Starporträt

Dylan O'Brien

Vom Youtuber zum Schauspielstar – Dylan O’Brien macht einfach worauf er Lust hat – und ist damit nicht nur beruflich ziemlich erfolgreich.

Dylan O'Brien

  • Geboren , New York City, New York / Vereinigte Staaten
  • VornameDylan
  • Jahre26
  • Name O'Brien
  • Grösse 1.8 m
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Partner Britt  Robertson (aktuell)

Biografie von Dylan O'Brien

Wenn es so etwas wie einen Selfmade-Schauspieler gibt, dann ist das wohl . Der US-Amerikaner beweist in seinen Filmen immer wieder komödiantisches Talent, kann aber auch ganz ernst – und fällt auch das ein oder andere Mal auf die Nase. Und sonst? Macht Dylan einfach das, worauf er gerade Lust hat.

Dylan erobert erst mal Youtube...

Denn statt schon als Kind auf eine Schauspielschule zu gehen und in Werbeclips für Cornflakes mitzuwirken, machte Dylan lieber seinen High-School Abschluss in Kalifornien und näherte sich der Schauspielerei auf seine ganz eigene Art und Weise. 2006 entdeckte er Youtube und fing an, dort unter dem Kanalnamen "Dis Be My Channel" kurze Videos und von ihm produzierte Sketche hochzuladen. Und schon damals war er sich für keine Zote zu schade: Ein Video zeigt Dylan zum Beispiel dabei, wie er voller Inbrunst den "Spice Girls"-Hit "Wannabe" performt.

Doch Dylans Kanal sollte nicht nur zur Unterhaltung seiner Freunde gut sein. Eine Produzentin wurde auf ihn aufmerksam, bot ihm einen Part in ihrer Webserie an und brachte Dylan seinem Durchbruch ein kleines Stückchen näher. Denn durch eben diese Webserie lernte er auch seinen späteren Manager kennen, der ihm wiederum seine erste Rolle vermittelte. Und die ist, so sagen viele Fans, dem Dylan, den man seit seinem 14. Lebensjahr online sehen durfte, gar nicht mal so unähnlich...

...und dann die ganze Welt

2011 wurde Dylan nämlich für die MTV-Serie "Teen Wolf" gecastet – als tollpatschiger aber liebenswerter und etwas verrückter Stiles Stilinski. Eine Rolle, die ihn plötzlich einem sehr breiten Publikum bekannt machen sollte. Dylon konnte die Zuschauer mit seiner authentischen Art von der ersten Minute an begeistern und heimste gemeinsam mit seinen Kollegen auch den ein oder anderen Publikumspreis ein.

Neben "Teen Wolf" konnte sich Dylan auch in ersten Kinorollen beweisen, und landete dabei gleich wieder einen ganz großen Treffer: In der Verfilmung des Erfolgsromans "Maze Runner" bekam O'Brien direkt eine Hauptrolle und ist auch in den beiden weiteren Teilen der Trilogie zu sehen.

Bei den Dreharbeiten zum dritten Teil "Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone" kam es jedoch zu einem tragischen Unfall. Bei einem selbstperformten Stunt wurde O'Brien angefahren und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Dreharbeiten wurden unterbrochen und erst ein Jahr später fortgesetzt. Frisch genesen stand er in der Zwischenzeit aber schon für seine nächste Hauptrolle vor der Kamera – die des Agenten "Mitch Rapp" im Action-Streifen "American Assassin".

Was seine Filmkarriere betrifft scheint Dylan bisher also ein gutes Händchen gehabt zu haben – vielleicht, weil er genau weiß, wo er mal hin möchte: "Meine Vorbilder sind Leute wie , und . Das sind tolle Schauspieler mit großartigen Karrieren, die sich jeder Schauspieler als Vorbild nehmen sollte".

Auch Privat kein einsamer Wolf

Und im Privatleben? Hat Dylan wohl auch alles richtig gemacht. Seit 2012 sind er und seine Freundin ein Paar. Wo er die kennengelernt hat? Bei einem Filmdreh natürlich! Die beiden spielten zusammen in der romantischen Komödie "The First Time" und kamen auch nach den Dreharbeiten nicht mehr voneinander los.

Genauso wie Dylan O'Brien von der Schauspielerei: "Ich bin einfach zufällig zur Schauspielerei gekommen. Und jetzt kann ich mir nicht mehr vorstellen etwas anderes zu tun."

Die bekanntesten Dylan O'Brien Filme und Fernsehsendungen im Überblick

  • Teen Wolf (2011 – 2017)
  • The First Time (2012)
  • Prakti.com (2013)
  • Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (2014)
  • Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste (2015)
  • Deepwater Horizon (2016)
  • American Assassin (2017)
  • Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone (2018)