Starporträt

Diane von Furstenberg

70 Jahre

Diane von Furstenberg designte sich direkt in die Herzen der Frauen – und hat mit ihrem Namen ein weltweites Mode-Imperium geschaffen

  • Geboren , Brüssel / Belgien
  • VornameDiane Simone Michelle
  • Name von Fürstenberg (geb. Halfin)
  • Grösse -
  • Sternzeichen Steinbock
  • Partner Barry  Miller (verheiratet); Egon  von Fürstenberg  (geschieden); Mort  Zuckerman  (2001); Ryan O'Neal; Alain Elkann; Warren Beatty
  • Kinder Tatiana   (*1971); Alexander   (*1970)

Biografie von Diane von Furstenberg

von Furstenberg weiß, wie man sich elegant und stilvoll kleidet – kein Wunder, die Modedesignerin ist schließlich (fast) eine waschechte Prinzessin.

Plötzlich Prinzessin

Allerdings erst, seit sie ihren späteren Ehemann Egon von Fürstenberg geheiratet hat. Zuvor war Diane "nur" eine Bürgerliche, wuchs in Belgien auf und besuchte nach der Schule die Universität in Madrid und die Universität in Genf, wo sie Spanisch und BWL studierte. Dort geschah es auch, dass Diane schließlich Prinz Egon von Fürstenberg begegnete. Das Paar heiratete 1969 – obwohl Egons Familie nicht ganz so begeistert von seiner Braut war, weil diese einen jüdischen Hintergrund hatte. Nach der Hochzeit in Yvelines in Frankreich ließen sich die beiden in New York nieder. Diane durfte nun offiziell den Namen "Ihre Durchlaucht Prinzessin Diane von Fürstenberg" tragen – für ihr bekanntes Modelabel kürzte sie ihn aber zum Glück ab oder trägt ihn, internationaler , als " " mit u statt ü.

Der Erfolg als Modedesignerin

Das Label gründete die Belgierin 1970, als sie nach ihrem Uni-Abschluss in Italien in einer Textilmanufaktur gearbeitet und erste Erfahrungen in der Modebranche gesammelt hatte. Denn bloß das Anhängsel eines Prinzen zu sein, war der ehrgeizigen Diane definitiv nicht genug: "Ich wollte immer eine selbstständige Frau sein, die ihre eigenen Rechnungen bezahlen kann, die ihr Leben alleine managen kann – und genau das bin ich geworden", sagt sie heute.

Bis zu dieser Unabhängigkeit dauerte es nicht lange: Schon vier Jahre nach der Gründung ihres Labels designte sie zum ersten Mal ihre heute legendären Wickelkleider, die ihr schon damals einen großen Erfolg brachten. Nicht einmal zehn Jahre nachdem das Label "Diane von Furstenberg" ins Leben gerufen wurde, befanden sich ihre Umsatzzahlen schon im dreistelligen Millionenbereich.

Dieser Erfolg hält bis heute an: Zwar ist Diane nicht mehr die Kreativ-Direktorin ihres Labels, nichtsdestotrotz stehen ihr Name und ihr Gesicht aber noch immer für elegante, weibliche Mode und dafür, dass Diane sich nie hat unterkriegen lassen.

Diane weiß, was und wen sie will

Denn auch im Leben einer Diane von Furstenberg ist nicht immer alles perfekt: Schon drei Jahre nach ihrer Heirat ließen sich Diane und Egon von Fürstenberg wieder scheiden – für die Modedesignerin allerdings ein ganz und gar nicht trauriges Ereignis: "Üblicherweise endet das Märchen damit, dass das Mädchen den Prinzen ehelicht. Meins begann, sobald die Ehe zu Ende war."

Zwar durfte Diane ihren ellenlangen Titel nicht behalten, eine Prinzessin war sie aber noch immer. Zumindest, bis sie 2001 ihren zweiten Ehemann, den schwerreichen amerikanischen Medienmogul , heiratete. Und auch wenn Dianes Leben maßgeblich von Männern beeinflusst war, ihre Karriere und ihr Image schuf die Belgierin ganz alleine. Oder wie sie sagt: "Die wichtigste Beziehung, die du in deinem Leben hast, ist die mit dir selbst. Und sobald diese stimmt, kannst du, auch wenn es harte Arbeit ist, dein Leben selbst designen."