wohnrecht hatte.