Starporträt

Elton John

Elton John ist einer der erfolgreichsten Musiker der Welt. Mit Hits wie "Your Song" und "Candle in the Wind" sang und spielte er sich in die Herzen der Fans

Elton John

  • Geboren , London, England / UK
  • VornameReginald Kenneth
  • Name Dwight
  • Jahre71
  • Grösse 1.72 m
  • Partner David Furnish (verheiratet); Renate Blauel (geschieden); Gary Clarke (1982-1984); Linda Woodrow (1966-1970); John Reid
  • Kinder Elijah Joseph Daniel Furnish-John (*2010); Zachary Jackson Levon Furnish-John (*2013)

Biografie von Elton John

Der Weg zum Ruhm

Reginald Kenneth Dwights musikalisches Talent wurde schon früh erkannt. Im zarten Alter von elf Jahren bekam er ein Stipendium der "Royal School of Music". Der Popstar hatte nach eigenen Angaben jedes Mal höllische, wenn er zu dem Konservatorium fuhr, in dem es sehr streng zuging. Doch rückblickend denkt er, dass er ohne die Schule nie ein erfolgreicher Sänger geworden wäre: "Heute bin ich dieser Schule dankbar für alles, was sie mir einbläute. Woher wüsste ich sonst, wie Akkordfolgen funktionieren? Wer meine Musik hört, kann sofort erkennen, dass ich eine klassische Ausbildung habe. Ich schreibe oft sehr komplexe Songs, das geht nicht ohne so ein Fundament."

Mit fünfzehn tingelte durch die Pubs, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Die raue Atmosphäre war eine harte Probe für den sensiblen Musiker: "Oft brachen Schlägereien aus. Mein Klavier stand deshalb am Fenster, sodass ich hinausklettern konnte, wenn es mir zu wild wurde. Hey, ich war fünfzehn und schüchtern. Das Singen an sich machte mir Angst. Aber in diesen Pubs entwickelte ich mein ganzes Selbstvertrauen." 

Mehr News zu Elton John

Durchbruch als Elton John

Der Sänger feilte zunächst im Hintergrund an seiner Musikerkarriere. So spielte er in der Band des Bluesmusikers Long John Baldry, der zum einen Teil für Elton Johns Künstlernamen verantwortlich war. Der andere Namensgeber war der Saxophonist Elton Dean, ebenfalls ein Bandkollege.Der große Durchbruch ließ nach der Namensänderung nicht lange auf sich warten: Elton John lernte den Texter Bernie Taupin kennen, mit dem er gemeinsam komponierte. Bereits das zweite Album Elton John mit der Hit-Single Your Song wurde ein Erfolg. Ab dem Zeitpunkt hatte es der Sänger geschafft und schuf einen Chartbreaker nach dem anderen: Lieder wie "Rocket Man", "Candle in the Wind" und "Can You Feel the Love tonight" sind nur eine kleine Auswahl an Welthits.

Der Absturz

Aber der weltweite Ruhm hatte auch seine Schattenseiten. Elton John befand sich in einem Umfeld, in dem exzessiver Drogenkonsum zur Normalität gehörte: "Ich stand auf, rauchte einen Joint, trank eine Flasche Whiskey, blieb drei Tage auf, ging anderthalb Tage schlafen." In den Achtziger Jahren schnupfte der Pop-Star zudem Kokain und war tablettenabhängig. Ich habe einen großen und wichtigen Teil meines Lebens damit verschwendet, Drogen zu nehmen. Die AIDS-Epidemie begann damals gerade und ich war einfach zu sehr mit mir selbst beschäftigt." Erst 1990 schaffte es der Musiker, von seiner Drogensucht loszukommen. Ihm dämmerte langsam, dass bei ihm ebenfalls die Gefahr bestand, sich mit HIV angesteckt zu haben. Als bei ihm der Test, negativ ausfiel, konnte er sein Glück kaum fassen und wollte statt ein zugedröhntes Dasein zu fristen, anderen helfen. Daraufhin gründete er die "Elton John Aids Foundation".

Das ruhige Leben

Nach seinem Entzug kam auch das private Glück: Elton John lernte auf einer Halloween-Party den Regisseur und Filmproduzenten kennen. 2014 konnten die Zwei endlich heiraten, da Großbritannien die Ehe für homosexuelle Paare offiziell anerkannte. Die beiden haben zwei Söhne, die sie von derselben Leihmutter austragen ließen. Wer von ihnen der leibliche Vater ist, wissen sie jedoch angeblich selbst nicht.

Diskografie (Auswahl)

  • 1969: "Empty Sky"
  • 1970: "Elton John"
  • 1971: "Tumbleweed Connection"
  • 1971: "Madman Across the Water"
  • 1972: "Honky Château"
  • 1973: "Don’t Shoot Me I’m Only the Piano Player"
  • 1973: "Goodbye Yellow Brick Road"
  • 1974: "Caribou"
  • 1975: "Captain Fantastic and the Brown Dirt Cowboy"
  • 1975: "Rock of the Westies"
  • 1976: "Blue Moves"
  • 1978: "A Single Man"
  • 1988: "Reg Strikes Back"
  • 2006: "The Captain + the Kid"

Musicals

  • 1999: "Aida"
  • 2002: "The Lion King"
  • 2005: "Billy Elliot"
  • 2005: "Lestat"