Starporträt

Emilia Clarke

DDank der schon jetzt legendären Serie "Game of Thrones" wurde Emilia Clarke innerhalb kürzester Zeit zum internationalen Star.

Emilia Clarke

  • Geboren , London, England / Großbritannien
  • VornameEmilia Isabelle Euphemia Rose
  • Name Clarke
  • Jahre31
  • Grösse 1.57 m

Biografie von Emilia Clarke

Geboren wurde zwar in London, aufgewachsen ist sie allerdings im wesentlich beschaulicheren Berkshire. Schon früh entdeckte die kleine Emilia ihr Interesse an der Schauspielerei. Ihre Eltern überraschte es daher wenig, dass sie direkt nach der Schule beschloss, an einer Londoner Schauspielschule ihr Glück zu versuchen. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2009 ergatterte die Schönheit auch gleich ihre erste Rolle - einen Episodenauftritt in der BBC-Serie "Doctors". Nur zwei Jahre später feierte Emilia dann schon ihren großen Durchbruch mit der Hitserie "Game of Thrones". In der Serie spielt sie seitdem Daenerys Targaryen, Sturmtochter, Mutter der Drachen, Erste ihres Namens, undundund.

Dank Tanzeinlage zur Traumrolle?

Wie landete Emilia die Rolle in "Game of Thrones" eigentlich? Sie tanzte beim Vorsprechen den Ententanz! Ob dies tatsächlich der Auslöser war, um ihr den Part zu geben, ist nicht überliefert, allerdings brachte sie damit die Verantwortlichen zum Lachen. Der Serie verdankt Emilia auch ihre ersten Preise, darunter einen "Scream Award" und ein "SXF Award". Für einen Emmy wurde sie 2013, 2015 und 2016 zwar nominiert, allerdings ging sie jedes Mal leer aus.

Mehr News zu Emilia Clarke

"Ich würde gerne explodieren!"

Fans von "Game of Thrones" wissen, die Charaktere können sich ihres Lebens nie sicher sein. Emilia hat sich deshalb auch schon Gedanken gemacht, wie Daenerys sterben sollte. In einem "Bild"-Interview erklärte sie: "Es liegt im Wesen der Serie, dass die Charaktere erst zu Lieblingen aufsteigen und dann irgendwann umgebracht werden. Keiner von uns ist sich seines Lebens sicher. Aber wenn Daenerys sterben muss, dann hätte ich einen Wunsch ... Wenn ich sterben muss, dann bitte richtig. Ich würde gerne explodieren!"

Schlüpfrige Szenen bei "GOT"

Explodieren wollte Emilia am liebsten auch während ihrer Sex-Szene mit alias - vor Ekel! Die beiden Darsteller sind zwar gut befreundet, doch die schlüpfrige Szene brachte die beiden Mimen zum Würgen, denn ihre Figuren Jon Snow und Daenerys sind ohne es zu wissen miteinander verwandt. "Für uns, als Schauspieler, ist es einfach nur seltsam. Die Wahrheit darüber wer sie sind...ich weiß nicht wie das...Ich meine...ich glaube 'Baahh' könnte ihre Reaktion darauf sein", versucht Emilia Clarke die befremdliche Entwicklung der Geschichte zwischen den beiden in Worte zu fassen.

Kinoprojekte abseits von "Game of Thrones"

Inzwischen kann Emilia Clarke über die befremdliche Inzest-Szene lachen. Und sollte für sie tatsächlich irgendwann bei "Game of Thrones" Schluss sein, hat Emilia auch schon vorgesorgt und bewiesen, dass sie auch in anderen Rollen brillieren kann. In "Dom Hemingway" war sie neben zu sehen, für "Terminator: Genisys" stand sie neben als vor der Kamera. Einen ordentlichen Karriereboost wird die britische Mimin ganz sicher im Jahr 2018 machen, wenn sie mit der weiblichen Hauptrolle in dem bisher unbenannten Anthologie-Film über in die Kinos kommt.

Viele Gerüchte ums Liebesleben

Und privat? Da weiß man über Emilia Clarke nur wenig. Mit ihren "Game of Thrones"-Kollegen Kit Harington und hatte sie Gerüchten zufolge Romanzen. Schauspieler soll mehrere Monate ihr Freund gewesen sein, bestätigt haben beide dies aber nie. Und auch eine Beziehung mit "Terminator: Genisys"-Kollege Jai Courtney wurde ihr nachgesagt, doch Emilia schweigt. So auch auf Twitter. Ihren Account gründete sie 2013, doch außer ihrer Willkommensnachricht haben die 675.000 Follower seitdem kein Wort mehr von Emilia Clarke gehört.