Starporträt

Chris Pratt

Vom obdachlosen Kiffer zum erfolgreichen Schauspieler – Chris Pratt hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt

Chris Pratt

  • Geboren , Virginia, Minnesota / USA
  • VornameChristopher Michael
  • Name Pratt
  • Jahre39
  • Grösse 1.88 m
  • Partner Katherine Schwarzenegger (seit 2018, verlobt seit 2019); Anna Faris (verheiratet seit 2009, Trennung 2017)
  • Kinder Jack Pratt (*2012)

Biografie von Chris Pratt

Christopher Michael "Chris" Pratt wusste schon zu Highschoolzeiten, was er wollte. Als sein Sportlehrer ihn fragte, was er mit seinem Leben anfangen wollte, sprudelte es nur so vor Selbstvertrauen aus ihm heraus: "Ich weiß es nicht, aber ich weiß, dass ich berühmt werde und viel Geld machen werde." Aber einen Plan, wie er das anstellen sollte, hatte der Jugendliche natürlich nicht.

Das örtliche Community College im Bundesstaat Washington verließ Chris bereits während des ersten Semesters und schlug sich stattdessen mit Gelegenheitsjobs durch. Doch das funktionierte mehr schlecht als recht und so landete der planlose junge Mann eines Tages obdachlos im hawaiianischen Maui. Dort verbrachte er die Nächte in einem alten Van oder schlief am Strand. Wenn Chris Pratt an diese Zeiten zurückdenkt, kommt er heute noch ins Schwärmen: "Hawaii ist ein wunderbarer Ort, um obdachlos zu sein. Wir hingen am Strand rum, tranken, rauchten Gras und arbeiteten gerade genug, um uns Essen, Gras und Angelutensilien leisten zu können." 

Mehr News zu Chris Pratt

Karrierestart per Zufall

Was dann passierte, klingt wie ein modernes Märchen. Chris war mal wieder das Geld ausgegangen und suchte sich einen Job in einem Restaurant. Nichtsahnend trug der Aushilfskellner Teller durch den Laden, als er ungeahnt von der Schauspielerin und Regisseurin Rae Dawn Chong beobachtet wurde. Sie war sofort angetan von Chris, der witzig und charismatisch war, und gab ihm die Hauptrolle in ihrem Regiedebüt, der Horror-Komödie "Cursed Part 3". Nun war Chris seinem Traum von Ruhm und Reichtum schon mal einen Schritt näher gekommen, und er begann sich tatsächlich um weitere Rollen zu bemühen.

Der Aufstieg in Hollywood

Das gelang ihm ganz gut: 2002 wurde er für die Rolle des Bright Abbott in der Fernsehserie "Everwood" gecastet, die ihn in den Vereinigten Staaten berühmt machte. Es folgte eine Rolle in der vierten und letzten Staffel von "O.C., California", plötzlich war Chris ein vielversprechender Newcomer. Von nun an war er in TV und Kino ein gern gesehener Gast. Er spielte in dem Actionfilm "Wanted", hatte eine Rolle in der Comedyserie "Parks and Recreation", ergatterte eine Hauptrolle in "Marvels Guardians of the Galaxy", glänzte als Hauptfigur in "Jurassic World" und kam 2016 an der Seite von Jennifer Lawrence mit dem Science-Fiction-Streifen "Passengers" in die Kinos.

Liebe zu Anna Faris und Babyglück

Was für eine Erfolgsstory! Und auch privat hatte der einst obdachlose Kiffer ein Jahrzehnt lang sein Glück gefunden. Seine heutige Frau Anna Faris lernte Chris 2007 während der Dreharbeiten zu "Take Me Home Tonight" kennen und lieben. Im Juli 2009 gaben sich die beiden auf der Trauminsel Bali das Ja-Wort und im August 2012 machte Söhnchen Jack das Familienglück perfekt. Als im August 2017 die endgültige Trennung des Traumpaares verkündet wurde, waren die Fans fassungslos und sehr verstört. Jack wollen die beiden aber weiterhin freundschaftlich gemeinsam erziehen.

Neue Liebe: Katherine Schwarzenegger

Das Pratt dank Marvel ein echter Superheld ist, hat ihn vielleicht auch etwas weniger vor dem "Mister Universum" Arnold Schwarzenegger zittern lassen - dem Vater seiner aktuellen Liebe. Seit Sommer 2018 trifft er sich mit Katherine Schwarzenegger, ein halbes Jahr lang sehr heimlich. Kurz nach der Öffnung nach draußen kam dann auch schon der Ring am Finger: Seit Januar 2019 sind Chris Pratt und Katherine verlobt. Wir freuen uns auf eine echte Hollywood-Hochzeit.