Starporträt

Dianna Agron

Spätestens seit ihrer Hauptrolle als Quinn Fabray in "Glee" kennt sie jeder Serienfan. Doch bereits davor arbeitete sie hart an ihrer Karriere.

Dianna Agron

  • Geboren , Savannah, Georgia / USA
  • VornameDianna Elise
  • Name Agron
  • Jahre33
  • Grösse 1.66 m
  • Partner Winston Marshall (verheiratet seit 2016); Sebastian Stan (2011-2012); Alex Pettyfer (2010-2011); Dave Franco (2008-2009)

Biografie von Dianna Agron

Von Anfang an stand bei Dianna Agron der Kurs auf Erfolg: Mit Kindesbeinen in den Tanzunterricht, als Teenager gab sie dann selbst Tanzstunden und nicht zu vergessen, die zahlreichen Film- und Musicalauftritte. Dass sich daraus eine disziplinierte und vielschichtige Schauspielerin entwickelt ist keine Überraschung.

Früh übt sich

Geboren in Savannah, Georgia, kann Dianna Elise Agron ähnlich wie die meisten anderen US-Amerikaner auf Einwandererwurzeln verweisen. Ihre Eltern kommen aus Russland und wanderten ein durch das Tor der USA, Ellis Island. Ihr jüdischer Vater und die konvertierte Mutter fördern sie vielleicht etwas zu früh, als sie ihre Prinzessin schon mit drei Jahren in den Tanzunterricht schicken. Später ist neben ihrer "normalen Schule" auch noch die hebräische Schule angesagt. Daneben der Jazz- und Ballettunterricht und Musical-und Theateraufführungen - da ist die Karriere schon fast vorprogrammiert...

Justin + Hailey Bieber

Paar veröffentlicht Instagram-Accounts für seine Haustiere

Große Liebe in Lila und Rot: Hailey Baldwin himmelt ihren Justin an, während die beiden in lässigen Sport-Outfits auf dem Weg ins Kino von den Paparazzi erwischt wurden.
Justin und Hailey Bieber setzen ihre Haustiere in Szene.
©Gala

Dianna Agron als Schauspielerin

2005 dann ist es endlich so weit: Aus der Tänzerin wird eine Schauspielerin - als "Jen" in "Talkers Are No Good Doers". Außerdem wirkt das Nachwuchstalent in Filmen wie "Burlesque", "The Romantics", und dem Sci-Fi Kinofilm "Ich bin Nummer Vier" mit. Genauso sammelt sie Serienerfahrung als "Harper" in "It’s a Mall World", in der Teenie-Sitcom "Drake und Josh", in "Close to Home", "CSI: NY", "Heroes" und "Numbers - Die Logik des Verbrechens".

"Glee" macht Dianna Agron berühmt

Mit "Glee" gelang ihr der Durchbruch in der Hauptrolle der schönen Cheerleaderin "Quinn Fabray". Passt ja auch: Schließlich kann sie in der Musical-Comedy-Serie auch zeigen, was sie auf dem Tanzparkett gelernt hat. Die Serie wird sogar so kultig, dass es für Dianna Agron und Kollegen auf die Kinoleinwand geht: Die Doku "Glee on Tour – Der 3D Film" gewährt Fans 2011 einen Blick hinter die Kulissen. Damit hat sich der Serien-Promi scheinbar dafür qualifiziert, an der Seite der ganz großen Stars zu spielen: 2013 steht die Schauspielerin in "Malavita – The Family" neben Robert De Niro und Michelle Pfeiffer vor der Kamera. 2017 gibt es dann in "Headlock" wieder eine Hauptrolle für die Blondine, dieses Mal als Ex-CIA-Agentin.

Auf in neue Gefilde

Nach dem sie ihr Leben lang auf der Bühne beziehungsweise vor der Kamera spielte und tanzte geht Dianna 2019 einen Schritt weiter. Und zwar als Regisseurin hinter die Kamera. Bei dem Episodenfilm "Berlin, I Love You", in dem zahlreiche Stars wie Til Schweiger oder Mickey Rourke mitwirken, übernimmt sie einen Regie-Part.

Hochzeit mit Winston Marshall

2011 ist erstmal mit Alex Pettyfer Schluss. Es folgen Liebesabenteuer mit Schauspiel-Kollegen Sebastian Stan und Christian Cooke, Restaurateur Nick Mathers, Thomas Cocquerel und Luke Bracey - die Dame lässt nichts anbrennen! Am 15. Oktober 2016 dann die großen Neuigkeiten: Die Schauspielerin heiratet Winston Marshall. Das Ja-Wort haben sie sich kurz davor in Marrakesch gegeben. Vor den Altar tritt die Schöne in einer Valentino-Robe direkt vom Catwalk. Ihr Liebster ist Musiker der Band "Mumford & Sons" und teilt somit das musikalische Talent mit seiner Partnerin - er spielt die Noten, Dianna Agron tanzt dazu!

Erfahren Sie mehr: