Starporträt

Dakota Johnson

28 Jahre

Dank der Bestseller-Verfilmung "Fifty Shades of Grey" wurde Dakota Johnson über Nacht an die Spitze Hollywoods katapultiert

  • Geboren , Austin, Texas / USA
  • VornameDakota Mayi
  • Name Johnson
  • Grösse 1.71 m
  • Sternzeichen Waage
  • Partner Matthew  Hitt  (2014 - 2016); Jordan  Masterson  (2011 - 2014)

Biografie von Dakota Johnson

Im Grunde bringt die besten Voraussetzungen mit, ein waschechter Star zu werden: Ihre Eltern sind die Schauspieler und , die ihr nicht nur das gute Aussehen, sondern gleichzeitig auch noch eine gehörige Portion Talent vererbt haben. Alles was Dakota noch zum großen Durchbruch fehlte? Der passende Film! Und genau das war "Fifty Shades of Grey", die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers: Ein perfektes Sprungbrett für die ganz große Karriere.

Mehr News zu Dakota Johnson

Aller Anfang ist schwer

Bevor es aber dazu kam, musste sich Dakota wie fast jede andere junge und talentierte Schauspielerin erst einmal in Hollywood durchbeißen. Da halfen auch ihre berühmten Eltern und ihre Oma, Filmlegende , nicht wirklich. Aber genau so wollte es Dakota auch immer: Sie wollte es aus eigenen Kräften ganz nach oben schaffen. "Jedes Mal, wenn sie zu einem Casting eingeladen wurde, dann sagte sie: 'Kommt ja nicht mit. Ich will nicht, dass ihr da seid. Ich möchte nicht, dass sie wissen, dass du meine Mutter bist' und das sagte sie auch zu ihrem biologischen Vater", verriet Stiefpapa . Außerdem waren ihre Eltern von den Karriereplänen ihres Sprösslings anfangs gar nicht begeistert, wussten aber, dass sie keine Wahl hatten und die Entscheidung ihrer Tochter akzeptieren mussten. Wenn Dakota sich etwas in den Kopf setzt, zieht sie es durch, auch wenn sie Rückschläge einstecken muss. So auch geschehen bei ihrem Vorsprechen für das Programm der berühmten New Yorker Schauspielschule Juilliard. Dakota war total nervös und ihr komödiantischer Monolog von kam bei der Jury gar nicht gut an. Als sie dann auch noch singen musste und sich spontan für "Nude" von "Radiohead" entschlossen hatte, weil ihr der Song schon den ganzen Tag durch den Kopf schwirrte, schwand alle Hoffnung auf einen der begehrten Ausbildungsplätze. "Es war ganz furchtbar. Ich wimmerte mehr vor mich hin als dass ich sang. Nach kurzer Zeit stoppten sie mich und sagten nur 'Danke fürs Kommen'". Doch trotz dieser unschönen Erfahrung, die den ein oder anderen sicherlich von seinen Träumen hätte abbringen können, verfolgte Dakota weiterhin ihr großes Ziel. Die kommenden Jahre waren nicht einfach für die junge, angehende Schauspielerin. Zunächst übernahm Dakota kleine Rollen in Blockbustern wie "The Social Network", in dem sie den One Night Stand von spielte oder "21 Jump Street". Nachdem sie 2012 dann endlich eine Hauptrolle in der Serie "Ben and Kate" ergattern konnte, wurde diese nach nur einer Staffel abgesetzt. Glück im Unglück: Wer weiß, ob sie ihre Paraderolle der in "Fifty Shades of Grey" mit dem vollen Terminkalender einer Seriendarstellerin überhaupt hätte annehmen können?

Der heiß ersehnte Durchbruch

So konnte Dakota schließlich die Produzenten der Bestseller-Verfilmung von sich überzeugen, obwohl sie weniger bekannt war als einige der anderen Schauspielerinnen, die im Gespräch um die heiß begehrte Rolle waren. Vielleicht beeindruckte die Filmemacher ja der sexuell freizügige Monolog aus Ingmar Bergmans Film "Persona" (1966), den sie während des Castings vortrug. Fakt ist: Seit der Film im Februar 2015 in die Kinos kam, hat sich Dakotas Leben schlagartig verändert. Sie wird jetzt auf der Straße erkannt, ist Dauergast in Talkshows und ziert die Cover von Magazinen. Über 250 Millionen Dollar spielte der Streifen am Eröffnungswochenende weltweit ein und brach damit so einige Rekorde. Ein Ende des Erfolges ist damit noch lange nicht in Sicht: Schließlich handelt es sich bei der Buchvorlage um eine Trilogie und Dakota hat einen Vertrag über alle Fortsetzungen unterschrieben. Wer jetzt glaubt, dass es zwischen Dakota und ihrem Filmpartner , der Multimillionär verkörpert, auch hinter den Kulissen gefunkt hat, der liegt allerdings falsch. Es gibt sogar Gerüchte, dass sich die beiden eigentlich gar nicht leiden können. Von wegen heiße Romanze am Filmset!

Dakota, der Privatmensch

In der Liebe hatte die gebürtige Texanerin indes noch kein wirkliches Glück. Eigenen Angaben zufolge ist sie nicht der Typ für schnelle Liebschaften und hatte bisher immer nur längere Beziehungen. Gehalten hat allerdings keine von ihnen. Zunächst war sie mit Musiker Noah Gersh liiert. Danach war Schauspieler drei Jahre lang ihr Freund, bevor sie mit dem Musiker von der Band "Drowners" anbandelte. Doch auch diese Beziehung ging Ende 2014 nach nur wenigen Monaten schon wieder in die Brüche, angeblich wegen des von "Fifty Shades of Grey" verursachten Rummels um ihre Person. Daran muss sich Dakota Johnson tatsächlich noch gewöhnen: "Ich denke über meine schwindende Anonymität nach und das ist wirklich erschreckend, weil ein großer Teil von mir vollkommen glücklich wäre, auf einer Ranch in Colorado zu leben, ein paar Babys und Hühner und Pferde zu haben - was ich sowieso tun werde."

News zu Dakota Johnson