Starporträt

Bruno Mars

Körperlich ist Bruno Mars zwar nicht der Größte, dafür aber im Musikgeschäft eine riesen Nummer – und das nicht nur hinter dem Mikrofon.

Bruno Mars

  • Geboren , Honolulu, Hawaii / Vereinigte Staaten
  • VornamePeter Gene
  • Name Hernandez
  • Jahre33
  • Grösse 1.65 m
  • Partner Jessica Caban (aktuell); Rita Ora (getrennt); Chanel Malvar (getrennt)

Biografie von Bruno Mars

Aus dem deutschen Radio ist Bruno Mars mit seiner ansteckenden Musik und den eingängigen Melodien schon lange nicht mehr wegzudenken – und wenn man sich die Herkunft des Sängers mal anguckt, sind diese Ohrwurm-Songs zum Mitpfeifen auch kein Wunder mehr.

Von Anfang an musikalisch begeistert

Denn der Sänger stammt ursprünglich aus Hawaii und ist schon in Kindheitstagen mit Musik im Ohr aufgewachsen. Das kann man fast schon wörtlich nehmen, wie er sagt: "Hawaii ist ein Paradies. Es klingt sehr kitschig, aber da liegt einfach Musik in der Luft". Und so war auch Bruno von klein auf dem Singen verfallen: Er trat zusammen mit den Eltern und seinen Geschwistern in einer Familienband auf, die ihm einige Musikstile näher brachte und über die ganze Insel tourte, und kam auch während der Schulzeit nicht von seiner Leidenschaft los und gründete eine dreiköpfige Schulband.

Doch sobald der Schulabschluss in der Tasche war, konnte Bruno nichts mehr auf der magischen Insel halten und er ließ sich in Los Angeles nieder, um die Musikkarriere endlich so richtig ins Rollen zu bringen. Zwar konnte er relativ schnell einen Plattenvertrag an Land ziehen, doch mit der erfolgreichen Zusammenarbeit sollte es einfach nicht klappen. Und so konzentrierte sich Bruno erst mal nur aufs Schreiben und Produzieren von Songs für andere Künstler wie Flo Rida oder Adam Levine.

Der große Erfolg hat nicht nur gute Seiten

So konnte er sich langsam aber sicher ein Netzwerk aufbauen und in die Charts vorkämpfen. Als er 2010 zusammen mit Rapper B.o.B. das Lied "Nothin' On You" aufnahm, schoss dieses direkt nach der Veröffentlichung auf Platz 1, Bruno Mars wurde mehr und mehr Leuten ein Begriff und konnte schließlich auch mit seinem Debütalbum "Doo-Wops & Hooligans" eine Nummer-1 Platzierung verbuchen. Es folgten einige weitere Bruno Mars Songs, die allesamt die Charts stürmten. Schien, als wäre der hawaiianische Sänger unaufhaltsam geworden.

Zumindest musikalisch, denn privat hat er sich schon den einen oder anderen Fehltritt geleistet. Der wohl verheerendste: 2010 wurde Bruno in Las Vegas mit Kokain erwischt. Zwar gestand der Sänger den Drogenmissbrauch und sagte aus, nie zuvor Kokain genommen zu haben, eine Aussage, die er später in einem anderen Interview allerdings selber als Lüge entlarvte, doch ein ganze sauberes Image hat Bruno seit dem nicht mehr. Mittlerweile ist der Skandal allerdings in Vergessenheit geraten – und der Sänger wird seinen Fehler hoffentlich nicht mehr wiederholen: "Ich habe gelernt, dass die Leute auf dich gucken – also mach nichts Dummes".

Die wilden Zeiten sind vorbei

Und tatsächlich scheint sich der Sänger diesen Warnschuss zu Herzen genommen zu haben. Dieser Tage ist Bruno Mars deutlich ruhiger geworden und tummelt sich nicht mehr ständig auf wilden, feucht-fröhlichen Partys. "Im Gegenteil. Ich bin nicht der Typ, der viel feiern geht. Wenn ich nicht toure, verbringe ich die Abende am liebsten mit meiner Freundin und unserem Hund auf dem Sofa, wir gucken gerne Serien und hängen einfach zusammen ab. Mein privates Leben ist nicht sehr aufregend. Ich halte mich zurück", so der geläuterte Musiker in einem Interview

Die starken Frauen in Bruno Mars Leben

Und zwei, die immer ein besonderes Auge auf Bruno haben werden, sind die wohl wichtigsten weiblichen Personen in seinem Leben: Mama Bernadette und seine Langzeitfreundin Jessica Caban. Während letztere ihn gezähmt hat und fleißig bei Preisverleihungen unterstützt, ist Brunos Mutter seit 2013 leider nur noch in Gedanken bei ihm. Sie starb an einer Arteriellen Aussackung im Gehirn, der Tod war für Mars nur schwer zu verkraften, doch die Musik und Freundin Jessica halfen dem Sänger wieder auf die Beine, sodass er die Welt weiter mit einfühlsamen und mitreißenden Songs versorgen kann.

Die erfolgreichsten Bruno Mars Songs im Überblick

  • 2010: "Just the Way You Are"
  • 2010: "Grenade"
  • 2011: "The Lazy Song"
  • 2011: "Count On Me"
  • 2012: "Locked Out of Heaven"
  • 2013: "When I Way Your Man"
  • 2013: "Treasure"
  • 2016: "24K Magic"
  • 2017: "That's What I Like"
  • 2017: "Versace on the Floor"
  • 2018: "Finesse" (Remix)

Erfahren Sie mehr: