Starporträt

Caitlyn Jenner

Caitlyn Jenner darf durch ihre Geschlechtsumwandlung endlich sie selbst sein - und wird so zum Vorbild für Transgender-Frauen und -Männer auf der ganzen Welt.

Caitlyn Jenner

  • Geboren , Mount Kisco / New York / USA
  • VornameCaitlyn Marie
  • Name Jenner
  • Jahre69
  • Grösse 1.88 m
  • Partner Kris Jenner (geschieden, 1991-2014); Linda Thompson  (geschieden, 1981-1986); Chrystie  Crownover  (geschieden, 1972-1981)
  • Kinder Kylie Jenner (*1997); Kendall Jenner (*1995); Brody  (*1983); Cassandra Marino (*1980); Brandon  (*1981); Burt  (*1978)

Biografie von Caitlyn Jenner

"Ich tue das nicht, um interessant zu sein. Ich tue das, um zu leben", sagte Caitlyn Jenner im Interview mit der amerikanischen "Vanity Fair", in der sie sich auch zum ersten Mal öffentlich als Frau zeigte. Wie viel Mut sie der Schritt, ihre Identität als Transgenderfrau bekannt zu machen gekostet hat kann man nur erahnen. Fest steht: Caitlyn Jenner hat sich getraut, ihren Traum Realität werden zu lassen.

Caitlyn Jenner auf der Überholspur

Und dieser kam bei ihr schon früh auf. Auch während ihrer ersten Karriere als Profisportlerin, fühlte sie sich nach eigenen Angaben schon als Frau, trug BHs unter den Jogginganzügen und wünschte sich nach der Siegerehrung nichts mehr, als ihr wahres Ich endlich mit der ganzen Welt teilen zu können. "Ich bin von der Bühne gegangen, und habe mich wie eine Lügnerin gefühlt", sagte sie selber über diese Zeit. In ihrer Transsexualität sieht Caitlyn Jenner auch den Grund für ihren enormen sportlichen Erfolg: Der Sport, so sagt sie, war ein Weg, endlich sie selbst zu sein, sich abzulenken und voll auszupowern. Und das hat, wenn auch mit einem traurigen Hintergrund, mehr als geklappt: 1976 gewann Caitlyn, damals noch als Bruce Jenner, die Goldmedaille im Zehnkampf und stellte nebenbei auch noch einen Weltrekord auf.

Der schmerzhafte und kostspielige Weg zum neuen Geschlecht

Und dieser sportliche Körper musste sich so einigen Strapazen unterziehen, um endlich zu Caitlyns Seele zu passen. Allein für ihre Gesichtsoperationen soll sie über 70.000 Dollar ausgegeben haben, das Gesamtpaket kostete wohl noch um einiges mehr. Aber es sind Investitionen, die sich gelohnt haben, nicht nur psychisch. Denn im Juli 2015 posierte Caitlyn als glamouröse Diva auf und in der Zeitschrift "Vanity Fair" – und läutete so ganz stilvoll ihr Leben als Frau ein.

Aber bitte mit C!

Neue Identität, neues Dasein und – neuer Name. Kaum etwas wurde nach Caitlyn Jenners Magazinshoot so viel diskutiert wie ihr Vorname. Denn der war ein regelrechter Schlag ins Gesicht des K-Klans rund um Kim, Kourtney, Khloe, Kylie, Kendall und Kris Jenner, mit der sie 23 Jahre lang verheiratet war. In der Reality-TV-Show der Großfamilie "Keeping Up with the Kardashians" musste Caitlyn früher einschneidende Erlebnisse wie abgebrochene Fingernägel und Dellen im fünften schwarzen Range Rover kommentieren. Klar, dass sie sich als Glamour-Lady von diesem Khaos Image erst mal distanzieren will. Wem das wohl nicht so gefällt? Exfrau Kris, Oberhaupt und "Momager" der Kardashians. Als Managerin der gesamten TV-Familie kümmerte sie sich natürlich auch um Bruce Jenners öffentliches Auftreten, und jahrelang bestimmte sie, was es tun und zu lassen galt. Doch darauf hat Caitlyn nun absolut keine Lust mehr und bezeichnete Kris sogar als "eiskalt" und nur auf Profit aus.

TV is calling

Doch den könnte jetzt Caitlyn bekommen, und das gleich doppelt und dreifach. Zwar erscheint sie noch in der Kardashian-Seifenoper, war aber auch mit einem Konkurrenzformat auf dem Markt. "I Am Cait" begleitete von 2015 bis 2016 den aufregenden Weg ihrer Geschlechtsumwandlung als sechzehnteilige Dokuserie in zwei Staffeln auf dem Sender "E!" und bot so intime Einblicke in Caitlyn Jenners neues Leben. Die Show, für die Caitlyn nicht nur als Hauptfigur, sondern auch als ausführende Produzentin fungierte, erreichte mit seiner ersten Folge knapp drei Millionen Zuschauer.

Caitlyn Jenner lüftet "The Secrets of My Life"

Im Jahr 2015 schaffte es Caitlyn Jenner sogar auf den zweiten Platz der Liste der meistgegoogelten Personen. Bei dieser rasant wachsenden Popularität war es auch kein Wunder, dass sie im kommenden Jahr das neue Gesicht für H&M Sport wurde und mit der Kollektion "for every Victory" in die Läden der schwedischen Modekette kam. Geschäftsfrau durch und durch, veröffentlichte Caitlyn 2017 unter dem Titel "The Secrets of My Life" ihre Memoiren, in denen sie einmal mehr mit dem Kardashian-Clan abrechnete.

Die Frau weiß, was sie will

Tja, die Dame weiß eben, wie man sich vermarktet. Und genau das ist auch ein Grund für viel Kritik, die sie trotz ihres beeindruckenden und mutigen Schrittes bekommt. Denn für viele sind das öffentliche Outing, die eigene Reality-TV-Show und diverse TV-Auftritte einfach nur eine Art, um ordentlich Geld zu machen. Doch diese Vorwürfe lässt Caitlyn natürlich nicht einfach so im Raum stehen: "Ich tue das, um meiner Seele zu helfen, und, um anderen Menschen zu helfen! Und wenn ich dabei noch einen Dollar verdiene, bin ich wohl nicht dumm". Ehrlich ist sie – und Recht hat sie.