Starporträt

Finn Wolfhard

Um ein Haar hätte Finn Wolfhard das Casting für "Stranger Things" verpasst. Doch dank moderner Technologie ist er heute ein gefeierter Serienheld

Finn Wolfhard

  • Geboren , Vancouver / Kanada
  • VornameFinn
  • Name Wolfhard
  • Jahre16
  • Grösse 1.78 m

Biografie von Finn Wolfhard

So jung und schon so erfolgreich! Der kanadische Schauspieler Finn Wolfhard, Geburtsjahr 2002 (!), ist seit seinem unfassbaren Erfolg mit der Netflix-Serie "Stranger Things" in aller Munde – zu Recht!

"Stranger Things" macht Finn Wolfhard zum Star

Der Junge ist ein wahres Naturtalent. Vor seinem großen Durchbruch mit der Science-Fiction-Mysteryserie hatte er gerade einmal zwei Jobs vor der Kamera. Kleine Rollen in "The 100" und "Supernatural" konnte Finn auf seinem Steckbrief verbuchen, ehe er von dem offenen Casting für "Stranger Things" erfuhr. Dummerweise wurde er am Tag des Vorsprechens krank und war ans Bett gefesselt. Doch davon ließ sich der Jungschauspieler keinen Strich durch die Rechnung machen. Kurzerhand zog er das Casting per Videochat durch und wurde belohnt: Er bekam die Rolle des Mike Wheeler.

Aaron Carter

"Ich sollte mich jetzt erstmal um mich selbst kümmern"

Aaron Carter
Aaron Carter sorgt seit geraumer Zeit nur noch für Negativschlagzeilen. Erst kürzlich gab er in einer US-TV-Show zu, an psychischen Problemen zu leiden und abhängig von zahlreichen Medikamenten zu sein. Jetzt spricht der 31-Jährige exklusiv in einem Interview mit RTL über seinen Drogenmissbrauch.
©RTL / Gala

Fans und Kritiker auf der ganzen Welt feiern "Stranger Things". Kein Wunder, dass Finn Wolfhard 2017 gemeinsam mit seinen Kollegen Millie Bobby Brown, Gaten Matarazzo, Caleb McLaughlin, Natalia Dyer, Winona Ryder und Co. einen "Screen Actors Guild Award" in der Kategorie "Bestes Schauspielensemble in einer Fernsehserie – Drama" abgeräumt hat.

Finn Wolfhard auf der großen Leinwand

Während der Hype um "Stranger Things" noch längst nicht abgeebbt ist und weitere Staffeln in Planung sind, sicherte sich Finn Wolfhard gleich die nächste große Rolle. In der Neuverfilmung des Horrorklassikers "Es" von Stephen King übernahm Finn die Rolle von Richie Tozier.

Finn Wolfhard hebt nicht ab

Doch trotz des riesigen Erfolges mit "Stranger Things" und den klingelnden Kinokassen, die "Es" ausgelöst hat, ist Finn Wolfhard auf dem Boden geblieben. "Ich denke gar nicht so über mich nach oder über irgendwas, was ich tue. Ich bin heute einfach in die Schule gegangen. Ich gehe auf eine Privatschule, das ist also überhaupt nicht glamourös, eher: dunkle, katholische Korridore. Ich hatte nicht erwartet, dass 'Es' derart groß werden würde. Ich dachte schon, dass den Leuten der Film gefällt, dass er vielleicht sogar die 70 Millionen knackt, obwohl das schon ganz schön abgefahren wäre. Und dann das. Jesus!", so der geerdete Jungschauspieler.

Finn Wolfhard ist auch Musiker

Doch die Schauspielerei ist nicht die einzige Leidenschaft des jungen Kanadiers. Auch die Musik hat einen festen Platz in seinem Herzen. Er ist Sänger und Gitarrist seiner Band "Calpurnia", die sogar schon einen Plattendeal hat und 2018 die erste EP "Scout" veröffentlicht hat.

Erste Gehversuche als Regisseur

Und als wäre das alles noch nicht genug für einen Teenager hat sich Finn Wolfhard auch schon mal als Regisseur versucht. Das Musikvideo "Sonora" der Band "Spendtime Palace" entstand unter seiner Co-Regie. Bei diesem Arbeitspensum und seinen vielseitigen Talenten werden wir sicherlich in Zukunft noch einiges von dem talentierten Kanadier hören.

Erfahren Sie mehr: