Starporträt

Chelsea Handler

Chelsea Handler ist eine Frau, die weiß, wer sie ist und was sie will. Und daraus macht sie auch kein Geheimnis. Verdammt lustig ist sie dabei auch noch.

Chelsea Handler

  • Geboren , Livingston, New Jersey, USA
  • VornameChelsea Joy
  • Name Handler
  • Jahre44
  • Grösse 1.68 m
  • Partner André Balazs (getrennt); 50 Cent (getrennt); Ted Harbert (getrennt); David Alan Grier (getrennt)

Biografie von Chelsea Handler

Nacktfotos auf Instagram, eine klare Meinung und ein riesige Portion Humor – das ist Chelsea Handler. Impulsiv, provokativ, innovativ. Die Amerikanerin ist nicht nur als Comedienne, Moderatorin und Schauspielerin erfolgreich, sondern ist außerdem Autorin und Produzentin. Und sie weiß, was sie will.

Schicksalsschläge und Träume

Chelsea wurde als jüngstes von sechs Kindern in New Jersey geboren und musste schon früh harte Schicksalsschläge einstecken. Ihr ältester Bruder starb, als sie neun war, er verunglückte beim Wandern. Außerdem wurde bei ihrer Mutter, einer Deutschen, Brustkrebs diagnostiziert, als Chelsea 14 war. Über ihre Eltern sagt Chelsea heute, sie seien "liebevoll, aber unzuverlässig" gewesen. Sie war sich immer sicher, so schnell wie möglich selbstständig sein zu wollen. Mit 19 ging Chelsea dann ihren eigenen Weg, um ihren Traum zu verwirklichen. Sie zog nach Los Angeles um als Schauspielerin groß rauszukommen - leider zunächst erfolglos - und kellnerte nebenbei, um etwas Geld zu verdienen. 

Alphonso Williams (†)

Diese prominenten Wegbegleiter trauern um den "DSDS"-Gewinner

Johannes Haller und Alphonso Williams
Alphonso Williams und Johannes Haller lernen sich 2017 bei "Promi Big Brother" kennen und freunden sich im Haus an.
©Gala

Wie alles begann

Zum Glück entdeckte sie nach einigen Jahren ihr Talent für Comedy. Sie trat in Clubs auf, verkaufte sich als eine Blondine mit losem Mundwerk, die immer auf Achse ist. Endlich landete sie ihren ersten großen Erfolg, als sie Teil der Sketch Comedy Show "Girls Behaving Badly" wurde. Gastauftritte in anderen Shows folgten bald, genauso wie ihr erstes Buch, mit dem sie es 2005 auf die Bestseller-Listen schaffte: "My Horizontal Life: A Collection of One-Night Stands".

Chelsea Handler macht ihr eigenes Ding

Ein Jahr später bekam Chelsea ihre erste eigene Show: "The Chelsea Handler Show". Es ging hauptsächlich darum, Promis in Sketchen zu veräppeln. Leider funktionierte das nicht so gut, aber Chelsea hatte schon einen neuen Plan: Eine Sendung, in der sie die News der Popkultur kommentierte. Mit der Talkshow "Chelsea Lately" landete sie einen Quotenhit. Ganze 1000 Episoden wurden produziert. Nebenbei tourte sie als Comedienne umher, gründete ihre eigene Produktionsfirma und schrieb weiter Bücher. Mit ihren Memoiren "Are You There, Vodka? It's Me, Chelsea" kreierte sie einen weiteren Bestseller, der sogar verfilmt wurde - in Form einer Sitcom, die 2012 ausgestrahlt wurde. In "Are You There, Chelsea?" wird Chelsea Handler von Laura Prepon gespielt, die vor allem durch ihre Rolle als Alex in der Serie "Orange is The New Black" bekannt ist. Chelsea selbst spielt in der Sitcom über ihr Leben nur die Rolle ihrer eigenen großen Schwester.

Chelsea und Netflix

Bald darauf ging Chelsea Handler einen Deal mit dem Streaming-Dienst Netflix ein. Im Januar 2016 gab es dort das erste Mal ihre Doku-Comedy-Serie "Chelsea Does ..." zu sehen. Hier versucht sich Chelsea mit Infotainment -  sie informiert den Zuschauer und unterhält ihn gleichzeitig. Genauso ist es bei ihrer Talkshow, die auf Netflix zu sehen ist: "Chelsea" ist die allererste Talkshow, die der Streamingdienst anbietet. Und hier legt die Entertainerin als Gastgeberin richtig los: Sie spricht offen über ihre Liebe zum Alkohol, ihre Abneigung zu Kindern und Ehe und ihre Einstellung zu Amerika, lädt Prominente, Wissenschaftler und Autoren ein und lässt sich die Welt erklären. Immer mit einem zwinkernden Auge, typisch Chelsea Handler eben. Man wundert sich auch nicht mehr darüber, wenn die Blondine ein Foto auf Instagram postet, dass sie halbnackt und ihren Körper mit den Worten "Trump ist ein Arschloch" beschrieben zeigt. Die Frau steht zu ihrer Meinung.

Die Männer

Und apropos zwinkerndes Auge: Chelsea wurden schon Beziehungen mit Hotelier André Balazs und dem Rapper 50 Cent nachgesagt. Von 2006 bis 2010 datete die Blondine ihren obersten Boss, den Chef des Fernsehkanals "E!", auf dem all ihre Shows gesendet wurden. Das Ende der Beziehung mit Ted Harbert verkündete Chelsea der Öffentlichkeit mal eben so während einer Episode ihrer Talkshow. So kennt man Chelsea Handler.

Serien und Shows mit Chelsea Handler

  • 2004: Girls Behaving Badly
  • 2006: The Chelsea Handler Show
  • 2007-2014: Chelsea Lately
  • 2012: Das gibt Ärger (This Means War)
  • 2012: Are You There, Chelsea? (Fernsehserie, 7 Episoden)
  • 2014: Uganda Be Kidding Me: Live (Webspecial)
  • 2016: Chelsea Does (Webserie, 4 Episoden)
  • seit 2016: Chelsea (Talkshow)

Erfahren Sie mehr: