Starporträt

Chuck Norris

Chuck Norris hat seine Karriere mittlerweile an den Nagel gehängt, doch seine Kampfkünste und die witzigen Chuck Norris Facts bleiben unvergessen

Chuck Norris

  • Geboren , Ryan, Oklahoma / USA
  • VornameCarlos Ray
  • Name Norris Jr.
  • Jahre78
  • Grösse 1.78 m
  • Partner Gena O'Kelley (verheiratet seit 1998); Dianne Holechek (geschieden, 1958-1988)
  • Kinder Mike  (*1962); Eric  (*1964); Dina  (*1964); Danilee Kelly  (*2001); Dakota Alan  (*2001)

Biografie von Chuck Norris

"Chuck Norris isst keinen Honig. Er kaut Bienen." Nur einer von vielen Chuck-Norris-Witzen, der die Unbesiegbarkeit des Actionhelden auf die Spitze treibt. Und tatsächlich: Im August 2017 überlebte der Schauspieler und Kampfsportler gleich zwei Herzinfarkte an nur einem Tag. Auf der Leinwand war Chuck Norris stets der coole, schweigsame und unbesiegbare Held und auch im echten Leben hat der taffe Kerl so einiges erlebt.

Frühe Heirat und United States Air Force

Aufgewachsen ist Chuck Norris, nachdem der alkoholkranke Vater die Familie verließ, in Kalifornien. Nach dem Schulabschluss heiratete er zunächst seine Jugendliebe Dianne Holechek und trat dann mit dem Ziel, Polizist zu werden, in die United States Air Force ein. 1960, damals noch als Carlos Ray Norris Jr., wurde der spätere Filmstar bei der Militärpolizei in Korea eingesetzt. Dort kam er nicht nur zum ersten Mal mit dem Kampfsport in Berührung, seine Kameraden verpassten ihm auch seinen legendären Spitznamen Chuck.

Filmkarriere mit Schützenhilfe von Bruce Lee

Nach zwei Jahren Korea kehrte Chuck Norris in seine kalifornische Heimat zurück. Während seine ersten beiden Söhne Mike und Eric – und auch seine uneheliche Tochter Dina – das Licht der Welt erblickten, feilte der frisch gebackene Vater jede freie Minute an seinen Kampfkünsten. Er nahm an zahlreichen Wettbewerben teil, eröffnete mehrere Kampfsportschulen und wurde schließlich zum ersten westlichen Mann, der im Taekwondo mit dem 8. Dan ausgezeichnet wurde.

Dieser Erfolg ging natürlich an der Kampfsportlegende Bruce Lee nicht vorbei. Die beiden wurden Freunde, trainierten gemeinsam, ehe sie 1972 als Rivalen in "Die Todeskralle schlägt wieder zu" zusammen vor der Kamera standen. Der Fight mit Bruce Lee legte den Grundstein für Chuck Norris' Filmkarriere und den Mythos um seinen Namen. In den kommenden Jahren folgten etliche Filme, die dreiteilige Kinofilmreihe "Missing in Action" (1984-1988), sowie die Fernsehserie "Walker, Texas Ranger" (1993-2001).

Chuck Norris kümmert sich um seine kranke Frau

Nach dem Aus seiner Serie "Walker, Texas Ranger" wurde es ruhig um Chuck Norris. Auch sein Comeback mit "The Expendables 2" blieb hinter den Erwartungen zurück. Inzwischen hat sich der Actionstar komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Seine zweite Ehefrau Gena O'Kelley, mit der er seit 1998 verheiratet ist und die ihn zum Vater von Zwillingen machte, ist durch eine Kontrastmittelgabe sehr krank geworden, leidet unter Nierenproblemen und Nervenschmerzen. "Ich habe meine Filmkarriere aufgegeben, um mich voll und ganz auf Gena zu konzentrieren. Mein ganzes Leben dreht sich aktuell nur darum, sie am Leben zu halten", so die Leinwandlegende.