Starporträt

Celine Dion

Mit dem 'Titanic'-Hit 'My Heart Will Go On' sang sich Celine Dion in unsere Herzen und schrieb Musikgeschichte. Was bleibt, ist der ultimative Ohrwurm!

Celine Dion

  • Geboren , Charlemagne / Québec / Kanada
  • VornameCéline Marie Claudette
  • Name Dion
  • Jahre50
  • Grösse 1.71 m
  • Partner René Angélil (verheiratet)
  • Kinder René-Charles  (*2001); Nelson  (*2010); Eddy  (*2010)

Biografie von Celine Dion

Inzwischen zählt sie zu den größten Exportschlagern Kanadas, doch auch Dion fing mal klein an. Als Jüngste von 14 Geschwistern fand die heutige Chartstürmerin früh ihre Stimme und sang schon im zarten Alter von fünf Jahren in der Pianobar ihrer Eltern Adhémar und Thérèse. Mit zwölf Jahren komponierte sie gemeinsam mit ihrer Mutter und einem ihrer Brüder dann ein Lied, das ihr gesamtes Leben verändern sollte.

Tokio, Frankreich, Schweiz: Ihr Weg zum Erfolg

'Ce n'était qu'un rêve' hieß der Song, mit dem Celine Dion die Aufmerksamkeit des Musikmanagers auf sich zog. Dieser glaubte fest an die Star-Qualitäten der damals noch blutjungen Sängerin und nahm sogar eine Hypothek auf sein Haus auf, um Celines erstes Studioalbum zu finanzieren. Bevor sie außerhalb Kanadas bekannt wurde, nahm Celine 1982 am World Popular Song Festival in Tokio teil. Mit dem Track 'D'amour ou d'amitié' war sie 1983 dann die erste kanadische Künstlerin, die in Frankreich eine Goldenen Schallplatte bekam, bevor sie 1988 im Rahmen des Eurovision Song Contests für die Schweiz auftrat und als Siegerin hervorging.

Mehr News zu Celine Dion

Mit Disney zum weltweiten Durchbruch

Zum Ende der 80er Jahre hin hatte sich Celine in ihrer kanadischen Heimat und in Frankreich als feste Musik-Größe etabliert und etliche Preise abgeräumt. In den USA kannte man die Sängerin hingegen kaum und deshalb entschied sie, auf Englisch ins Mikrofon zu hauchen. Ihr erstes englischsprachiges Album trug den Titel 'Unison' und bescherte ihr endlich den weltweiten Erfolg, den sie sich damals heiß ersehnte. Endgültig berühmt wurde Celine schließlich mit dem Disney-Hit 'Beauty and the Beast', den sie 1992 im Duett mit Peabo Bryson aufnahm. Der Titelsong des beliebten Zeichentrickfilms 'Die Schöne und das Biest' wurde zum Megahit und brachte den Produzenten des Songs, und Howard Ashman neben einigen Grammy Awards den Oscar für das beste Filmlied ein. Celine selbst ergatterte ebenfalls einen Grammy.

'My Heart Will Go On': Ein Song, der die Welt bewegt

In den Folgejahren machte Celine Dion mit ihren Alben und Songs - darunter 'The Power of Love', 'Because You Loved Me' und 'Think Twice' - immer wieder die weltweiten Charts unsicher, bevor sie 1997 Musikgeschichte schrieb. und Will Jennings verfassten den Song 'My Heart Will Go On', der als Titelmelodie des mehrfache Oscar-gekrönten Kassenschlagers 'Titanic' von Filmregisseur
die Mengen begeisterte. Das Lied entpuppte sich nicht nur als Ohrwurm, sondern auch als Celines größter Single-Erfolg, der ihr drei Grammys sowie einen Academy Award bescherte. Im Jahr 1999 kündigte die Kanadierin schließlich an, sich eine Auszeit gönnen und sich auf ihr Privatleben konzentrieren zu wollen.

Celine und René - in jeder Hinsicht ein Team

In René Angélil fand Celine Dion nicht nur ihren Manager, sondern irgendwann auch ihre große Liebe. 1994 machten die beiden ihr Liebesglück offiziell und gaben sich das Ja-Wort. Nach einigen Jahren (und mehreren künstlichen Befruchtungen) wurde Celines sehnlichster Wunsch, Kinder zu bekommen, Wirklichkeit: 2001 erblickte das erste gemeinsame Kind, ihr Sohn René-Charles, das Licht der Welt, bevor 2010 die Zwillinge Nelson und Eddy die Familie ergänzten. Beruflich wurde es kurze Zeit still um Celine, doch weg vom Fenster war sie nie wirklich. Von 2003 bis 2007 trat sie regelmäßig im Caesars Palace in Las Vegas auf, was so gut beim Publikum ankam, dass Celine 2011 für drei weitere Jahre auf die dortige Bühne zurückkehrte. 2013 erkrankte ihr Mann René erneut an Krebs, was Celine dazu veranlasste, sämtliche berufliche Pläne zunächst auf Eis zu legen.

Das Ende einer großen Liebe

nahm an der Seite ihres Ehemannes den Kampf gegen die Krankheit auf. Leider vergeblich. Nach langer Krankheit verstarb René Angélil am 14. Januar 2016 im Alter von 73 Jahren in seinem Haus in Las Vegas. Nur zwei Tage später starb auch Dions Bruder Daniel an Krebs. Zwei Schicksalsschläge, die auch eine starke Frau wie Celine Dion in die Knie zwingen. Mit über 200 Millionen verkauften Alben mag sie zwar eine der erfolgreichsten Popsängerinnen aller Zeit sein, doch eins hat für sie stets Vorrang: die Familie.

Celine Dion 2016: ein neues Album

Am 26. August 2016 erschien nach drei Jahren Dions neues Album 'Encore un soir'. Ob die tragischen Ereignisse vom Tod ihres geliebten Mannes und Bruders sie zurück zu ihren Wurzeln geführt haben? Sicherlich nur Spekulationen, gewiss ist aber, dass der Megastar auf seiner neuen Langspielplatte ausschließlich auf Französisch singt – ganz wie zu Beginn seiner Karriere.

Erfolgreichste Songs von Celine Dion

  • 1991: Beauty and the Beast
  • 1993: The Power of Love
  • 1994: Think Twice
  • 1996: Because You Loved Me
  • 1996: It's All Coming Back to Me Now
  • 1996: All by Myself
  • 1997: Tell Him
  • 1997: My Heart Will Go On
  • 1998: Immortality
  • 1999: That's the Way It Is
  • 2003: I Drove All Night
  • 2013: Loved Me Back to Life