Starporträt

Colin Firth

Mit der Darstellung des König Georg in "The Kings Speech" gewann Colin Firth zahlreiche Auszeichnungen. Privat treibt es den charmanten Briten nach Italien.

Colin Firth

  • Geboren , Grayshott, England / Vereinigtes Königreich
  • VornameColin Andrew
  • Name Firth
  • Jahre59
  • Grösse 1.87 m
  • Partner Livia  Guiggioli  (verheiratet seit 1997, getrennt lebend); Aishwarya  Rai Bachchan  (2006 - 2007); Jennifer  Ehle  (1994 - 1995); Meg  Tilly  (1989 - 1994)
  • Kinder Will  (*1990); Luca  (*2001); Matteo  (*2003)

Biografie von Colin Firth

Der Brite Colin Andrew Firth steht schon seit den 80ern auf Bühnen und vor der Kamera, doch eine ganz bestimmte Rolle bescherte ihm erst Jahrzehnte später mit über 40 Jahren den internationalen Durchbruch. In "Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück" mimte er den britischen Gentleman an der Seite von Renée Zellweger und eroberte die Herzen der Zuschauer im Sturm.

Vom Gentleman zum Charakterdarsteller

Von nun an ging Colins Karriere steil bergauf, obwohl er eine Weile auf die Rolle des charmanten, aber etwas profillosen Gentlemans mit Dackelblick festgelegt wurde. Doch er schaffte es, sich von dieser Figur zu emanzipieren – heute kennen wir Colin Firth als glaubhaften Charakterdarsteller. Das hat er vor allem seinen überragenden Leistungen als homosexueller Intellektueller in "A Single Man" und als stotternder King George VI. im Oscar-Erfolg "The King's Speech - Die Rede des Königs" zu verdanken. Letztere Rolle brachte ihm den begehrtesten Filmpreis der Welt, den Oscar als bester Hauptdarsteller, ein und ließ ein für alle Mal alle Zweifler verstummen.

Prinz Charles

Diese Frau steht auf ihn

Prinz Charles: Diese Frau steht auf ihn
©Gala

Er kam schon als Kind viel rum

Bevor Colin Firth die Liebe zur Schauspielerei entdeckte, als Star groß rauskam und die Welt bereiste, hatte er viele Teile der Erde bereits gesehen. Seine Eltern waren Uni-Professoren und nahmen Lehraufträge auf der ganzen Welt an. Unter anderem verbrachte Colin gemeinsam mit seinen Eltern und den beiden Geschwistern Kate und Jonathan längere Zeit in Nigeria, wo seine Großeltern als Missionare tätig waren.

Colin Firth ist angekommen

Heute kommt Colin, abgesehen von seinen Reisen, die der Schauspielberuf zwangsläufig mit sich bringt, nicht mehr ganz so viel herum. Gemeinsam mit seiner Frau, der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Giuggioli, mit der er seit 1997 verheiratet ist, und den beiden Söhnen Luca und Matteo lebte er lange Jahre abwechselnd in London und Italien. Das Paar hat sich recht frisch getrennt, wie die beiden die Wohnsituation ihrer Familie neu sortieren werden, muss sich noch zeigen.

Colin hat einen weiteren Sohn, William Joseph, aus einer früheren Beziehung mit der Schauspielerin Meg Tilly, der übrigens, genau wie sein Bruder Jonathan, auch Schauspieler geworden ist – das Talent scheint der Familie Firth im Blut zu liegen. Heutzutage ist es eher ruhig um den britischen Schauspieler geworden. Nach eigenen Angaben genießt er die Ruhe ganz ohne soziale Medien. Nach dem Filmprojekt "1917" im Jahr 2019 genießt Firth seine Zeit auf Reisen und in Italien.

Engagiert und intellektuell

Colin Firth hat aber noch weit mehr auf dem Kasten als das Schauspiel. So wird es sogar zur Nebensache, wenn man bedenkt was er schon alles auf die Beine gestellt hat: Als er in einem Radio-Beitrag der BBC etwas über den Zusammenhang zwischen unterschiedlichen Gehirnstrukturen und politischer Orientierung beisteuerte, stieß er damit Forschungen in dem Bereich an. Und wurde direkt Mitautor einer Abhandlung zu diesem Thema. 2007 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Universität Winchester verliehen.

Außerdem ist er prominenter Unterstützer der Menschenrechtsorganisation Survival International, die sich für den Schutz indigener Völker einsetzt. Weitere Themen, die Colin am Herzen liegen, sind Umweltschutz, die Rechte von Flüchtlingen und gerechte Arbeitsbedingungen und Bezahlung von Farmern in Entwicklungsländern. Auch für seine Frau ist Fair Trade eine Herzensangelegenheit: Sie betreibt in London einen Store für nachhaltige Mode, ihr Mann ist stiller Teilhaber. 2014 wurde den beiden der Deutsche Nachhaltigkeitspreis als glaubwürdige Vorbilder für soziales und ökologisches Engagement verliehen.