Starporträt

Cynthia Erivo

Eine kleine Frau mit einer alles überragenden Soprano-Stimme: Cynthia Erivo gilt als gesangliches und auch schauspielerisches Ausnahmetalent.

Cynthia Erivo

  • Geboren , London
  • VornameCynthia Onyedinmanasu Chinasaokwu
  • Name Erivo
  • Jahre33
  • Grösse 1.54 m
  • Partner Dean John-Wilson; Mario Martinez

Biografie von Cynthia Erivo

London war ihr Geburtsort und gleichzeitig auch der Beginn ihrer ruhmreichen Laufbahn als Schauspielerin und Sängerin.

Die frühen Jahre von Cynthia Erivo

Cynthia beschreibt ihre Kindheit als "pretty cool“. Schon früh hatte sie Gelegenheit ihre Bühnenqualitäten, sowohl als Sängerin als auch als Schauspielerin, unter Beweis zu stellen. Mit fünf Jahren übte sie sich bereits als Entertainerin und performte "Stille Nacht" an ihrer damaligen katholischen Schule. Einen wichtigen Moment hatte sie schließlich mit 15 Jahren, als sie in ihrer Rolle als Julia im Stück "Romeo und Julia" extreme Emotionen zeigen und auf der Bühne weinen konnte. Das war ein Wendepunkt für sie, denn ab dann war ihr klar, dass ihr ein besonderes Talent in die Wiege gelegt wurde.

Gwyneth Paltrow

Sabotiert sie Chris Martins und Dakota Johnsons Beziehung?

Gwyneth Paltrow, Chris Martin
Mit der Ex-Frau des Freundes ist nicht zu spaßen. Das muss jetzt auch Dakota Johnson lernen. Warum will Gwyneth Paltrow die Beziehung ihres Ex-Mannes zerstören, obwohl sie selbst einen neuen Freund hat?
©Gala

Nachdem Cynthia die Schuluniform an den Nagel hing, führte sie ihre Reise erst einmal an die "University of East London", wo sie anfing Musik und Psychologie zu studieren. Ein damaliger Mentor ermutigte sie schließlich dazu sich als Schauspielerin zu versuchen und überzeugte sie von ihren Qualitäten. Daraufhin kehrte sie ihrer Universität in East London den Rücken, um die renommierte Royal Academy of Dramatic Art (RADA) zu besuchen. Damit trat sie in die Fußstapfen von etablierten Hollywood-Größen wie Alan Rickman, dessen Gesicht spätestens in seiner Rolle als Snape in Harry Potter weltweite Bekanntheit erlangt hat, oder auch Jonathan Cryer, alias "Alan" aus der Erfolgsserie "Two and a half Men".

Mit Zwiespalt blickt sie auf die Zeit während ihres Studiums zurück

Ohne Frage ebnete das Studium an der RADA Cynthias Weg in Richtung Hollywood. Nichtsdestotrotz war in dieser Zeit nicht immer alles so märchenhaft wie ihre Karriere auf den ersten Blick erscheinen mag. So bekam sie beispielsweise in einem Musical nur eine kleine Nebenrolle, wohingegen die Hauptrolle an eine Schauspielerin mit nur geringen gesanglichen Erfahrungen auf der Bühne ging. Die eigentliche Erniedrigung war jedoch die folgende: da eine andere Schauspielerin aus dem Stück Stimmprobleme hatte, musste Cynthia hinter den Kulissen ihren Text singen, während die Schauspielerin auf der Bühne stand und ihre Lippen synchron zu Cynthias Gesang bewegte.

Ihr Weg zum Broadway in New York City

Nachdem Cynthia Erivo ihr Studium mit dem Titel Bachelor of Arts abgeschlossen hatte, profilierte sie sich Schritt für Schritt auf den Theaterbühnen Englands. Ihre überragenden Leistungen in Stücken wie "Marine Parade" oder "Die Regenschirme von Cherbourg“ verhalfen ihr schließlich zu einem ersten Durchbruch: "The Purple Color“ am Broadway Theatre. Neben einer Vielzahl anderer Preise, wie etwa dem renommierten Tony Award, brachte ihr die Rolle als Cellie in diesem Musical im Jahr 2017 auch einen heißbegehrten Grammy ein. Im gleichen Jahr noch gesellte sich zu Cynthia Erivos Auszeichnungen ein Emmy.

Erfolg auf Bühne und Kinoleinwand

Die Große Leidenschaft von Cynthia Erivo ist das Musical. Doch 2015 beginnt sie parallel erste Rollen als Schauspielerin für Film und Fernsehen zu übernehmen, angefangen mit der Fernsehserie "Chewing Gum". Das erste Mal auf der großen Kinoleinwand war sie schließlich in ihrer Rolle als Belle, einem Kindermädchen im Thriller "Widows - Tödliche Witwen“ von Steve McQueen, zu sehen. Weiteres Aufsehen erregte sie mit ihrer Rolle als Darlene Sweet in "Bad Times in El Royale". Für ihre Nebenrolle erhielt sie eine Nominierung für den Preis als beste Nebendarstellerin im Rahmen der "London Critic’s Circle Film Awards“. Weitere Preise und Nominierungen rieselten schließlich 2019 und 2020 für den Film Harriet, in dem Erivo die gleichnamige Hauptrolle spielte, auf sie nieder. Neben Nominierungen für die Golden Globes und die "Critic’s Choice Movie Awards“, brachte Erivo die Rolle in "Harriet" zudem eine Nominierung für einen Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" ein.

Cynthia Erivos bisherige Auftritte in Serien und Filmen

  • Chewing Gum (2015)
  • Mr Selfridge (Film, 2016)
  • The Tunnel - Mord kennt keine Grenzen (2016)
  • Widows - Tödliche Wischen (2018)
  • Bad Times at the El Royale (2018)
  • Broad City (2017 & 2018) 
  • Live From Lincoln Center - Cynthia Erivo in Concert (2019)
  • Harriet (2019)
  • The Outsider (2020)