VG-Wort Pixel

Starporträt Daniel Kaluuya

Der britische Schauspieler Daniel Kaluuya hatte nicht die besten Startbedingungen und arbeitete hart für sein Ziel. Heute kann er die Lorbeeren für seinen Fleiß ernten. 

Steckbrief

  • Vorname Daniel
  • Name Kaluuya
  • geboren 24.02.1989, London/Vereinigtes Königreich
  • Sternzeichen Fische
  • Jahre 32
  • Grösse 1.74 m

Biografie von Daniel Kaluuya

Der Brite Daniel Kaluuya war schon von Kindesbeinen an von der Schauspielerei begeistert, im Alter von neun Jahren schrieb er sein erstes Theaterstück. Ein Glücksgriff für seine Mutter, die ihre zwei Kinder in einer Londoner Sozialbausiedlung großzog und sich um ihren Daniel sorgte, da er in der Schule durch überschüssige Energie und Störungen auffiel. Kurzerhand schickte sie ihn in ein Improvisationstheater für Kinder, wo der Junge seine Energie rauslassen sollte.  

Ein Traum wurde wahr

Daniel Kaluuya fand zwar großen Gefallen an der Schauspielerei, dachte jedoch niemals, dass er es in dem Metier jemals zu etwas bringen würde. Schließlich fehlte ihm das nötige Kleingeld, um eine Schauspielschule besuchen zu können. Doch die Schauspielkarriere kam auch ohne Ausbildung in Gang: Mit 17 Jahren ergatterte Daniel Kaluuya seine erste TV-Rolle in dem BBC-Drama "Shoot the Messenger", im kommenden Jahr gelang ihm mit der britischen Serie "Skins" und seiner Rolle Posh Kenneth der Durchbruch.

Große Erfolge für Daniel Kaluuya auf der großen Leinwand

In den kommenden Jahren sah man den aufstrebenden Schauspieler in etlichen erfolgreichen Serien wie "Silent Witness", "Doctor Who" und "Black Mirror", ehe Daniel Kaluuya auch die große Leinwand eroberte. 2017 schlug sein erster großer Kinohit ein. Die Hauptrolle in dem US-amerikanischen Comedy-Horror-Thriller "Get Out", einem wahren Überraschungserfolg, brachte ihm Nominierungen für einen Golden Globe Award und einen Oscar ein.

Sein nächster großer Film war hingegen kein ausgesprochener Kritikerliebling, dafür war der Blockbuster an den Kinokassen sehr erfolgreich und bei Marvel-Fans beliebt: In "Black Panter" verkörperte Daniel Kaluuya die Rolle von W'Kabi.

Erfolgreich geht es auch im Jahre 2021 für Daniel Kaluuya weiter. Mit der Filmbiografie "Judas and the Black Messiah" flimmert er als Bürgerrechtler und Black-Panther-Aktivist Fred Hampton über die Leinwände und erntete einen Golden Globe als bester Nebendarsteller sowie einen Oscar in der gleichen Kategorie. In seine Dankesrede baut er nicht nur ein politisches Statement ein, sondern nutzt diese auch als Hommage an Fred Hampton: "How blessed we are that we lived in a lifetime where he existed...When they played divide and conquer, we say unite and ascend."

Sieht ganz so aus, als wäre von dem Briten mit nicht den besten Startbedingungen noch einiges zu erwarten.