Starporträt

David Caruso

Als Mr. "CSI: Miami" ging David Caruso in die TV-Geschichte ein: Ein Jahrzehnt lang verfolgten Millionen von Zuschauern die Ermittlungen von Horatio Caine.

David Caruso

  • Geboren , New York City / USA
  • VornameDavid Stephen
  • Name Caruso
  • Jahre62
  • Grösse 1.83 m
  • Partner Amina  Tyrone (aktuell); Margaret  Buckley (geschieden); Rachel  Ticotin  (geschieden); Cheri  Maugans  (geschieden); Lisa  Marquez ( 2004 - 2007); Paris  Papiro  (1988 - 1994)
  • Kinder Greta   (*1984); Marquez Anthony   (*2005); Paloma Raquel  (* 2007)

Biografie von David Caruso

Als Lieutenant , Bombenexperte und Leiter des CSI-Teams, wurde in der Kultserie "CSI: Miami" weltweit berühmt. Von 2002 bis 2012 jagte der TV-Star dort den Spuren von Verbrechern nach. Der Sprung auf die Kinoleinwand blieb dem Schauspieler allerdings versagt. Für die Millionen von "CSI: Miami"-Fans sicherlich ein Glück: Caruso gab seine Bemühungen auf, Kinorollen zu landen und kehrte umso erfolgreicher als Horatio Caine auf die Bildschirme zurück.

Anfänge und erste Erfolge als Schauspieler

Die blasse Haut und die roten Haare sorgen für den unverwechselbaren Look von David Caruso. Diesen mag er wohl seinen irischen Wurzeln verdanken, die italienischen hingegen haben sich offenbar nicht durchgesetzt. Als Sohn von Vater Charles, einem Zeitungsredakteur, und Mutter Joan Caruso, einer Bibliothekarin, wuchs er in New York City auf und machte dort seinen Abschluss an der Archbishop Molloy School. 1980 debütierte er in dem Film "Getting Wasted", im folgenden Jahrzehnt sah man ihn allerdings vorrangig in Nebenrollen. Dazu gehörte auch ein Auftritt in "Rambo" (1982), dem mittlerweile sogar eine eigene Facebook-Seite gewidmet wurde.

Durchbruch mit "NYPD Blue"

In den 90er Jahren endlich der Durchbruch im TV: Als verschlossener, grimmiger New Yorker Police Detective wurde Caruso mit der TV-Krimi-Serie "NYPD Blue" einem breiten Publikum bekannt. Für seine Rolle als Detective erhielt er einen Golden Globe und eine Emmy-Nominierung. Mitten im größten Erfolg stieg der Schauspieler jedoch aus, angeblich um seine Filmkarriere voranzutreiben.

Gescheiterte Kinokarriere

Gerüchten zufolge soll er seine Rolle allerdings wegen Streitigkeiten um seine Gage an den Nagel gehängt haben. Mit den Worten "'NYPD Blue' wird nicht mehr erfolgreich sein, wenn ich weggehe" verabschiedete er sich von der Fernsehserie. Sicherlich einer der Gründe, warum Caruso als arrogant gilt. Der erhoffte Durchbruch auf der Kinoleinwand blieb Caruso dann aber verweht. Nach seinem "NYPD Blue"-Ausstieg lobten die Kritiker zwar seinen Auftritt in "Kiss of Death" (1995), doch der Film "Jade" aus dem gleichen Jahr floppte bereits. Anschließend bekam er kaum noch attraktive Angebote und spielte in B-Ware wie dem Road-Movie-Thriller "The Hunt" (1997) mit. Über lange Strecken blieb Caruso sogar arbeitslos, das lag seiner Meinung nach daran, dass er "NYPD Blue" verließ. "Es liegt wohl wirklich an der Tatsache, dass ich der Böse war, weil ich die Show verließ. Da war bedauernswert."

Erfolg mit "CSI: Miami"

Zwar missglückte der Versuch, seine Karriere als Kinostar voranzutreiben, dafür war Carusos TV-Rückkehr umso erfolgreicher. 2002 landete er die Hauptrolle der beliebten Krimi-Serie "CSI: Miami" - und war unendlich dankbar: "Für jemand, der so weit zurückfiel - in die Arbeitslosigkeit und mit einem geschädigten Ruf -, ist die Tatsache, dass diese Stadt mir eine zweite Chance gegeben hat unglaublich." Über zehn Staffeln und insgesamt 232 Episoden verfolgten die Zuschauer gespannt Horatio Caines Jagd auf die Verbrecher. Zu seinen besonderen Merkmalen gehörten sein fotografisches Gedächtnis, sein trockener Humor - und nicht zu vergessen seine Sonnenbrille.

Zu viele Ähnlichkeiten mit dem "CSI: Miami"-Charakter?

Carusos beruflicher Erfolg scheint jedoch nicht auf sein Privatleben abgefärbt zu haben. Bereits drei Scheidungen hat der TV-Star hinter sich. Ist Caruso selbst die Ursache für die missglückten Beziehungen? Herrisch, distanziert und gefühlskalt - so tritt der Schauspieler in "CSI: Miami" auf, doch auch privat soll er seinem TV-Charakter gleichen. Das behauptet zumindest seine Exfreundin und Mutter seines zweiten und dritten Kindes. Liza Marques verklagte Caruso wegen seelischen Missbrauchs. Amina Tyrone hingegen scheint glücklich mit David Caruso zu sein, aktuell ist sie die Freundin des "CSI: Miami"-Stars.

Und was geschah nach "CSI: Miami"?

Immerhin scheint David Caruso privat inzwischen sein Glück gefunden zu haben, doch beruflich ist es seit dem Ende von "CSI: Miami" im Jahr 2012 ruhig um den Serienstar geworden. Hat er mit einer Gage von knapp 400.000 Dollar pro Folge etwa genug Geld gescheffelt und sich zur Ruhe gesetzt? Oder ist er für das heutige, äußerst vielseitige Serienbusiness einfach zu teuer? Ist er zu sehr auf die Rolle des Cops festgelegt? Fragt man Insider, so scheint es tatsächlich so, als hätte Caruso die Nase voll vom Business. Natürlich bekam und bekommt er Anfragen, lehnte jedoch bisher jedes Angebot ab. Nun wird die Zeit zeigen, ob David Caruso je wieder ins Seriengeschäft oder gar auf die große Leinwand zurückkehren wird.

Die bekanntesten Serien und Filme mit David Caruso

  • 1982: Rambo
  • 1982: Ein Offizier und Gentleman
  • 1988: Twins – Zwillinge
  • 1993–1994: NYPD Blue (Fernsehserie, 26 Folgen)
  • 1995: Kiss of Death
  • 1995: Jade
  • 1997: The Hunt
  • 2000: Lebenszeichen – Proof of Life
  • 2001: Kalte Angst
  • 2002: CSI: Den Tätern auf der Spur (Fernsehserie, Folge 2x12)
  • 2002–2012: CSI: Miami (Fernsehserie, 232 Folgen)
  • 2004: CSI: NY (Fernsehserie, Folge 2x07)