Starporträt

Heidi Montag

Heidi Montag hat hart an ihrer Karriere gebastelt und an ihrem Äußeren basteln lassen. Aber es ist nicht alles so geworden, wie sie es wollte.

Heidi Montag

  • Geboren , Crested Butte, Colorado
  • VornameHeidi Blair
  • Name Pratt (geb. Montag)
  • Jahre33
  • Grösse 1.57 m
  • Partner Spencer  Pratt (verheiratet seit 2008); Jordan  Eubanks  (2005 - 2006); Jason  Peterson
  • Kinder Gunner Stone  (*2017)

Biografie von Heidi Montag

Durch "The Hills" wurde sie an der Seite von Lauren Conrad zum Star – gemeinsam mit On-Off-Ehemann Spencer Pratt nach der Show dann aber für viele zur Lachnummer. Doch Heidi Montag lässt sich nicht unterkriegen.

Heidi profitiert von Vitamin B

Schließlich hat die blonde Heidi Montag hart an ihrer Karriere gearbeitet. Nachdem sie die High-School beendet hatte, zog Heidi nach Kalifornien und schrieb sich an der "University of the Arts" in San Francisco ein. Dort lernte sie auch Lauren Conrad kennen, mit der sie schon nach einem Semester ans "Fashion Institute of Design + Merchandising" in Los Angeles wechselte. Weil ihr diese Uni aber auch nicht gefiel, brach sie ihr Studium ab und fing an als Assistentin und später als Event-Planerin zu arbeiten.

Hilaria Baldwin

Diese Kommentare erschüttern

Hilaria Baldwin
Hilaria Baldwin erlitt 2019 zwei Fehlgeburten und wird für ihren offenen Umgang damit auf Instagram angegriffen.
©Gala

Schon während ihrer Zeit am Fashion Institute  war Heidi in der zweiten Staffel der Reality-TV-Serie "Laguna Beach: The Real Orange County" zu sehen. Glück für Heidi, dass die Show ziemlich erfolgreich und Lauren Conrad ziemlich beliebt war, denn so bekam Heidi die Chance, neben ihrer neuen besten Freundin und Mitbewohnerin in der 2006 frisch entwickelten Reality-Serie "The Hills" aufzutreten. Diese Möglichkeit ließ Heidi natürlich nicht entgehen, und schon nahm das Drama seinen Lauf ...

Heidi + "The Hills": A Reality-Star is born ...

Denn während der zweiten Staffel von "The Hills" lernte Montag nicht nur ihren Freund Spencer Pratt kennen, nein, sie zog auch mit ihm zusammen und brachte so einen Keil zwischen sich und Conrad. Es folgten Streitereien, Gerüchte und ein Zickenkrieg, der erst bei Heidis und Spencers Hochzeit 2008 beigelegt wurde, zu der Lauren Conrad erschien.

Doch Heidi war zu diesem Zeitpunkt schon eine andere Person – zumindest äußerlich. Bereits 2007 hatte sie sich die Brüste vergrößern und die Nase richten lassen. Und diesen Eingriffen sollten noch einige weitere folgen: Ende 2009 unterzog sich Heidi zehn Schönheitsoperationen an nur einem Tag. Das klingt nicht nur nach einer verrückten Idee, tatsächlich wäre Heidi bei den Eingriffen fast gestorben und atmete zwischenzeitlich nur noch fünf Mal pro Minute. Diese riskante Aktion, mit dessen Endergebnis sie übrigens gar nicht zufrieden war, überlebte sie zum Glück – nur ihr Image bekam eine Delle.

Kein Wunder, dass sie nach ihrem Ende bei "The Hills" 2010 hauptsächlich nur noch wegen ihrer verrückten Beziehung zu Spencer Pratt und ihrer ganz und gar nicht erfolgreichen Musikkarriere in den Schlagzeilen war. Schon während ihrer Zeit bei "The Hills" hatte Heidi begonnen, Songs aufzunehmen und 2010 ihr erstes und einziges Album "Superficial" veröffentlicht. Ein großer Erfolg war das aber nicht. Zwar investierte Heidi insgesamt rund zwei Millionen US-Dollar in ihr klangloses Kunstwerk, doch in der ersten Woche wurden gerade einmal 1000 Exemplare gedownloadet – ein absoluter Flop!

Wird "Speidi" erwachsen?

"Speidi", das ist der Pärchenname für Heidi Montag und ihren Mann Spencer, zwei, die ihre Karriere sowieso stets gemeinsam verbringen. Zwischenzeitlich machten sie sich zur Lachnummer, als sie sich in TV-Formaten wie "Celebrity Big Brother" oder dem amerikanischen Pendant zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zeigten. Um Heidis Musikkarriere anzukurbeln, täuschten sie sogar eine Trennung vor. Immerhin haben sie sich mittlerweile als eine Art C-Promis etabliert.

Doch all die Missetaten im TV sollen Schnee von gestern sein, Heidi inszeniert sich mittlerweile als verantwortungsvolle Hausfrau und Mutter. 2017 kam Söhnchen Gunner Stone zur Welt, schon während der Schwangerschaft träumte sie von einem zweiten Kind. Mal schauen, welche Projekte sich die Blondine noch so in den Kopf setzt.

Erfahren Sie mehr: