VG-Wort Pixel

Starporträt Frances Bean Cobain

Als Tochter zweier Musiklegenden war Frances Bean Cobain bereits weltberühmt, bevor sie sprechen konnte. Langsam wächst sie in ihren Ruhm hinein.

Steckbrief

  • Vorname Frances Bean
  • Name Cobain
  • geboren 18.08.1992, Los Angeles, Kalifornien / USA
  • Sternzeichen Löwe
  • Jahre 30
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Riley Hawk (seit 2021) Isaiah Sliva (geschieden)

Biografie von Frances Bean Cobain

Schon kurz nach ihrer Geburt war Frances Bean Cobain weltberühmt – kein Wunder, denn ihre Eltern Kurt Cobain und Courtney Love waren beide gefeierte Rockstars. Erst seit sie erwachsen ist, beginnt sie langsam in den Ruhm hineinzuwachsen, mit dem man sie seit frühester Kindheit assoziiert.

Zerrissene Kindheit

Schon kurz nach Frances Beans Geburt 1992 begann ein Sorgerechtsstreitum sie, der sich wie ein roter Faden durch ihre gesamte Kindheit zog. Nur zwei Wochen nach ihrer Geburt begann das Jugendamt, Nachforschungen anzustellen. Grund dafür war angeblich ein Interview, das ihre Mutter Courtney Love dem Magazin "Vanity Fair" gegeben hatte und in dem sie nicht nur zugab, während der Schwangerschaft Drogen genommen zu haben, sondern das auch den Anschein erweckte, sie habe selbst nach der Geburt nicht damit aufgehört. Auch Kurt Cobain sagte man eine schwere Suchterkrankung nach. Obwohl die beiden weiterhin beteuerten, Courtneys Aussagen seien vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen worden, mussten sie eine lange Zeit um das Sorgerecht für ihre Tochter kämpfen.

Als Frances nicht einmal zwei Jahre alt war, ereignete sich schließlich eine schlimme Tragödie: Ihr Vater, der weltberühmte Frontmann der Band ''Nirvana'', tötete sich selbst. Die nächsten Jahre wuchs die kleine Frances wechselweise bei ihrer Mutter, ihren Tanten oder Großmüttern auf, wechselte zwischen Los Angeles und Seattle ständig hin und her.

Frances Bean Cobain auf dem Weg zu sich selbst

Obwohl die Musikertochter die Schattenseiten des Showbusiness sehr früh und schmerzhaft am eigenen Leib erfahren hat, zieht es auch sie in die Branche. Dabei hat sie sich schon früh in diversen Bereichen ausprobiert. Ihre Modelkarriere begann mit 14, als sie für eine Reihe über Kinder von Rockstars vor der Linse stand. Es folgten Fotostrecken in "Harper's Bazaar" und für Hedi Slimane. Außerdem absolvierte sie im Jahr 2008 ein Praktikum beim amerikanischen "Rolling Stone"-Magazin, arbeitet als Künstlerin und hat die HBO-Dokumentation "Kurt Cobain: Montage of Heck" über das Leben und den Tod ihres Vaters mitproduziert.

Was sie dabei immer wieder überrascht, wie viel Aufmerksamkeit ihr zuteilwird: "Menschen sind fasziniert von mir, dabei habe ich noch gar nichts erreicht … Die Leute sollten warten, bis ich etwas aus meinem Leben gemacht habe." Ihr Privatleben hält sie dabei gern aus den Medien fern. Ihre Hochzeit mit dem Musiker Isaiah Silva im Jahr 2014 blieb fast ein Jahr lang geheim. Allerdings ließen sich die beiden auch 2016 schon wieder scheiden. Für eine Weile wurde es still um sie, nach einer langen Social-Media-Pause meldete sich Frances Bean jedoch auf Instagram und teilte Schnappschüsse aus ihrem Leben. "Ich wollte ein paar Momente teilen, die im letzten Jahr eingefangen/entstanden sind und mir viel Freude bereitet haben", erklärt sie. Unter den Bildern versteckt sich auch ein Liebes-Outing – Frances Bean ist wieder verliebt! Der neue Mann an ihrer Seite ist Riley Hawk, Sohn der Skateboard-Legende Tony Hawk.