Starporträt

Caro Daur

Mit 1,4 Millionen Instagram-Followern ist Caro Daur der Star unter den deutschen Modebloggerinnen. Sie jettet um die Welt und läuft für Dolce & Gabbana.

Caro Daur

  • Geboren , Hamburg/Deutschland
  • VornameCaroline
  • Name Daur
  • Jahre24
  • Grösse 1.7 m

Biografie von Caro Daur

Gut bürgerlich in Seevetal nahe Hamburg aufgewachsen, fanden die ersten Begegnungen mit der Welt der Mode im mütterlichen Kleiderschrank statt. Der wurde von der kleinen Caroline regelmäßig durchwühlt, viel zu große Röcke und Schuhe anprobiert und nebenher die abonnierte "Vogue" studiert. Wenige Jahre später begann sie, ihre eigenen Outfits zu fotografieren und auf der damals ganz neu gelaunchten Plattform Instagram hochzuladen. Diese klassische Form der Jungmädchen-Selbstdarstellung betrieb Daur über die Jahre zunehmend professionell. Sie fing an, ihre Fotos zu bearbeiten und auf englisch zu kommentieren. Und ihr Stil kam an. Angeregt durch steigende Followerzahlen erstellte sie ihren eigenen Blog, um die wachsende Fangemeinde mit umfassenderen Infos zu ihren Styles, Workouts und Speiseplänen zu versorgen. Eine Art virtuelles Tagebuch – und: "Tagebuch-ähnliche Sachen werden am allerbesten geklickt." Und zwar so gut, dass erste Labels an die Tür klopften und mit ihr kooperieren wollten.

Big im Fashion-Business

Inzwischen arbeitet die "Super-Influencerin" mit Marken wie Adidas, Cartier, Levi's, MAC und Dolce & Gabbana zusammen, jettet für Shootings und Interviews nach Paris oder New York und ist Stammgast auf fast jeder Fashion Week. Dort hat sie 2017 letztendlich auch den Sprung von den Zuschauerrängen auf den Laufsteg geschafft. In Mailand lief Daur erstmals für die "Millenials"- Show von Dolce & Gabbana – zwischen dem Sohn von Jude Law und der Tochter von Cindy Crawford. Weitere Catwalk-Auftritte für das italienische Mode-Imperium folgten und noch im selben Jahr zierte sie das Cover der japanischen Vogue. Auch eigene Kollektionen hat die "Fashion- Queen" bereits kreiert. Nach Netzstrumpfhosen der Marke Calzedonia designte sie für die Kosmetikmarke MAC einen Lippenstift und für das italienische Sportschuh-Label Superga eine ganze Sneaker-Kollektion. Ihr jährliches Einkommen wird derzeit auf etwa eine Million Euro geschätzt.

Mehr News zu Caro Daur

Self-Made Millionaire

All das bringt das Organisationstalent komplett ohne fremde Hilfe unter einen Hut. Sie steht bei keinem Management unter Vertrag, was in der schwer überschaubaren Influencer-Branche eher ungewöhnlich ist. Dafür musste das begleitende BWL-Studium dann auch bis auf weiteres auf Eis gelegt werden.

Die Daur-Werbesendung

Im Juli 2017 sorgte ein Interview des Manager Magazins mit der Instagram-Ikone – Titel: "Die Daur-Werbesendung" – für Gesprächsstoff. Nicht ganz ohne hämischen Beigeschmack druckte die Redaktion die von Daur unbeantworteten Fragen nach ihrem Jahreseinkommen, Werbeeinnahmen oder der Kennzeichnung gesponserter Inhalte direkt mit ab. In der anschließenden Diskussion stand das Magazin selbst ob der dreisten Fragen und augenscheinlichen Voreingenommenheit der Redakteurin gegenüber dem Influencer-Beruf allerdings fast stärker in der Kritik als Daur.

TV-Auftritte

Caros zunehmende Popularität auch außerhalb von Instagram und Co rief letztendlich auch die klassischen Medien auf den Plan. Ende 2017 war sie zu Gast beim Sat 1 Frühstücksfernsehen und beantwortete Zuschauerfragen im anschließenden Backstage-Interview. 2018 trat sie gegen Joko Winterscheid bei der Quiz-Show "Wer weiß denn sowas?" an und beurteilte eine Folge lang als zusätzliches Jurymitglied von "GNTM" die Outfits von Heidis Mädels.