Starporträt

Gordon Ramsay

Eigentlich träumte Gordon Ramsay von einer Fußballkarriere, doch rückblickend war die Entscheidung, Koch zu werden, sicherlich ein Glücksgriff

Gordon Ramsay

  • Geboren , Johnstone, Schottland/Vereinigtes Königreich
  • VornameGordon James
  • Name Ramsay
  • Jahre53
  • Grösse 1.88 m
  • Partner Tana Ramsay (seit 1996 verheiratet)
  • Kinder Megan Jane  (*1998); Jack Scott  (*2000); Holly Anna  (*2000); Elizabeth Matilda  (*2001)

Biografie von Gordon Ramsay

Welcher Koch hat schon sechs Millionen Follower auf Instagram? Das schafft wohl nur der britische TV-Koch, Gastronom und Kochbuchautor Gordon Ramsay. Doch das ist keineswegs alles nur Show. Im Gegenteil: Gordon Ramsay betreibt weltweit 33 Restaurants, von denen vier vom Guide Michelin mit Sternen ausgezeichnet sind.

Gescheiterte Fußballkarriere

Dabei träumte der in Schottland geborene und in England aufgewachsene junge Mann eigentlich von einer Karriere als Profifußballer. Als ihm eine üble Knieverletzung jedoch einen Strich durch die Rechnung machte, musste er sich eine neue Herausforderung suchen. Gordon Ramsay entschied sich für einen Kurs in Hotelmanagement am College.

GZSZ-Star Felix von Jascheroff

Auf den Malediven heiratete er zum zweiten Mal

Bianca Boss und Felix Jascheroff
Hochzeit am Strand: GZSZ-Star Felix von Jascheroff und Bianca Bos von Jascheroff gaben sich auf den Malediven das zweite Jawort.
©Gala

Erfolge als Koch

Hotelmanagement schien in die richtige Richtung zu gehen, doch seine wahre Liebe war das Kochen. Und so begann Gordon Ramsay eine Ausbildung zum Koch und schaffte es, von namhaften Köchen wie Marco Pierre White, Albert Roux und Guy Savoy angelernt zu werden.

Anfang der 1990er Jahre wurde der Koch erstmals selbst Küchenchef und zwar im berühmten Londoner Restaurant "Aubergine". Der Rest ist Geschichte: Heute betreibt der erfolgreiche Koch weltweit über 30 ausgezeichnete Restaurants, darunter das das teuerste Speiselokal in London, das "Restaurant Gordon Ramsay".

Gordon Ramsay: Vom Koch zum Fernsehkoch

Doch wie schafft es ein Koch ins Fernsehen? Alles fing an mit einer Doku über die Eröffnung eines seiner Restaurants. Damals ahnte sicherlich niemand, was dieses kleine Projekt auslösen würde, doch Gordon Ramsay kam beim Publikum augenblicklich gut an. Trotz seiner Ausdrucksweise – die einen nennen es Temperament, die anderen sprechen von Vulgarität – gab man dem bis dato fernsehunerfahrenen Koch die Sendung "Gordon Ramsay: Chef ohne Gnade" (im Original: "Ramsay's Kitchen Nightmares"). Die Show, die sowohl einen BAFTA-Award als auch einen Emmy abstauben konnte, wurde in Deutschland adaptiert und lief hierzulande als "Rach, der Restauranttester". Weitere Bekanntheit erlangte Gordon Ramsay auch durch seine Show "Hell's Kitchen", in der angehende Köche am Herd gegeneinander antraten.

Gordon Ramsay ist ein Familienmensch

Beruflich ist der Koch mit seinen Fernsehaktivitäten, den zahlreichen Restaurants und seinen Kochbüchern also mehr als gut eingespannt und auch privat hat Gordon Ramsay allerhand um die Ohren. Mit seiner Ehefrau Tana, mit der er bereits seit 1996 verheiratet ist, hat er vier Kinder. Und 2019 überraschte die Familie mit einer freudigen Botschaft: Auf Instagram verkündete der Fernsehkoch, erneut Nachwuchs zu bekommen. Umso schöner waren diese Baby-News, weil seine Frau 2016 eine Fehlgeburt erlitten hatte. "Du realisierst, wie gut es dir geht und was du besitzt, wie glücklich du bist mit deinen verbleibenden Kindern und du erinnerst dich selbst daran, was du hast. Es hat den Familienzusammenhalt noch gestärkt", erinnert sich Gordon Ramsay an diese schwere Zeit. 

Erfahren Sie mehr: