Starporträt

Christina Aguilera

Christina Aguilera hat innerhalb ihrer Karriere zahlreiche Wandlungen vollzogen. Mittlerweile ist sie Mutter und scheint langsam angekommen zu sein

Christina Aguilera

  • Geboren , New York City, New York / USA
  • VornameChristina María
  • Name Aguilera
  • Jahre38
  • Grösse 1.57 m
  • Partner Matthew D.  Rutler (seit 2011 liiert); Jordan  Bratman  (geschieden seit 2011); Jorge  Santos  (2000 - 2002); Fred  Durst  (1999)
  • Kinder Max Liron  Bratman  (*2008); Summer Rain  Rutler  (*2014)

Biografie von Christina Aguilera

Christina María Aguilera kann sich an nur einen Zukunftstraum erinnern: Sie wollte schon immer Sängerin werden. Ihre Karriere begann sie bereits als junges Mädchen, in dem berühmten "Mickey Mouse Club". Der große Durchbruch gelang der zierlichen Blondine aber erst im Alter von 18 Jahren mit dem Ohrwurm "Genie in a Bottle". Seitdem veröffentlichte Christina sieben Studioalben und diverse Singleauskoppelungen. Dabei erreichte sie einige Platzierungen auf den vordersten Rängen der US-amerikanischen Charts und im Ausland. Privat vollführte sie in den Folgejahren mehrere Imagewandel, gründete eine Familie und versuchte sich in anderen Branchen.

Imagewandel

Christinas Karriere fing rasant an. 1998 veröffentlichte sie ihre erste Single, im darauffolgenden Jahr ihr erstes Album und bereits 2000 wurde sie bei der 42. Grammyverleihung als "Best New Artist" ausgezeichnet. Noch im gleichen Jahr folgte ihr zweites, spanisches Album, "Mi reflejo", in dem ihre ecuadorianischen Wurzeln den Ton angeben. Schnell wurde jedoch klar, dass das Teenie-Image, unter dem Christina vermarktet wurde, nicht ihrer Persönlichkeit entsprach.

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

Unter neuem Management lernten wir bald neue Seiten an ihr kennen, als Christina 2001 zusammen mit Mýa, Pink und Lil' Kim eine Coverversion von "Lady Marmelade" aufnahm. In dem dazugehörigen Clip mischten die drei Powerfrauen mit Stimmgewalt und verruchten Kostümen auf. Christina stach dabei nicht nur optisch durch eine mächtige Haarpracht heraus, sondern begeisterte mit ihrer röhrigen Stimme das Publikum. "Lady Marmalade" erreichte in vielen Ländern Platz eins der Charts.

Zwei Jahre später ereignete sich der legendäre Kuss zwischen drei der zu der Zeit mächtigsten Damen der Musikerszene: Christina, Madonna und Britney Spears. Die drei Sängerinnen küssten sich innig im Scheinwerferlicht der gut besuchten 2003 MTV Music Awards. Ein neuer Skandal, der für Furore sorgte.

Vom Teeniestar zum Sexsymbol

Das verruchte Image schien ihr zu gefallen, "Xtina" war geboren. Ihr laszives Video zu dem Song "Dirrty" sorgte 2002 für mächtigen Wirbel. Während die einen von der kickboxenden Christina im Bikini begeistert waren, die außerdem eine laszive Choreografie unter der Dusche hinlegt, waren Andere im prüden Amerika entsetzt.

Dazu entdeckte die Werbebranche Christina für sich. Neben zahlreichen Kampagnen brachte die Sängerin 2004 ihr erstes eigenes Parfüm "Xpose" auf den Markt. In den folgenden Jahren lieh Christina auch Mercedes ihr hübsches Gesicht und wurde zur führenden Ikone von Coca Cola. Diese Werbekampagne zementiert auch den langen, erbitterten Konkurrenzkampf mit Britney Spears, die sich ihrerseits einen Werbedeal mit Pepsi sichern konnte.

Schauspielerkarriere und Familiengründung

Doch auch das verruchte Image verblasste nach einigen Jahren und machten Platz für eine neue, reifere Chrstina. Sie nahm einige Balladen auf, wie "Hurt" und "The Voice Within" und präsentierte eine kraftvolle, sinnliche Stimme. Mit braun gefärbten Haaren startete sie auf Welt-Tournee. 2006 war Christina Aguilera wieder wasserstoffblond und erinnerte unter dem Pseudonym "Baby Jane" im Marilyn-Monroe-Stil an die 30er und 40er Jahre. Und auch für die nächste, große Rolle hat sich Christina körperlich verändert - mit ihrem süßen Babybauch. Am 12. Januar 2008 brachte die Stilikone gemeinsam mit Ehemann Jordan Bratman ihren Sohn Max Liron zur Welt. Den Musikproduzenten hatte sie 2005 geheiratet, doch fünf Jahre später schon trennte sich das Paar. 2008 kehrte Xtina mit ihrem Album "Bionic" zurück. Die elektronischen Sounds trafen bei den Kritikern und Fans jedoch auf geteilte Meinungen und das Album konnte nicht an alte Erfolge anschließen.

2011 gab die Sängerin in dem Musikfilm "Burlesque" ihr Schauspieldebüt und wurde für den Soundtrack für einen Golden Globe nominiert. Bei den Dreharbeiten lernte sie auch ihren jetzigen Partner Matt Ruttler kennen und lieben. Mit ihm hat Christina seit August 2014 eine kleine Tochter namens Summer Rain.

Christina Aguilera heute

Ihre neueren Alben "Lotus" und "Liberation" konnten an die früheren Erfolge nicht anknüpfen. Daher begab sich Christina in neue Gefilde. 2013 saß sie erstmals in der Jury der amerikanischen Castingshow "The Voice" und 2015 übernahm sie eine Rolle in der US-Serie "Nashville". Außerdem ist sie ihrer Parfümlinie treu geblieben. Nach ihrem ersten Duft "Xpose" folgten zahlreiche Weitere. 2007 war "Simply Christina" in Großbritannien das meistverkaufte Parfüm des Jahres. Seit 2019 hat sie, wie ihre Konkurrentin Britney, eine Show in Las Vegas – "The Xperience"

Testen Sie Ihr Star-Wissen

1

1993 fing Christina Aguilera beim Mickey Maus Club als Kindermoderatorin an. Wer nutzte ebenfalls die Sendung als Karrieresprungbrett?

Leider falsch!
Richtig!

Erfahren Sie mehr: