Starporträt

Hans Sigl

Seit Hans Sigl 2008 der "Bergdoktor" wurde, fliegen ihm die Frauenherzen nur so zu, doch der sympathische Österreicher kann mehr als nur charmant sein. 

Hans Sigl

  • Geboren , Rottenmann / Österreich
  • VornameHans
  • Jahre48
  • Name Sigl jr.
  • Grösse 1.9 m
  • Sternzeichen Krebs
  • Partner Susanne Kemmler (verheiratet seit 2008); Katja Keller
  • Kinder Nepomuk Jim 

Biografie von Hans Sigl

Der österreichische Schauspieler hat es geschafft den "Bergdoktor" zu entstauben und wurde dank dieser Paraderolle, die er seit 2008 mit viel Leidenschaft und Begeisterung spielt, zum heimlichen Schwarm von Frauen betagteren Alters.

Vom Theater zum Fernsehen

Ursprünglich startete der in der österreichischen Steiermark geborene Darsteller seine Karriere am Theater. Nach dem Zivildienst in einem Innsbrucker Krankenhaus und seiner Schauspielausbildung machte er am Tiroler Landestheater in Innsbruck und an der Bremer Shakespeare Company Station, ehe er erste Fernsehrollen an Land ziehen konnte. Nach kleineren TV-Auftritten in beliebten Serien wie "Kommissar Rex" und "Marienhof" startete Hans Sigl mit "SOKO Kitzbühel" durch. Von 2001 bis 2006 mimte er den Major Andreas Blitz in der deutsch-österreichischen Koproduktion.

"Der Bergdoktor", Hans Sigls Paraderolle

Im Jahr 2008 erklomm Hans Sigl gleich mehrerer Stufen auf der Karriereleiter auf einmal. Er übernahm die Rolle des Bergdoktors , der sich im österreichischen Ellmau nicht nur um seine Patienten, sondern auch um allerhand Probleme und Katastrophen kümmert. 2016 und 2017 wurde Sigl für seine Rolle in der Kategorie "Beliebtester Schauspieler Serie/Reihe" mir der Romy ausgezeichnet.

Und wie läuft's privat bei Hans Sigl?

Beruflich läuft also alles mehr als gut für Hans Sigl und auch privat hat der Schauspieler sein Glück wieder gefunden. Aus einer Beziehung mit der Schauspielerin Katja Keller, die er damals beim "Marienhof" kennen lernte, hat er den Sohn Nepomuk Jim. Nach der Trennung traf er die Fotografin Susanne und es war Liebe auf den ersten Blick. Dumm nur, dass seine Angebetete damals noch in festen Händen war. Doch Hans Sigl gab nicht auf und wartete – mit Erfolg! Seit 2008 sind die beiden glücklich verheiratet. Heute schwärmt er über seine Frau: "Sie ist die Waage, die alles im Lot hält". Die Patchworkfamilie, seine Liebste brachte zwei Kinder mit in die Ehe, lebt zusammen in Bayern. 

Social Media von Hans Sigl

Genau so..... ❤️

14.02.2018

moin. heute ist ein tag. keine bestimmung, kein motto. zumindest weiss ich es nicht, nicht der tag des ... oder der tag von ... aber ich weiss, ich treffe heute nur positive menschen. ich freu mich drauf. wie sieht es bei euch aus ?

06.02.2018

moin. remmeldemmel. es ist wieder was los in der welt. ach freunde, letztens telefonierte ich mit meinem freund d., nachdem ich mit L, schon viel zu lange nicht mehr gesprochen hatte, und wir waren uns einig, dass es zu viel zeit kostet sich beim wöchentlichen freundschftlichen update darüber auszutauschen, welcher idiot auf dieser welt wieder was angestellt hat, wann welcher donald wieder was getrumpt hat und wann welcher rechte wieder vergessen hatte links abzubiegen. so gehen die gespräche, denn die zeit, die man für sich persönlich aufbringt, in einem solchen gespräch wird durch die durchdringung der alltäglich an einen angeworfenen dummheiten immer weniger. also hatten wir uns mal darauf geeinigt, mit stichworten zu arbeiten um die gemeinsame meinung kurz abzugleichen. männer eben. jedoch gestern, gut, es war keiner der freunde telefonisch verfügbar, musste ich mir kurz etwas notieren denn dieser neuerliche "skandal" dass autobauer lebende wesen abgase einatmen lassen, hat mich erwischt. und zwar nicht nur die tatsache, dass eben es so ist, sondern die banale meldung am nächsten tag, man werde alles dafür tun, dass es nicht mehr vorkomme. ds ist alles. keine entschuldigung eines chefs für die unfassbare idee an sich und überhaupt. das zugeben einer moralischen verwirrung... irgendwas in die richtung ? nun, in dieser ethischen moralischen diskussion komme ich mir vor wie in orwells 1984 ( ein übrigens immer beängstigenderes buch je mehr tatsächlich passiert) so wie es scheint hat, nichts mehr "wert" auf dieser welt. was sind werte, für die man sich entschuldigt, für die jemand zur rechenschaft gezogen wird. hat sich kant mit seinem imperativ so getäuscht , oder ich mich ? wir uns alle ? nun, es soll einen aber nicht unfähig machen, dennoch an das gute zu glauben und zu handeln. deswegen heute einen ruhigeren kollgen aus meinem vinylabreisskalender.. let love rule und have a smileful day

30.01.2018

moin. remmeldemmel. man kommt ja aus dem staunen nicht heraus. mein täglicher vinylabreisskalender verwöhnt mich heute mit einer strange soulchill music, die wahrlich nicht jedermanns fall sein kann, aber musik soll auch, wie die kunst im generellen, den geist ja auch schärfen, nicht nur unterhalten. na gut. man kann ja nur, man muss ja nicht. das scheint ja im moment ein grundtenor zu sein, der offenbar auch bei den verteilungstechnisch gut positionierten herrschaften in der politik angesagt ist. jemand sagte einmal dass die politiker keine visionäre mehr seien, sondern "verteiler" in unserer gesellschaft und jenes und dieses zu verteilen hätten, wie zum beispiel sozialleistiungen etc. was will ich sagen, nicht dass ich eine unbedingte haltung zu diesen prozessen im moment nach draussen rufen möchte, nein, ich war neulich beim ndr zu gast und ein reporter mit einem aufnahmemikro steht vor mir und meint er möchte mir keine politischen fragen stellen, na gut denke ich, dann mal los, und genau dann kamen genau die fragen, die ich eben nicht auf einem flur beim ndr beantworten wollte, habe sie dann aber auch beantwortet und nicht gemeint, dass ich gegen etwas oder jemanden bin, sondern wofür ! ich stehe und was ich gerne mag. offenheit, toleranz und eine welt, in der wir alle zusammen aufgerufen sind zusammenzuarbeiten und nicht auszugrenzen, dass mann die rechte nur im boxsport zu akzeptieren hat und punkt. alles gut soweit, denn ich dachte, sind wir denn wieder in zeiten, wo man nicht müde sein darf zu betonen, dass es menschenrechte gibt ? offensichtlich.. ich versank quasi in diesen gedanken auf dem flur, ohne dass ich es wollte, und dann kam die frage der frage... "herr sigl, wir beim ndr haben kommende woche einschlafwoche....haben sie tipps ?" nun, ich sah den herren an und fragte mich, ob er denn beliebe zu scherzen und ob es denn progamm sei, beim programm einzuschlafen oder ob es denn nur ein titel sei, den sie sich ausgedacht haben , eine art themenwoche... "einschlafwoche" in unserer zeit ein denkbar ungünstiger titel für ein thema um die menschen beim thema zu halten.. finde ich also have a smileful day und gehabt euch und eure lieben wohl. ist heute ein besonderer tag ? ja. es ist immer ein besonderer tag. vielleicht ist heute der tag des besonderen tages.. :)

25.01.2018

Es ist soweit :)

24.01.2018

TAG DER KOMPLIMENTE UND DIE MUSIK AUS JUNGEN TAGEN. moin allerseits. remmeldemmel. heute ist aber mal wieder so ein tag, man weiss ja gar nicht wo anfangen soll mit der inneren presseschau. als ich gestern abend mit meinem freund d. telefoniert hatte, incl bildübertragung, was sich ja mittlerweile in einwandfeiem zustand herstellen lässt ( aber letztendlich auch das nicht mehr ohne co2 fussabdruck zu machen ist ) fiel uns auf, dass man die zeit gar nicht mehr hat, um sich in allen alltäglichen belangen und weltentechnisch gesehen auf den letzten stand zu bringen, weil man ja nicht mehr fertig wird, dem anderen zu berichten, was denn überhaupt alles los ist und wer wann wo und vor allem warum einen unsinn nach dem anderen zu stande bringt, dass ein plastiktrump mittlerweile als gagmaschine auf lauen parties ein renner ist und warum einem die rechten immer mehr sorgen machen, wenn in österreich familien abgeschoben werden, die seit 10 jahren integriert sind. es ist manchmal schwer alles auf einmal auszuhalten, ohne sich aufzuregen. gut das war und ist aber nicht die intention dies hier festzuhalten, sondern der ausgangspunkt war das telefonat mit dem freunde, welches sich jeweils als sogenannter "throwback" herausstellt, weil männer dann dazu neigen sich immer wieder gegenseitig in die zeit zu reden und zu schwafeln, in der man noch diese und jene musik gehört hatte.. schön war der ausflug auf alle fälle. was die musik angeht, war aber dann eine erkenntnis beinahe bahnbrechend, nämlich das ac/dc mittlerweile auf den ersten programmen im radio läuft und das die frequenz ist, die einem mittlerweile am öftesten beim autfharen zusagt. der wehschrei war kein großer , sondern eher ein leises knacken in der vinylabteilung. ein innehalten, dass es eigentlich sehr voll ist im ikonenhimmerl und dass einer nach den anderen, der einem die synapsen in die musikalische jugend springen lässt, sich ins blumenfeld verräumt hat. nun. anbei eine stimme, die man nach einem ton erkennt und ein unaufregender aufregender sänger, der einem ins büro flattert und einen in eine frühlingsstimmung katapultiert, und so ist heute ja der tag der komplimente.. wow. was eine erfindung.. ich würde jetzt gerne wissen, wieviel menschen sich heute auf den to do block geschrieben haben... juhui. heute gibts aber komplimente, noch besser heute ist quasi versuchstag der kleinen komplimentsmissverständnisse ( "ich hab ja nur gemeint, dass deine hose toll sitzt .. ) , denn die komplimentskultur hat sich wohl auch in den letzten wochen als durchaus schwieriges terrain der mitteleuropäischen zwischenmenschlichkeitskultur entwickelt. was wäre denn das schönste kompliment, das man heute jemandem machen könnte ? ich denke mal nach und werde es den ganzen tag an meiner frau ausprobieren... mal sehen ob ich abends dann zu einer hitliste gekommen bin. euch wünsche ich , wenn ihr es wollt, einen smileful day und gutes gelingen, bei allem, was ihr treibt. letloverule

24.01.2018

Hört seine Musik. Bitte. RIP.

23.01.2018

moinsen. der vinyltagesabreisskalender hat mich heute mit einem schönen stück überrascht. die analoge freude über ein solches musikstück aktiviert laut forschern, woher auch immer, absolut wichtige gehirnregionen, die zu einem lächeln führen und zu freudenmitteilungen gegenüber anderen menschen. also reinhören und vielleicht seinen ersten impulsen freien lauf lassen .. shake it honey.. shake it.. have a smileful day.

23.01.2018

... zu drehen beginnen.. es ist ja bald soweit.. am 30.1 gehts los mit tollen kollegen in den schnee.... ein traum...

22.01.2018

zum guten sonntag abend.. have a smileful evening ...

21.01.2018

kurz und knapp. sunday. chill music. have a smileful day.

21.01.2018

19.01.2018

19.01.2018

19.01.2018

Alter.... Bist du Irre ????? LOL

18.01.2018

noch was... seit einiger zeit lese ich immer die große sorge von leuten, dass ja facebook einen algorhythmus :) geändert haben soll und manche ihre freunde vermissen und fast nichts mehr von ihnen sehen... leute, nehmt das alte telefon in die hand und ruft dann ma auch tatsächlich durch und schwupps schon gehts wieder... also die sorge, dass her sackerbörg seinen technik nun auch für bitcoins bereitstellen will oder andere kryptische währungen und deswegen checkt, wer nun wann wen wo finden will oder so, kann man ja so oder so sehen.. aber seid nicht traurig, wenn ihr mit dem blick in den rechner eure freunde nicht mehr entdecken könnt, denn da drin sind sie ohnehin nicht. in korrekter großschreibe würde das noch trauriger klingen .. also ... have a smileful day

17.01.2018

guten morgen. remmeldemmel, was für ein tag gestern. der zahnhelfer hat sich an mir ausgetobt und ich schrob anschliessend einen kleinen gedankengang in das virtuelle tagebuch. und später habe ich mich über die anmerkungen der besucher gefreut. ich denke, ich möchte an dieser stelle doch ein paar anmerkungen hinterlassen. erstmal gibt es von meinem tageskalender, der mich täglich mit einer neuen vinylüberraschung erfreut heute einen retro soulknaller und ich höre dabei die plattennadel knistern. jackson five.. wie herrlich .. also liebe freunde.. zur groß und kleinschreibe. in einer zeit in der man ohnehin schon nicht mehr ordentlich kommuniziert, man sich mit komischen zeichen versucht zu unterhalten und ganze seelenbotschaften der freude und oder der ungemütlichkeit durch jene gesichter und finger symbolisiert werden, in virtuellen tagebüchern tanzende hunde, katzen, drachen oder winkende einhörner gebraucht werden, um jeweils zustimmung oder empathie zu vermitteln, nehme ich mir einfach die gleichform einer einheitsschreibe heraus, denn lieber ist mir noch ein schachtelsatz als winkende finger oder männchen mit hut und brille. das andere ( ich komm gleich dazu) hat mich gestern auch etwas verwirrt, denn obgleich ich tatsächlich beim zahnarzt war ( der mir tatsächlich nicht :) ober und unterkiefer getauscht hatte, das war natürlich nur eine kleine heiterkeit um einen artikel einer zeitung bezüglich des gigantischen wachstums meinerseits in der jugend zu konterkarieren ) und ich gut gelaunt war, denn es tat eigentlich nichts weh, so musste ich mich wundern, denn dass fantasie und gut gelauntes geschreibe immer gleich mit bunten pillen, wenn auch nur scherzhaft, in verbindung gebracht werden... die narkosenkultur, so durfte ich gestern lernen, hat sich enorm entwickelt und man ist nur für die dauer des eingriffes auch nur an dieser zu bearbeitenden stelle betäubt. also wegen eines kleinen löchleins das gebohrt wird, fällt einem nicht gleich das halbe gesicht in den schoß -- hervorragend, was die medizin in der raumfahrt entwickelt hat. nun also hat sich das gekiefel gestern eigentlich auf die unsinnigkeit vieler podcasts bezogen,über die vielfältigkeit und dennoch die eigentlich überraschende nichtigkeit vieler themen, die dort abgehandelt werden... und sollte sich jemand bis hier unten durchgelesen haben, dann hat er vielleicht auch einen tip für mich. einen podcastigen, so wie ich einen musikalischen heute hatte. also leute, klar könnte ich auch groß und klein schreiben und man könnte auch absätze machen, halbe sätze schreiben und man könnte soviel, aber ich mach es halt so, und die schulzeit ist doch schon so lange vorbei, dass man sich etwas in sein federmäppchen schrob.. "die freiheit der kunst ist mehr als nur 4 worte." in diesem sinne einen verschneiten mittwoch und gehabt euch wohl. mir gehts gut. sehr gut ... beste laune in der runderneuerten mundhöhle... gehabt euch wohl..

17.01.2018

nabend. remmeldemmel. heut war so ein tag. es gibt ja die biorhythmische variante eines tages, die eigentlich nur im ansatz daraus besteht sich auf ein (1) ereignis zu konzentrieren. das kann ja mitunter ein ganz unterschiedliches sein. je nach lebensform und rhythmus. wenn ich mir die urlaubsbilder anschaue, die ich zugegebenermassen lieber eintauschte durch postkarten, denn eine karte hat ja auch immer was bereisendes oder gereistes mit im gepäck, dann denke ich mir, meine damen und herren ( dem genderismus muss nun auch endlich lange nach kaiser willems zeiten.. das "meine herren" weichen ) es kann ja durchaus ein ziel, ein sogenanntes tagesziel sein, sich verschiedener mahlzeiten habhaft zu machen und ansonsten es sich im, von mir aus, thailändischen klima wohlig zu ge... und was auch immer mit der hellen tageszeit zu ver..anstalten. dem gegenüber, auch was die geografische situation angeht, aber auch die inhaltliche diametrale haltung, kann ja zum beispiel ein zahnarztbesuch auch erbaulich sein. kann. sage ich bewusst, denn in meinem falle war es heute tatsächlich so. ein fast schon kieferchirurgischer eingriff, nein, tatsächlich war es denn so ( und wenn sich an diesem geschreibe nun wieder eine der yellow zeitungen gütlich tun möchte... es war ein harter eingriff, man hat mir heute das unter und das oberkiefer getauscht.. ja, aufgrund meines gigantismus, des größenwuchses muss das alle paar jahre sein....hihi) und so war ich in einer mir neuen arbeitstätte eines zahnbehandlers und es war mein erfülltes glück heute, denn ich habe ausschließlich nette menschen kennengelernt und profunde diagnostiker und handwerker, die sich meinem gekiefel angenommen hatten. so. wollte sagen, es kann ja mal so oder so sein.. so ein tag. wenn man also auf der langen reise in den zahnarztstuhl ist, kann man sich auch in meinem alter immer wieder neue digitale unterhaltungsmöglichkeiten zu gemüte führen. und so strollte ich mal durch die mir angebotenen podcasts. ich steppe also neudeutsch in die kennenlernen und entdecken ecke und muss gestehen .. noch selten hat mich so schnell eine geschichte mit spannung und gleichzeitig agonie erfasst, wie die podcasts,die mir zugeworfen wurden... es war alles dabei .. krömer talkte und männer hatten sexualgespräche auf kindergartenebene, es wurde einer gefunden, der sich ebenso auf weiblicher ebene damit beschäftigte, wann die damen wen nun auf tinder treffen und so weiter .. ich nenne absichtlich keine namen.. es gab englisch kurse , die waren so bezaubernd lieb, dass es fast schon weh tat und jede menge chakka chakka kurse, die mich alle duzten.entspannung und viel business optimierer.. ein universum... der sondercaste.. quasi podcaste.. remmeldemmel und immer wieder fehlt mir mein virtueller frisörsalon.. die guten alten föntöne in meinem verpodcasteten kopf. mit ausgetauschtem unter bzw oberkiefer.. und wer jetzt mal kurz die augen schliessen möge, dem wünsche ich eine gute nacht.. auch ohne podcast ... noch :) sleep well.

16.01.2018

Weiter geht's mit positiven Vibes.

15.01.2018

guten tag allerseits. ein montag, der ein solcher ist ... und anbei erstmal ein guter tipp, denn man hat es ja selbst in der hand.. letztendlich.. .. also .. lasst es euch gut gehen ....

15.01.2018

liebe freunde. in der letzten zeit haben sich ein paar seltsame kollegen unter den kommentaringern eingeschlichen. die haben, ich sag mal so, eine etwas seltsame meinung was man posten soll und wie man haltung definiert. gut, ich meine der post gestern zum thema organspender war bewusst provokant, denn das thema ist in meinen augen relevant und hat so ja auch einen moment länger zum nachdenken angeregt, als vielleicht einfach nur eine zahl. so weit so gut. anders sieht es in meinen augen mit einer politischen entwicklung in die rechte ecke aus. da gibt es für mich kein anders, sondern nur ein positives, gesamtes,europäisches und globales denken. auch dafür sollte man sich nicht verstecken müssen, was leider heutzutage oft passiert. dass natürlich alles "a point of view" ist und was rauskommt, wenn man im leben nur die hälfte sieht, zeigt das bild, mit dem ich euch einen schönen sonntag mit euren lieben wünsche. es ist alles ein ganzes und nicht mehr und nicht weniger .. letloverule ps. und auf facebook gibt es für mich nur die kleinschreibe. auch darüber sollte man sich nicht mokkieren.. thx :)

14.01.2018

9,3 spender auf eine million einwohner ist halt ein bisschen wenig .. finde ich ...

13.01.2018

ein beispiel.

12.01.2018

Word.

12.01.2018

relax. relax. relax

12.01.2018